schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)



Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 03.05.2015 - 20:42 Uhr  -  
Liebe ArtistInnen,

es hat leider etwas länger gedauert als geplant, aber nun kommt mein MAI-Beitrag. Da hier viele "alte S..." sind (mich eingeschlossen), dachte ich, es wird Zeit, mal etwas "moderneres" zu präsentieren. Also begeben wir uns in Jahr 1983. Außerdem ist mein Motto für diesen Thread, über LPs/CDs zu schreiben, die mich bewegt haben.

Wenn ich mich richtig erinnere, lag ich im Studium in den letzten Zügen, und war seit 1979/80 neben meinem Progrock und den 60-Klassikern auch voll auf der "New Wave"-Schiene und in dieser Kombination in meinem damaligen Bekanntenkreis recht allein. Immerhin hatte ich auf der Uni 'nen Kumpel, der genau so offen für alles war und Gitarre spielte. Daher beschallten wir uns immer mit unseren Platten und zogen gemeinsam durch die Plattenläden. Ab und an machten wir auch 'ne Session zusammen, er Gitarre, ich Korg-MS-20. (bevor Anfragen kommen, es gibt leider keine Tondokumente)

Und es gab eine Band, die immer wieder genannt wurde, die ich vom Namen nach kannte, aber bis zu dem Jahr nie gehört hatte, weil mich deren LP-Cover nie wirklich ansprachen und ich immer was wichtigeres zum kaufen fand.

Bis, ja bis eines Tages im Radio ein Song erklang mit einem sägenden Gitarrenriff, dubmäßigem Bass und einem Sänger, der für mich völlig dandyhaft sang. Der Song hieß "She's in parties" und die Band nannte sich Bauhaus. Also ab in den Plattenladen und schwupps hatte ich deren 4. Studio-LP "Burning from the inside" in meinem Besitz. Das Cover war endlich eines, das mir sofort gefiel und mich auch zum Blindkauf animiert hätte. Die Band hatte einen neuen Fan, ironischerweise mit ihrem letzten regulären Album, da sie sich nach der Tour zur LP auflösten.


Bauhaus - Burning from the inside (1983)

1."She's in Parties" 5:46
2."Antonin Artaud" 4:09
3."Wasp" (instrumental)0:20
4."King Volcano" 3:29
5."Who Killed Mr. Moonlight?" 4:54
6."Slice of Life" 3:43
7."Honeymoon Croon" 2:52
8."Kingdom's Coming" 2:25
9."Burning from the Inside" 9:21
10."Hope" 3:17
CD reissue bonus tracks

11."Lagartija Nick" 3:30
12."Here's the Dub" 3:01
13."Departure" 4:50
14."Sanity Assassin" 4:05

Peter Murphy – vocals, guitar
Daniel Ash – guitar, vocals
David J – bass guitar, vocals
Kevin Haskins – drums

BAUHAUS gelten neben Joy Division, Siouxsie and the Banshees oder den Cure als Vertreter der Dark Wave/Gothic-Szene. Für Bauhaus-Fans der ersten Stunde dürfte diese LP nicht unbedingt die Nummer 1 sein, für mich, der quasi erst im Nachhinein zur Gruppe stieß, enthält sie zwei meiner absoluten Lieblingslieder der Gruppe: neben dem schon erwähnten "She's in Parties" auch "Who killed Mr. Moonlight", einer meiner TOP 10 aus dieser Epoche. Im Grunde ist es ein sehr einfach gehaltener Song, Piano/Stimme und ein verlorenes Saxophon bilden die Strophen, während der Refrain das Tempo anzieht und mit einer unwirklich klingenden Orgel (?) aufwartet. Ich liebe es, wenn Murphy den Refrain singt.

Peter Murphy war zur Entstehungszeit schwer erkrankt, so begannen die anderen drei ohne ihn mit den Aufnahmen zur LP. Es ging soweit, dass Daniel Ash und David J bei einigen Titeln die Leadvocals übernahmen. Daher klingt die LP in meinen Ohren fast weniger nach den klassischen Bauhaus und mehr nach dem Nachfolgeprojekt der drei Instrumentalisten "Love and Rockets". Stilistisch ist es viel weiter gefasst als frühere Aufnahmen, es reicht vom am mittelalterlichen Folk angelehnten "King Volcano", über das pianogeschwängerte "Who killed...",den von akustischer Gitarre geprägten "Kingdom Come" oder "Hope" bis hin zu düster-stakkatohaften Titeln wie "Burning from the Inside", " Atonin Artaud" oder "She's in Parties". Auch Dub-Einflüsse sind hörbar, man achte einfach mal auf "Honeymoon croon".

Über allen schwebt fast immer die Stimme von Peter Murphy, die immer klingt, als ob er selbst nur geisterhaft anwesend ist. Stellenweise erinnert er an Bowie aus den 70er in Art und Ausdruck. Wenn ich die LP/CD insgesamt beschreiben sollte: New (Dark) Wave-Psychedelic der dunklen Art :-) An die Psychedelic erinnert mich die Verspieltheit und die Art der Produktion, mit den vielen Gimmicks und Effekten. Das Dunkle kommt natürlich vom Tempo und dem klassischen 80er Sound aus dem damaligen England. Besonders diese sägenden Gitarrenriffs haben es mir angetan.

Fazit: für mich ein großes Album und eine große Band. Wer auf den Geschmack kommt, dem empfehle ich unbedingt die beiden "Deluxe"-Ausgaben der Alben "Mask" und "In the flat field", die zusätzliche Disks und sehr informative Booklets enthalten. Es gibt aber auch eine sehr preiswerte Box mit den Studioalben der Band.

Das CD-Reissue bietet noch einige Bonustitel, die damals nur auf Singles erschienen sind, oder erst später auf Compilationalben.

She's in parties"

Antonin Artaud

Wasp


King volcano


Who killed Mr. Moonlight"

Slice of Life

Honeymoon croon

Kingdom's coming

Burning from the inside

Hope


Nach Bauhaus gründete Daniel Ash mit Kevin Haskins und ihrem Roadie Glenn Campling die Band Tones on Tail, Peter Murphy und David J begannen Solokarrieren. Später entstand aus Tones on Tail mit David J zusammen die Band Love and Rockets. Peter Murphy arbeitete auch mit dem Ex-JAPAN Mick Karn als Dalis Car auf zwei CDs zusammen. Bauhaus selbst reformierten sich 1998 und 2005-2008 noch zweimal für Touren bzw. eine letzte Studioplatte.

P.S.: mit dieser "Rezi" löse ich ein "Versprechen" an badger ein, wenn ich mich richtig erinnere, mag er Bauhaus auch so wie ich. Und ich denke, er kann noch viel mehr zur Gruppe erzählen. Manchmal finde ich es tragisch, Englisch nicht als Muttersprachler zu haben.

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
Dieser Post wurde 5 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 15.05.2015 - 10:37 Uhr von Trurl.
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 04.05.2015 - 18:27 Uhr  -  
Eine feine Vorstellung, trurl. Bauhaus gehörten in den 80ern für mich zu den absolut interessanten Bands - "She's in parties" ist ein toller Song. Irgendwie habe ich aber außer 2 Alben auf Cassette keinen Tonträger von ihnen, warum auch immer?

Erwähnenswert finde ich auch den Song "Bela Lugosi's dead", der ist aber, glaube ich, später entstanden.
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 04.05.2015 - 18:47 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Stattmeister

(...)
Erwähnenswert finde ich auch den Song "Bela Lugosi's dead", der ist aber, glaube ich, später entstanden.


No, das war die erste Single. Ironischerweise kenne ich diesen Song erst seit gestern nur als Specialmix. Die originale Single habe ich noch nie gehört, ist auf keinem Tonträger, den ich von denen hier habe, vertreten :-) Und für Youtube war ich bisher zu faul.

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3250
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 04.05.2015 - 20:32 Uhr  -  
Ausser Bauhaus Dessau kenne ich da eigentlich gar nichts vom Bauhaus. :D

radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
Mr. Upduff online
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11643
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 05.05.2015 - 10:23 Uhr  -  
...jawolll...die habe und schätze ich auch...vor allem die (sehr unterschiedlichen) Titel

"She's in Parties"
[youtube]QCg4i1f_oDY[/youtube]

"King Volcano"
[youtube]5rdnodEzOXI[/youtube]

und "Who Killed Mr. Moonlight?"
[youtube]FpkZUco_oJw[/youtube]

finde ich (noch immer) genial...
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 05.05.2015 - 20:15 Uhr  -  
@Mr. Upduff

da hast Du genau die drei Titel gefunden, die ich auch am meisten schätze - Gänsehaut pur

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2272
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 06.05.2015 - 13:27 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Trurl

für mich ein großes Album und eine große Band. Wer auf den Geschmack kommt, dem empfehle ich unbedingt die beiden "Deluxe"-Ausgaben der Alben "Mask" und "In the flat field", die zusätzliche Disks und sehr informative Booklets enthalten. Es gibt aber auch eine sehr preiswerte Box mit den Studioalben der Band.

P.S.: mit dieser "Rezi" löse ich ein "Versprechen" an badger ein, wenn ich mich richtig erinnere, mag er Bauhaus auch so wie ich. Und ich denke, er kann noch viel mehr zur Gruppe erzählen. Manchmal finde ich es tragisch, Englisch nicht als Muttersprachler zu haben.

trurl


lieber andreas,
wir sind mit unserem musikgeschmack ja nicht immer d'accord, aber hier paßt wohl für uns
beide so ziemlich alles, was passen muß.

die band wurde uns übrigens ganz zu beginn als Bowie-clones präsentiert; vielleicht hat
Peter Murphy ja wirklich etwas damit kokettiert. diese ganze gothik-richtung gab es damals
ja noch nicht; sie mag wohl um bands wie Bauhaus, Siouxsie & Banshees oder Cure herum
entstanden sein, aber ich denke, es gab später ganz andere truppen, die mit diesem stil in
verbindung gebracht wurden.

für mich war das einfach sehr intelligent gemachte new wave, die zum glück nie das
ursprüngliche in der musik, nämlich das rocken und rollen, vermissen ließ.

wie du schon richtig vermutest, würde ich die ersten beiden alben noch etwas höher bewerten,
als diese 4. hier, aber ich mag eigentlich alles, was Bauhaus gemacht haben.

und besonders mag ich natürlich immer noch die ton-geschenke, die mir ein guter freund
einmal gemacht hat....(zwinker, zwinker).
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
Rabatz offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 52
Beiträge: 6574
Dabei seit: 01 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 07.05.2015 - 19:42 Uhr  -  
Zugegeben, da kannte ich die 90er noch nicht. Aber die 80er habe ich im Wesentlichen als akustische Durststrecke empfunden. Nix wollte mir gefallen: "Synthie Bass, Plastikschlagzeug, Dildogitarre und Transengesang" (Zitat meines Wirts in der Dorfkneipe); ich wusste, was er meinte. Aus lauter Verzweifelung ging es nach Reading, Monsters of Rock, Pandoras Box oder ähnlichen Festivals, um wenigstens gelegentlich erdigen Sound zu vernehmen. Bands wie Metallica, welche damals gerade total angesagt waren, habe ich vom Bierstand aus verfolgt. Warum ich mein Genöhle hier reinsetze?! Nun ja, eine Ausnahme dieser Phase fand ich richtig klasse (Neben Iggy natürlich, der war immer drauf): Joy Division - Pearl Harbour. Auf diesem Mitschnitt werden die Hits der Truppe in ihrer Entstehungsphase eingespielt. Sehr rau und druckvoll. Die machten Rabatz.

http://www.discogs.com/Joy-Div...ter/138987
";Die Amerikaner hassen Musik. Aber sie lieben Unterhaltung." Frank Zappa

"Nebraska. Das Land, wo Männer noch Männer und Schafe nervös sind." John E. Douglas
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 07.05.2015 - 20:04 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badger


für mich war das einfach sehr intelligent gemachte new wave, die zum glück nie das
ursprüngliche in der musik, nämlich das rocken und rollen, vermissen ließ.

wie du schon richtig vermutest, würde ich die ersten beiden alben noch etwas höher bewerten,
als diese 4. hier, aber ich mag eigentlich alles, was Bauhaus gemacht haben.

und besonders mag ich natürlich immer noch die ton-geschenke, die mir ein guter freund
einmal gemacht hat....(zwinker, zwinker).


Lieber badger,

Jep, so habe ich die auch immer sortiert, guter New Wave. Ich mag auch alles von denen, aber diese ragt imho aufgrund der stilistischen Vielfalt für mich noch etwas raus. Wie gesagt, erinnert mich stellenweise eher an Love and Rockets als an die ersten drei Bauhaus.

Der gute Freund, war ich das, oder gint es da was für zu entdecken. verzeih die Frage. Aber in meinem Alter beginnt leider die Vergesslichkeit ;-)

Da du alles magst, kennst du die Deluxeausgaben von MASK bzw. IN THE FLAT FIELD und die beiden Sonder-CDs "live in studio1979" und "...and remains"?

Trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2272
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 07.05.2015 - 20:40 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Trurl

Zitat geschrieben von badger


für mich war das einfach sehr intelligent gemachte new wave, die zum glück nie das
ursprüngliche in der musik, nämlich das rocken und rollen, vermissen ließ.

wie du schon richtig vermutest, würde ich die ersten beiden alben noch etwas höher bewerten,
als diese 4. hier, aber ich mag eigentlich alles, was Bauhaus gemacht haben.

und besonders mag ich natürlich immer noch die ton-geschenke, die mir ein guter freund
einmal gemacht hat....(zwinker, zwinker).


Lieber badger,

Jep, so habe ich die auch immer sortiert, guter New Wave. Ich mag auch alles von denen, aber diese ragt imho aufgrund der stilistischen Vielfalt für mich noch etwas raus. Wie gesagt, erinnert mich stellenweise eher an Love and Rockets als an die ersten drei Bauhaus.

Der gute Freund, war ich das, oder gint es da was für zu entdecken. verzeih die Frage. Aber in meinem Alter beginnt leider die Vergesslichkeit ;-)

Da du alles magst, kennst du die Deluxeausgaben von MASK bzw. IN THE FLAT FIELD und die beiden Sonder-CDs "live in studio1979" und "...and remains"?

Trurl


von den beiden deluxe-ausgaben habe ich (von meinem besagten guten freund, dem ver-
geßlichen herrn 'a')
schon die bonus-cds erhalten, dazu auch noch live-sets aus nijmegen und london, hammersmith.
zusätzlich liegt hier noch ein soundboard rum (oder sinds gar zwei) und so bin ich also
reichlich bestückt.
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Mai 2015 - Bauhaus - Burning from the inside (1983)  -  Gepostet: 07.05.2015 - 20:49 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badger


von den beiden deluxe-ausgaben habe ich (von meinem besagten guten freund, dem ver-
geßlichen herrn 'a')
schon die bonus-cds erhalten, dazu auch noch live-sets aus nijmegen und london, hammersmith.
zusätzlich liegt hier noch ein soundboard rum (oder sinds gar zwei) und so bin ich also
reichlich bestückt.


lol, morgen hole ich mir mal diese Igor Strogow Knoblauchdragees für das Gedächnis ;-)

Trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 07.05.2015 - 20:50 Uhr von Trurl.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.11.2017 - 09:36