"grand malheur"

Mein NAD 302 gibt den Geist auf

 
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Nahe der Ostsee
Alter: 61
Beiträge: 1112
Dabei seit: 05 / 2015
Betreff:

"grand malheur"

 · 
Gepostet: 22.06.2015 - 15:35 Uhr  ·  #1
Den kleinen, feinen Verstärker habe ich jetzt schon über 20 Jahre.
Seit vorhin knirscht es im linken Lautsprecher, der Klang wird verzerrt wieder-
gegeben oder fällt ganz aus.
Seinen legendären Vorgänger den NAD 3020 hatte ich schon vor knapp 40 Jahren (1978)
gekauft.
Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll - bei den Stundensätzen der 'HiFi-Werstätten' .
Habe in der ' Bucht' die modifizierte Variante NAD C 320 BEE für VB 170€ entdeckt.

Daß es wieder ein NAD wird steht außer Zweifel

" Was tun, sprach Zeus..."
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 13419
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: "grand malheur"

 · 
Gepostet: 22.06.2015 - 17:00 Uhr  ·  #2
Hi,

...evtl. ist das "nur" der Lautstärkepoti, leicht oxidiert oder, falls nicht gekapselt, durch Staub verschmutzt.

In solchen Fällen könnte vorübergehend helfen, die Lautsprecher abzuklemmen und den Lautstärkeregler ein paar mal sehr schnell kräftig leise und maximal laut zu stellen. Als Dauerlösung käme eine Reinigung oder Austausch des Potis in Frage.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Nahe der Ostsee
Alter: 61
Beiträge: 1112
Dabei seit: 05 / 2015
Betreff:

Re: "grand malheur"

 · 
Gepostet: 22.06.2015 - 17:26 Uhr  ·  #3
Hallo badMoon,

das Problem ist, daß nur der linke Lautsprecher betroffen ist.
Die Lautstärke läßt sich völlig normal bedienen.
Plötzlich spielt dann der linke Lautsprecher wieder wie aus heiterem
Himmel ganz normal, dann wieder krächzen und dann wieder Ausfall.
Das gefällt mir überhaupt nicht.
Obwohl ich an alten Sachen, die mir immer gute Dienste erwiesen haben hänge,
habe ich mich jetzt entschlossen mich nach gebrauchtem Ersatz umzuschauen.
Ich habe nur wenig technische Ahnung von Verstärkern. Wenn ich das Gerät zur Reparatur
bringe, können die mir 'Sonstwas' erzählen und ich bin mit Ersatzteil, Arbeitslohn+ MwST
nacher 100-120 € los. Und außerdem bekomme ich dann noch ein Billigteil eingebaut wenn
ich Pech habe.
Das Gerät ist gut 20 Jahre alt.

Danke für Deinen Einsatz
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 54
Beiträge: 7232
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: "grand malheur"

 · 
Gepostet: 22.06.2015 - 17:42 Uhr  ·  #4
Vielleicht liest dies hier ja Holger_Fischer. Der hat 2 NAD-Endstufen und ähnliche Probleme gehabt (meine mich zumindest zu erinnern). Oder schreib ihm doch mal eine PN. Möglicherweise kann er dir zumindest eine Fehlerdiagnose geben.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Nahe der Ostsee
Alter: 61
Beiträge: 1112
Dabei seit: 05 / 2015
Betreff:

Re: "grand malheur"

 · 
Gepostet: 22.06.2015 - 20:11 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von Stattmeister

Vielleicht liest dies hier ja Holger_Fischer. Der hat 2 NAD-Endstufen und ähnliche Probleme gehabt (meine mich zumindest zu erinnern). Oder schreib ihm doch mal eine PN. Möglicherweise kann er dir zumindest eine Fehlerdiagnose geben.



Danke für den Tipp!

Ich hatte vor gut 20 Jahren 298 DM (Angebotspreis) für das Gerät bezahlt.
Ich denke es hat sein Soll erfüllt.
Ich habe schon ein Ersatzgerät ins Auge gefaßt, bei dem ich mich qualitativ noch
etwas verbesser und bin diesbezüglich auch schon aktiv geworden.
Rainer The Mage
 
Avatar
 
Betreff:

Re: "grand malheur"

 · 
Gepostet: 22.06.2015 - 21:50 Uhr  ·  #6
Ich habe auch einen älteren Verstärker und zum Glück einen bewanderten Vater. Bei mir waren ähnliche Probleme vorhanden, betraf nur einen Kanal. Er meinte dann, dass wahrscheinlich der Haupt IC durchgebrannt sein. Das Ding hab ich dann im Netz für nicht mal 5€ bestellt, Vaddern hats eingesetzt und schon gings wieder.
Leider weiß man sowas aber nicht ohne gewisse Fachkenntnis und ohne ihn hätte ich mir das Gerät auf ebay für 170€ noch mal kaufen müssen.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Nahe der Ostsee
Alter: 61
Beiträge: 1112
Dabei seit: 05 / 2015
Betreff:

Re: "grand malheur"

 · 
Gepostet: 23.06.2015 - 10:10 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Rainer The Mage

Ich habe auch einen älteren Verstärker und zum Glück einen bewanderten Vater. Bei mir waren ähnliche Probleme vorhanden, betraf nur einen Kanal. Er meinte dann, dass wahrscheinlich der Haupt IC durchgebrannt sein. Das Ding hab ich dann im Netz für nicht mal 5€ bestellt, Vaddern hats eingesetzt und schon gings wieder.
Leider weiß man sowas aber nicht ohne gewisse Fachkenntnis und ohne ihn hätte ich mir das Gerät auf ebay für 170€ noch mal kaufen müssen.


Tja, das ist natürlich optimal wenn innerhalb der Familie jemand ist, der sich mit
der Elektronik auskennt. Leider bin ich auf fremden Sachverstand angewiesen.
Und wer weiß, wann nach so langer Lebensdauer das nächste Teil defekt ist.
Ich werde lieber nach hochwertigem Ersatz Ausschau halten.
Wenn ich für weniger als 200 Euronen ein ausgezeichnetes Gerät, das sechs, sieben
Jahre im Einsatz war, bei eBay ergattern kann, ist meine ' HiFi-Welt' wieder in Ordnung.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4159
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: "grand malheur"

 · 
Gepostet: 08.02.2016 - 21:36 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Thorens

Zitat geschrieben von Rainer The Mage

Ich habe auch einen älteren Verstärker und zum Glück einen bewanderten Vater. Bei mir waren ähnliche Probleme vorhanden, betraf nur einen Kanal. Er meinte dann, dass wahrscheinlich der Haupt IC durchgebrannt sein. Das Ding hab ich dann im Netz für nicht mal 5€ bestellt, Vaddern hats eingesetzt und schon gings wieder.
Leider weiß man sowas aber nicht ohne gewisse Fachkenntnis und ohne ihn hätte ich mir das Gerät auf ebay für 170€ noch mal kaufen müssen.


Tja, das ist natürlich optimal wenn innerhalb der Familie jemand ist, der sich mit
der Elektronik auskennt. Leider bin ich auf fremden Sachverstand angewiesen.
Und wer weiß, wann nach so langer Lebensdauer das nächste Teil defekt ist.
Ich werde lieber nach hochwertigem Ersatz Ausschau halten.
Wenn ich für weniger als 200 Euronen ein ausgezeichnetes Gerät, das sechs, sieben
Jahre im Einsatz war, bei eBay ergattern kann, ist meine ' HiFi-Welt' wieder in Ordnung.


Verdammt, jetzt erst entdeckt. Meistens liegt es an den Lautsprecher-Schutzrelais. Da hat NAD etwas gespart. Habe an eine meiner Endstufen jetzt endgültig neue eingebaut. 1,50 EUR pro Stück.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Nahe der Ostsee
Alter: 61
Beiträge: 1112
Dabei seit: 05 / 2015
Betreff:

Re: "grand malheur"

 · 
Gepostet: 13.02.2016 - 11:13 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von holger_fischer

Zitat geschrieben von Thorens

Zitat geschrieben von Rainer The Mage

Ich habe auch einen älteren Verstärker und zum Glück einen bewanderten Vater. Bei mir waren ähnliche Probleme vorhanden, betraf nur einen Kanal. Er meinte dann, dass wahrscheinlich der Haupt IC durchgebrannt sein. Das Ding hab ich dann im Netz für nicht mal 5€ bestellt, Vaddern hats eingesetzt und schon gings wieder.
Leider weiß man sowas aber nicht ohne gewisse Fachkenntnis und ohne ihn hätte ich mir das Gerät auf ebay für 170€ noch mal kaufen müssen.


Tja, das ist natürlich optimal wenn innerhalb der Familie jemand ist, der sich mit
der Elektronik auskennt. Leider bin ich auf fremden Sachverstand angewiesen.
Und wer weiß, wann nach so langer Lebensdauer das nächste Teil defekt ist.
Ich werde lieber nach hochwertigem Ersatz Ausschau halten.
Wenn ich für weniger als 200 Euronen ein ausgezeichnetes Gerät, das sechs, sieben
Jahre im Einsatz war, bei eBay ergattern kann, ist meine ' HiFi-Welt' wieder in Ordnung.


Verdammt, jetzt erst entdeckt. Meistens liegt es an den Lautsprecher-Schutzrelais. Da hat NAD etwas gespart. Habe an eine meiner Endstufen jetzt endgültig neue eingebaut. 1,50 EUR pro Stück.


Danke für den Tipp,
zwischenzeitlich habe ich den alten Verstärker verschenkt und in der 'Bucht' einen
gut gepflegten NAD C320 BEE für den halben Neupreis ergattert. Der bedient meine
kleineren Mission Lautsprecher bestens.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.