schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)



badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12229
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 03.01.2016 - 17:57 Uhr  -  
In Zeiten, in denen Musik noch nicht digital auf kleinen Silberscheiben verewigt wurde, lauschte man dieser von einem satten 30 cm Durchmesser Vinylträger. Entsprechend groß waren die Hüllen, die der Aufbewahrung der kostbaren Scheiben dienten. Und dies wiederum ließ manch künstlerisch gestaltetes Artwork in seiner ganzen Pracht erscheinen, wo hingegen die Darstellung des CD-Booklets kläglich scheitern muss.

So ließ ich mich seinerzeit häufig durch ein interessant gestaltetes Plattencover inspirieren, immer in der Hoffnung, dass die Musik hielt, was das Cover versprach. So unter anderem geschehen bei

The Cure - Seventeen Seconds

NewWave / Punk - Spielzeit: 35:40 Minuten - Erscheinungsjahr 04/1980

Minimalistisch gestaltet, in grau-weiß-rotfarbenen Pastelltönen kommt es daher. Erst bei genauerem Hinsehen ist erkennbar, dass die Kamera beim Auslösen bewegt und dadurch ein verwischter Effekt erreich wurde. Und bei längerem Betrachten ist ein hinter der Verwischung stehender Baum oder Anfang eines Waldes erkennbar. Das ganze Cover vermittelt einen kühlen, gespenstischen Eindruck. Es sprang mich einfach an, und so war der Griff nach dieser Scheibe die logische Konsequenz.

Im damaligen Plattenladen meines Vertrauens wurde dem Kunden eine Hörkabine mit Schallplattenspieler zugewiesen. Dort konnte die Scheibe wahlweise über Boxen oder Kopfhörer angetestet oder vollständig durchgehört werden. Traumhaft - wo gibt es das heute noch?

Langsam senkte sich die Nadel in die Rille, die Lautsprecher gab die ersten Töne des Openers "A Reflection" frei. In eine montone, teilweise wie ein Klavier klingende Keyboardmelodie, mischt sich langsam ein schwebender Keyboardsound und später ein wie aus weiter ferner heranwehender, klagender Gesangston. Bereits dieser Song spiegelt das Cover der LP wider.

A Reflection

Und genau in diesem Stil geht es auf dem gesamten Werk weiter. Wer kennt nicht diesen Traum, in dem man fortlaufen möchte, sich aber während des Laufens kaum von der Stelle bewegen kann? So ähnlich kann die Musik auf "Seventeen Seconds" beschrieben werden: Songs in Slow Motion, bedrohlich, unterkühlt, minimalistisch, oft aus dem Off hereinwehend, meist mit klaren, präzisen Bassläufen unterlegt. Und immer Robert Smith' gespenstisch über allem schwebende Stimme, zerbrechlich und klagend. Wie auch in dem Song, der der LP seinen Titel gab:

Seventeen Seconds

Möchte jemand gerne In Your House leben, wenn eine Gesangsstrophe mit solch einem Text daherkommt?

I hear no sound in your house
Silence
In the empty rooms
I drown at night in your house
Pretending to swim
Pretending to swim


Das ganze in einem Cure'schen Song verpackt, monoton, eisig, klagend, bedrohlich, wird jedermann nur noch einen Gedanken haben: Flieh, so schnell du kannst, wenn du den Fehler begangen haben solltest, durch die Tür in dieses Haus zu schreiten.

In Your House

Fast befreiend dagegen A Forest - auch heute noch die Hymne auf jedem Cure-Konzert, der Song, der - das ist so sicher wie das Amen in der Kirche - jede Halle mit ihren zigtausend Besuchern zum Brodeln bringt. Dabei ist auch dieser Song keinesfalls auf Optimismus ausgelegt. Auch hier herrscht, eingeleitet von wie aus dem Nichts kommenden kühlen Keyboardgewimmer, die gleiche trostlose Grundstimmung, die das komplette Album begleitet.

A Forest - Studioversion

A Forest - Live

The Cure - das war vielleicht die letzte Band der ausklingenden Punkära und die erste der NewWave-Generation. Oder sie waren einfach irgendwo dazwischen - sie schienen die Grenzen aufgelöst zu haben. Keine Songs mit der Aufforderung, alles zu zertrümmern, was gerade zufällig auf dem Weg lag. Keine zertretenen Drums oder demolierten Gitarren während eines Liveauftritts. The Cure mit Seventeen Seconds - das war ganz einfach eine Musik, die nicht nur den damaligen Zeitnerv getroffen zu haben schien. Nein, das war ein Stück Musik, die auch heute, 35 Jahre nach Erscheinen des Albums, noch nichts von ihrer Faszination verloren hat. Und, und das macht dieses Album so interessant, bei jedem Hördurchgang daherspaziert kommt wie ein guter Freund: Sofort vertraut, auch nach langer Zeit des Nichtsehens resp. -hörens steht nichts zwischen uns. Aber es gibt immer wieder kleine Geheimnisse zu entdecken.

So müssen wahre Freunde sein. Wie heißt es am Ende des Songs "A Forest"?

Again and Again and Again....
Käse immer unten.
Dieser Post wurde 3 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 04.01.2016 - 14:23 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
Trurl online
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12789
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 03.01.2016 - 18:28 Uhr  -  
schöne Rezi, Wolfgang, ist auch eine meiner Liebsten von den CURE,

"Keine Songs mit der Aufforderung, alles zu zertrümmern, was gerade zufällig auf dem Weg lag. Keine zertretenen Drums oder demolierten Gitarren während eines Liveauftritts. " das war doch schon gute 15 Jahre früher, die WER hatten das doch schon ausgiebigst zelebriert :-)

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 03.01.2016 - 18:33 Uhr  -  
Hallo Wolfgang, danke für die Rezi und die Wiederentdeckung. Die ersten 3 oder 4 Alben waren super. Live ist die Band eine Bank.
nach unten nach oben
Shamble online
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Frankfurt am Main
Alter: 21
Beiträge: 2342
Dabei seit: 11 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 03.01.2016 - 18:52 Uhr  -  
Coole Rezension, Danke. The cure gehörenn zu meinen lieblings gruppen und dieses album is für mich eins der häftigsten. 40 min beklemmung.
Mein lieblings lied is Play for Today besonders cool kommt der song auch auf der Liveplatte Paris. A Reflection ist pure gänsehaut, schön wie du den song beschrieben hast.
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11646
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 03.01.2016 - 18:54 Uhr  -  
...meine beiden Top-Cure-Alben sind "Kiss Me" und vor allem "Mixed Up" (letzteres nich so ganz regulär aber dafür voller Energie) ...Gelgenheit mir nochmal deren Erstling anzuhören...
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
Trurl online
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12789
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 03.01.2016 - 18:57 Uhr  -  
Zitat

Gelgenheit mir nochmal deren Erstling anzuhören...



ich hoffe, Du weißt. ist nicht diese Scheibe :-) Erstling UK war "Three Imaginary Boys"
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11646
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 03.01.2016 - 18:59 Uhr  -  
...wollte grad noch ändern in Zweitling...
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
Scoot offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  SOest
Alter: 58
Beiträge: 10600
Dabei seit: 04 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 04.01.2016 - 15:02 Uhr  -  
Sorry, aber The Cure waren und sind überhaupt nicht meine Baustelle.
"Kühe grasen nicht, sie sprechen mit der Erde"
- Piet Klocke -
nach unten nach oben
Maddrax offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  bei Heidelberg
Alter:
Beiträge: 2352
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 04.01.2016 - 15:22 Uhr  -  
ein wirklich richtig richtig schöne Rezi, die einem eine Band näher bringen soll, bei der es mir aber leider so geht wie "Scoot".
Ich kenne von The Cure, das was (v.a. in den 1980gern) im Radio lief und da lief schon recht viel und regelmässig einiges von der Band.
Leider hat mir davon niemals nicht etwas gefallen, darum habe ich mich mit der Truppe auch nie näher beschäftigt, geschweige denn einen Tonträger käuflich erworben.
Wird wahrscheinlich auch weiter so bleiben, aber man kann ja nicht alles mögen...
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Well, listen everybody
To what I got to say
There's hope for tomorrow
If we wake up today

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
nach unten nach oben
Leslie offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Alter:
Beiträge: 22531
Dabei seit: 07 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 04.01.2016 - 15:37 Uhr  -  
The Cure ist mir auch ein Begriff - aber Platten besitze ich nicht - ich erinnere mich an den toupierten Wuschelkopf Robert Smith und das Album Wish - das hatte mein Sohn damals am laufen - das waren schöne Pop Songs und einer gefiel mir besonders gut und da konnte ich sogar den Text mitsingen "Friday I’m in Love“ 8)
nach unten nach oben
Maddrax offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  bei Heidelberg
Alter:
Beiträge: 2352
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 04.01.2016 - 15:52 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Leslie

"Friday I’m in Love“ 8)

ja, das war einer der songs, die immer im Radio kamen. Bei SDR3 ne Zeitlang fast täglich.
Ich fands einfach nur zu poppig, obwohl ich bestimmte Popmusik eigentlich sehr gerne höre... zumindest heutzutage.

Damals gab's ja auch die "Popper" und die "Waver"
Und die haben sich damals mit schrecklichen Klamotten und schrecklichen Frisuren gegenseitig übertroffen, und genau dazu passte dann auch diese Cure-musik die im Radio lief ...

ich bin damals mit (für die Zeit und Mode) zu langen Haaren, Norwegerpulli und engen hell-orangenen Hosen (da gab es eine bestimmte Farbe, die damals als absolut "freakig" galt) zwishcen all den poppern und Wavern rumgelatscht.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Well, listen everybody
To what I got to say
There's hope for tomorrow
If we wake up today

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12229
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 04.01.2016 - 17:44 Uhr  -  
Hier möchte ich fast vermuten, dass die Hörbeispiele ignoriert wurden. Mit dem hier angeführten Song "Friday..." hat die Musik dieses Albums rein gar nichts zu tun.

Das wäre so, als nagel ich Talk Talk auf "Such a Shame" fest und verpasse deswegen deren geniales Album "Spirit of Eden"
Käse immer unten.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 04.01.2016 - 17:48 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 04.01.2016 - 17:59 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon

Hier möchte ich fast vermuten, dass die Hörbeispiele ignoriert wurden. Mit dem hier angeführten Song "Friday..." hat die Musik dieses Albums rein gar nichts zu tun.

Das wäre so, als nagel ich Talk Talk auf "Such a Shame" fest und verpasse deswegen deren geniales Album "Spirit of Eden"


So ist es!
LG Natural History
nach unten nach oben
radiot online
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3254
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 04.01.2016 - 19:03 Uhr  -  
Zur gelegentlichen Heilung wird Musik von The Cure hier auch eingesetzt. Nicht die Menge und nicht die schön besprochene Platte von Wolfgang, aber immerhin gibt es als Platten:

"Wish" DLP
"Faith"
"Entreat" live at wembley july '89
und
"Japanese Whispers - The Cure singles Nov 82 : Nov 83"

Als CDs dann ebenfalls "Wish" und, damals von unserer Nichte nahegebracht, "Disintegration". Mit "Lullaby", damals im TV oft zu sehen und zu hören.

Fazit: ich verbuche die Musik unter gut gelungener Popmusik, zumindest die CD, die gerade läuft - "Disintegration".

Die anderen Platten muss ich wohl nochmal durchhören; "Japanese Whispers" erinnere ich als nicht so gut, bin aber auch nicht der Kenner, muss evtl. noch geheilt werden... :D

radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
Jersch online
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Kiel
Alter:
Beiträge: 5935
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 04.01.2016 - 19:23 Uhr  -  
Beim hören der Soundbeispiele muss ich oft an meine PC-Tastatur denken!
"Kann ich so nicht beurteilen, muss ich nackt sehen!"
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12229
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 04.01.2016 - 19:33 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Jersch

Beim hören der Soundbeispiele muss ich oft an meine PC-Tastatur denken!


...in Deine Denkapparatur möchte ich nicht gucken können.

:lol:
Käse immer unten.
nach unten nach oben
Moniek offline
DJ
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Hannover 30451
Alter: 67
Beiträge: 3277
Dabei seit: 07 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 05.01.2016 - 00:31 Uhr  -  
The Cure hört meine 25 jährige Tochter gern und ich auch
Ich habe meine Meinung, verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.
nach unten nach oben
Ziggy offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  SüdOstNiedersachsen
Alter: 58
Beiträge: 2905
Dabei seit: 07 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 08.01.2016 - 18:51 Uhr  -  
Vielen Dank für die tolle Vorstellung!
Solche Plattenläden erinnere ich auch. Habe dort manch eine (eigentlich) Schulstunde verbracht! Das ist wahrscheinlich analog zu den Kids, die heute vormittags an den Konsolen der Riesen-märkte kleben (?!).
Einzig zur Musik dieser Gruppe habe ich noch nie so richtig Zugang gefunden.
Versuche ich vielleicht nochmal!
LG, Ziggy
Welches Wort wird immer falsch geschrieben?
nach unten nach oben
Tom Cody offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: URUGUAY  Dortmund
Alter: 61
Beiträge: 28322
Dabei seit: 11 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 08.01.2016 - 19:12 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon

Im damaligen Plattenladen meines Vertrauens wurde dem Kunden eine Hörkabine mit Schallplattenspieler zugewiesen. Dort konnte die Scheibe wahlweise über Boxen oder Kopfhörer angetestet oder vollständig durchgehört werden. Traumhaft - wo gibt es das heute noch?


Zur Musik an sich kann ich leider nichts beitragen, da ich die Band nur namentlich kenne. Zu diesen Plattenläden schon. In Dortmund gab es Anfang der 70er auch so einen Laden, den man heutzutage wohl vergeblich sucht. Eine Kabine für 3-4 Leute, Kopfhörer oder Boxen. An eine LP kann ich mich noch genau erinnern, die damals von meinen Kumpels und mir (pubertierende 14 - 16jährige) dort gehört, aber nie gekauft wurde: "Master Of Reallity" von Black Sabbath. Ewig lief die erste Seite der LP, danach sind wir wieder gegangen.

Wolfgang, kannst dieses Posting auch wieder rausnehmen, ist ja doch eher mehr "off topic" und ich will deine Vorstellung hier durch nicht verwässern.
Danke für deine Wiederentdeckung! :r:
Dead End Street - The Place For Good Music !
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5581
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 09.01.2016 - 12:21 Uhr  -  
Erstmals, sehr gute Vorstellung einer Scheibe. So kenne ich dich badMoon :q:

Die Scheibe selber kenne ich jetzt nicht, aber daraus einige Songs.
A Forest z.B. ist DER Kult Song von Cure und wiederspiegelt gut die stimmung der Band
vorallem die vom Masterminders Robert Smith.
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 15.01.2016 - 21:16 Uhr  -  
Neben den ersten wirklich wichtigen Alben der Band möchte ich noch dieses Album aus dem Jahr 2000 kurz erwähnen:

Bloodflowers



Fantastisch! Sei allen empfohlen, die Cure nur mit Friday I'm In Love o.ä. verbinden. Würden die nur so etwas machen, hätte ich kein Album von der Band. Habe aber tatsächlich neun.

Ein Anspieltip für Zweifler ist auch Shake Dog Shake aus In Concert:

nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 15.01.2016 - 21:24 Uhr  -  
Zitat
Bloodflowers


Die Bloodflowerssteht hier auch! Wurde seinerzeit in Studentenkreisen auf und ab gegniegelt!
Herrlich!
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 15.01.2016 - 21:27 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Proggy

Zitat
Bloodflowers


Die Bloodflowerssteht hier auch! Wurde seinerzeit in Studentenkreisen auf und ab gegniegelt!
Herrlich!


Ich finde auch, dass sie es da noch mal richtig scheppern lassen.
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 15.01.2016 - 21:33 Uhr  -  
Zitat geschrieben von holger_fischer

Zitat geschrieben von Proggy

Zitat
Bloodflowers


Die Bloodflowerssteht hier auch! Wurde seinerzeit in Studentenkreisen auf und ab gegniegelt!
Herrlich!


Ich finde auch, dass sie es da noch mal richtig scheppern lassen.


Die STONE-Kritiker hatten es wieder völlig verrissen! Immer am Nölen! Ich hatte dunnemals den RS von der ersten Ausgabe abonniert! Fehler! Wühlen nur im Dreck! Schade!
Eine Zeitschrift muss objektiver sein! Es dreht sich jetzt nicht nur um dieses Album.
LG Proggy
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2016 - The Cure - Seventeen Seconds (1980)  -  Gepostet: 15.01.2016 - 21:37 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Proggy

Zitat geschrieben von holger_fischer

Zitat geschrieben von Proggy

Zitat
Bloodflowers


Die Bloodflowerssteht hier auch! Wurde seinerzeit in Studentenkreisen auf und ab gegniegelt!
Herrlich!


Ich finde auch, dass sie es da noch mal richtig scheppern lassen.


Die STONE-Kritiker hatten es wieder völlig verrissen! Immer am Nölen! Ich hatte dunnemals den RS von der ersten Ausgabe abonniert! Fehler! Wühlen nur im Dreck! Schade!
Eine Zeitschrift muss objektiver sein! Es dreht sich jetzt nicht nur um dieses Album.
LG Proggy


Ach ja, der RS. Ich habe ihn nur ein paar Mal in der Hand gehabt. Aber wenn er irgendwo zitiert wurde, dann war es nur Rumgekrittel an irgendeiner Musik. Die halten sich für die grööten Musikkenner der Galaxis. Sowas brauche ich nicht.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 17:40