schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct



MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 08:26 Uhr  -  
Es ist soweit! Nach 8 Jahren erscheint am 18.11. das neue Metallica-Album Hardwired ... To Self-Destruct:



Sehr interessant: es wird eine Doppel-CD werden:

Disc One

Hardwired
Atlas, Rise!
Now That We’re Dead
Moth Into Flame
Am I Savage?
Halo On Fire

Disc Two

Confusion
Dream No More
ManUNkind
Here Comes Revenge
Murder One
Spit Out The Bone

Im Spiegel-Interview sagte Ulrich, dass die Platte stark von den frühen Zeiten der Kill 'em all beeinflusst ist.

Es gibt auch schon den gleichnamigen Titel veröffentlicht:
https://www.youtube.com/watch?v=nmhpNZGzUDo

Hier kann man den Kill-Verweis deutlich heraushören und das Herz des Metallica-Fans schlägt wohl so stark wie noch nie, bedenkt man, welchen stilistischen Wandel die Band hinter sich hat!

Band that head that doesn't bang - wie es seinerzeit die Kill 'em all prägte \m/
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 21.08.2016 - 08:28 Uhr von MusicalBox.
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 56
Beiträge: 5591
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 09:26 Uhr  -  
Die wird besorgt. Metallica fand ich schon immer heiss, habe auch die stilistischen Wandlungen mitgemacht. Die letzten beiden Alben fand ich nicht ganz so gut, bei der St. Anger hat mich auch die Soundqualität genervt. Na, denn schau'n mer mal!
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 09:32 Uhr  -  
Zitat geschrieben von frimp

Die wird besorgt. Metallica fand ich schon immer heiss, habe auch die stilistischen Wandlungen mitgemacht. Die letzten beiden Alben fand ich nicht ganz so gut, bei der St. Anger hat mich auch die Soundqualität genervt. Na, denn schau'n mer mal!


Wem sagst du das frimp. Ich kann mich an die Interviews zu St. Anger erinnern. Das wirklich störende Element am Sound ist die Snare-Drum, die einfach nur wie eine blecherne Mülltonne klingt. In den Interview erzählten sie vollen Stolzes, dass sie dafür eine Woche lang am Klang gearbeitet hatten. Zum Anhören finde ich das sehr schwierig. Enthält aber tolle Songs.

Ich seh das wie du, und kann es ehrlich gesagt kaum erwarten!
nach unten nach oben
kraut-brain offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Reinbek
Alter: 61
Beiträge: 5318
Dabei seit: 05 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 10:07 Uhr  -  
Bei Metallica bin ich sehr skeptisch, denn letztlich haben sie mit "And justice for all" im Jahre 1988 ihre letzte durchgängig gute Platte herausgebracht. Und wenn man dieses hochrechnet, sind seit dieser Zeit 26 Jahre vergangen.

Mich erinnern sie ein wenig an Pink Floyd, deren letztes großes Album nach alter Machart die 1977 erschienene Platte "Animals" war. Und danach kam in meinen Augen fast nur noch laue Luft...

Aber ich sehe Metallica ähnlich wie unsere hochbezahlten Fuballprofis. Sollen sie durch die Herausgabe ihrer neuen Platte mit anschließender Welttournee 250 Milionen Euro verdienen. Ihre Fans werden schon dafür sorgen.


LG Kraut-Brain :e:
Ein Tag ohne Musik ist kein schöner Tag!
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 10:33 Uhr  -  
Moment, Krauti!

Was ist mit "Black Album" "Load" reload" "SM"?
Garage inc.?

So einfach kannst du hier nicht urteilen! Der vergleich mit PF hinkt in meinen Augen auch!
Denk mal an dein eigenes Zitat. Wie ist das mit den Geschmäckern?
Hier bin ich nicht deiner Meinung!

LG Proggy
nach unten nach oben
kraut-brain offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Reinbek
Alter: 61
Beiträge: 5318
Dabei seit: 05 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 10:43 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Proggy

Moment, Krauti!

Was ist mit "Black Album" "Load" reload" "SM"?
Garage inc.?

So einfach kannst du hier nicht urteilen! Der vergleich mit PF hinkt in meinen Augen auch!
Denk mal an dein eigenes Zitat. Wie ist das mit den Geschmäckern?
Hier bin ich nicht deiner Meinung!

LG Proggy


Das "Black Album" war eine Anbiederung an den Massengeschmack, was ja letztlich auch prima geklappt hat. Gewisse Stücke wurden danach auch im Radio gespielt und plötzlich waren Tante Frieda und Onkel Arnold Metallicafans. Bei "Load" und "Reload" dreht sich mir der Magen um und bei "St. Anger" könnte ich schreiend weglaufen. Wenn schon trashig, dann bitte im Stil von "Kill 'em all".

Und die "Garage Inc." besitze ich sogar und die ist auch klasse. Aber hierbei handelt es sich größtenteils um Altaufnahmen.

LG Kraut-Brain :e:
Ein Tag ohne Musik ist kein schöner Tag!
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 10:46 Uhr  -  
Zitat geschrieben von kraut-brain

Zitat geschrieben von Proggy

Moment, Krauti!

Was ist mit "Black Album" "Load" reload" "SM"?
Garage inc.?

So einfach kannst du hier nicht urteilen! Der vergleich mit PF hinkt in meinen Augen auch!
Denk mal an dein eigenes Zitat. Wie ist das mit den Geschmäckern?
Hier bin ich nicht deiner Meinung!

LG Proggy


Das "Black Album" war eine Anbiederung an den Massengeschmack, was ja letztlich auch prima geklappt hat. Gewisse Stücke wurden danach auch im Radio gespielt und plötzlich waren Tante Frieda und Onkel Arnold Metallicafans. Bei "Load" und "Reload" dreht sich mir der Magen um und bei "St. Anger" könnte ich schreiend weglaufen. Wenn schon trashig, dann bitte im Stil von "Kill 'em all".

Und die "Garage Inc." besitze ich sogar und die ist auch klasse. Aber hierbei handelt es sich größtenteils um Altaufnahmen.

LG Kraut-Brain :e:


Was ist passiert? "Justice for all" beinhaltete sehr viele lange Songs, Metallica wollten wieder eingängigere Songs haben. Das schwarze Album beinhaltet sehr viele tolle Songs: Sad but true, Enter Sandman, Struggle Within. Wenn der Klang des Albums wie zuvor gewesen wäre, würde das Album ganz anders rüberkommen.

Load und Reload waren anders gehalten - mich erinnert es eher an Blues, Sabbath etc.
Metallica hatten ihrerseits viele Probleme, gingen auch offen damit um.

Bei Garage Days handelte es sich nur zur Hälfte um Altaufnahmen. Die erste CD war komplett neu eingespielt und sehr vielfältig: Von Lynyrd Skynyrd bis Mercyful Fate und Diamond Head war eine stilistisch sehr große Bandbreite vertreten.
nach unten nach oben
nixe offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  am Rande von NDS
Alter: 55
Beiträge: 7041
Dabei seit: 10 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 11:03 Uhr  -  
Death Magnetic hat mir gefallen, aber ich bin ja auch kein Fan!
https://de.wikipedia.org/wiki/Death_Magnetic
Tschüß
nixe



!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 11:20 Uhr  -  
Zitat geschrieben von nixe

Death Magnetic hat mir gefallen, aber ich bin ja auch kein Fan!
https://de.wikipedia.org/wiki/Death_Magnetic


Mit diesem Album schüttelten sie all ihre Probleme ab, die sie hatten, packten sie quasi in einen Sarg und hatten deshalb das Thema. Stilistisch wurden ihre frühen Alben wieder spürbar, die Gitarrensolos kamen zurück. St. Anger und zurückliegende Alben waren immer noch präsent. Die Stücke aber wie knackiger und Lars entdeckte auch die Double Bass wieder! Wenngleich er gerne manchmal die Snare zuviel benutzt :)
nach unten nach oben
Street66 online
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Nordfriesland
Alter:
Beiträge: 5086
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 12:02 Uhr  -  
Zitat geschrieben von kraut-brain

Zitat geschrieben von Proggy

Moment, Krauti!

Was ist mit "Black Album" "Load" reload" "SM"?
Garage inc.?

So einfach kannst du hier nicht urteilen! Der vergleich mit PF hinkt in meinen Augen auch!
Denk mal an dein eigenes Zitat. Wie ist das mit den Geschmäckern?
Hier bin ich nicht deiner Meinung!

LG Proggy


Das "Black Album" war eine Anbiederung an den Massengeschmack, was ja letztlich auch prima geklappt hat. Gewisse Stücke wurden danach auch im Radio gespielt und plötzlich waren Tante Frieda und Onkel Arnold Metallicafans. Bei "Load" und "Reload" dreht sich mir der Magen um und bei "St. Anger" könnte ich schreiend weglaufen. Wenn schon trashig, dann bitte im Stil von "Kill 'em all".

Und die "Garage Inc." besitze ich sogar und die ist auch klasse. Aber hierbei handelt es sich größtenteils um Altaufnahmen.

LG Kraut-Brain :e:



Einspruch!!! Sollen sie etwa absichtlich schlechte Musik machen, nur damit es nicht im Radio gespielt wird?
Ich verstehe diese Einstellung nicht, klär mich da mal auf.
Ist das diese "Ich-hab-sie-vor-allen-anderen-gehört-bevor-sie-im-Radio-gespielt-wurden-und-nun-find-ich-sie-Scheiße-die-haben-sich-verkauft-Einstellung" ?

Bis auf die Live Shit stehen hier im Hause Street alle Alben und werden regelmäßig gehört. Zudem ist der Through the never Konzertfilm/Musikfilm ein gern gesehener Gast im Player.

one
https://youtu.be/tbFZO1V5hrE?t=1

Und übrigens gehört die St. Anger ordentlich laut gehört...dann wummerts im Gebälk und die Organe tanzen Polka. Insbesondere wenn man sich über irgendetwas aufregt...baut Aggressionen ab.
It´s only Rock´n´Roll, but I like it
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 12:15 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Street66

Zitat geschrieben von kraut-brain

Zitat geschrieben von Proggy

Moment, Krauti!

Was ist mit "Black Album" "Load" reload" "SM"?
Garage inc.?

So einfach kannst du hier nicht urteilen! Der vergleich mit PF hinkt in meinen Augen auch!
Denk mal an dein eigenes Zitat. Wie ist das mit den Geschmäckern?
Hier bin ich nicht deiner Meinung!

LG Proggy


Das "Black Album" war eine Anbiederung an den Massengeschmack, was ja letztlich auch prima geklappt hat. Gewisse Stücke wurden danach auch im Radio gespielt und plötzlich waren Tante Frieda und Onkel Arnold Metallicafans. Bei "Load" und "Reload" dreht sich mir der Magen um und bei "St. Anger" könnte ich schreiend weglaufen. Wenn schon trashig, dann bitte im Stil von "Kill 'em all".

Und die "Garage Inc." besitze ich sogar und die ist auch klasse. Aber hierbei handelt es sich größtenteils um Altaufnahmen.

LG Kraut-Brain :e:



Einspruch!!! Sollen sie etwa absichtlich schlechte Musik machen, nur damit es nicht im Radio gespielt wird?
Ich verstehe diese Einstellung nicht, klär mich da mal auf.
Ist das diese "Ich-hab-sie-vor-allen-anderen-gehört-bevor-sie-im-Radio-gespielt-wurden-und-nun-find-ich-sie-Scheiße-die-haben-sich-verkauft-Einstellung" ?

Bis auf die Live Shit stehen hier im Hause Street alle Alben und werden regelmäßig gehört. Zudem ist der Through the never Konzertfilm/Musikfilm ein gern gesehener Gast im Player.

one
https://youtu.be/tbFZO1V5hrE?t=1

Und übrigens gehört die St. Anger ordentlich laut gehört...dann wummerts im Gebälk und die Organe tanzen Polka. Insbesondere wenn man sich über irgendetwas aufregt...baut Aggressionen ab.


:h: :-P

Seh ich auch so. Und "Master of Puppets" teil 2-5 will auch keiner, das gibts schon von "The Unforgiven" - da fällt mir gerade auf, dass es dieses Mal kein Unforgiven gibt!

Metallica waren von Anbeginn an ein Begriff für Veränderungen. Folgt man der Historie, gab es bei "Ride the lightning" schon einen Aufschrei, als mit "Fade to black" eine fast Ballade mit dabei war.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 21.08.2016 - 12:16 Uhr von MusicalBox.
nach unten nach oben
Leslie online
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Alter:
Beiträge: 22490
Dabei seit: 07 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 12:15 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Street66

Einspruch!!! Sollen sie etwa absichtlich schlechte Musik machen, nur damit es nicht im Radio gespielt wird?



das 91er schwarze Album ist das einzige dass ich ertragen kann - die anderen Sachen kann ich garnicht ab bis auf einzelne Songs wie Judas Kiss..etc...

meine heutigen knapp 40 jährige Jungs - Sohn und Neffe - hörten als 14 - 15 jährige Teenager diese Metallica Sachen - ich bin ja tolerant aber das war "fürchterliche" Musik - bis dann das schwarze Teil kam - das lege ich heute noch öfters auf...

alles ist subjektives Empfinden - wem das Zeug gefällt - na bitte... :f:
nach unten nach oben
Street66 online
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Nordfriesland
Alter:
Beiträge: 5086
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 12:49 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Leslie

Zitat geschrieben von Street66

Einspruch!!! Sollen sie etwa absichtlich schlechte Musik machen, nur damit es nicht im Radio gespielt wird?



das 91er schwarze Album ist das einzige dass ich ertragen kann - die anderen Sachen kann ich garnicht ab bis auf einzelne Songs wie Judas Kiss..etc...

meine heutigen knapp 40 jährige Jungs - Sohn und Neffe - hörten als 14 - 15 jährige Teenager diese Metallica Sachen - ich bin ja tolerant aber das war "fürchterliche" Musik - bis dann das schwarze Teil kam - das lege ich heute noch öfters auf...

alles ist subjektives Empfinden - wem das Zeug gefällt - na bitte... :f:


das ist es ja...wenn einem die Musik nicht gefällt, muss man sie nicht hören.

Im Falle Metallica wäre da für die Fans der ersten vier - sagen wir mal klassischen - Alben der Ausstieg spätestens bei Load und Reload, allerdings für viele auch ein Einstieg, insbesondere mit dem Schwarzen (wie in meinem Fall).

Na ja, plötzlich wurde Metallica im Radio gespielt...wie konnten sie nur!? Aber die Alben bestehen ja nicht ausschließlich aus Enter Sandman, Nothing else matters, The unforgiven, Whiskey in the jar (in meinen Ohren besser als das Original), The memory remains.

Da ich offen bin für Veränderungen und mit den unterschiedlichen Stilen dieser Band zurechtkomme, gibt es für in diesem kein "Entweder-Oder". Aber so denken nicht alle, und das ist auch gut so!

Das Schwatte, Load, ReLoad, Garage Inc, werden bei mir öfter gehört als die ersten 4, St. Anger in bestimmten Situationen, Death Magnetic reift noch.
Insbesondere bei Load und ReLoad passt da einiges zusammen, die etwas langsamere Gangart der Songs, Hetfields Gesang, die damalige Zeit im Studium. Das hatte was...und hat es immer noch!

until it sleeps
https://youtu.be/eRV9uPr4Dz4?t=1

hero of the day
https://www.youtube.com/watch?v=CBJey2dkiAI

und nu wird Musik gehört Load und Reload afterenaser :h:
It´s only Rock´n´Roll, but I like it
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 13:18 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Street66

Zitat geschrieben von kraut-brain

Zitat geschrieben von Proggy

Moment, Krauti!

Was ist mit "Black Album" "Load" reload" "SM"?
Garage inc.?

So einfach kannst du hier nicht urteilen! Der vergleich mit PF hinkt in meinen Augen auch!
Denk mal an dein eigenes Zitat. Wie ist das mit den Geschmäckern?
Hier bin ich nicht deiner Meinung!

LG Proggy


Das "Black Album" war eine Anbiederung an den Massengeschmack, was ja letztlich auch prima geklappt hat. Gewisse Stücke wurden danach auch im Radio gespielt und plötzlich waren Tante Frieda und Onkel Arnold Metallicafans. Bei "Load" und "Reload" dreht sich mir der Magen um und bei "St. Anger" könnte ich schreiend weglaufen. Wenn schon trashig, dann bitte im Stil von "Kill 'em all".

Und die "Garage Inc." besitze ich sogar und die ist auch klasse. Aber hierbei handelt es sich größtenteils um Altaufnahmen.

LG Kraut-Brain :e:



Einspruch!!! Sollen sie etwa absichtlich schlechte Musik machen, nur damit es nicht im Radio gespielt wird?
Ich verstehe diese Einstellung nicht, klär mich da mal auf.
Ist das diese "Ich-hab-sie-vor-allen-anderen-gehört-bevor-sie-im-Radio-gespielt-wurden-und-nun-find-ich-sie-Scheiße-die-haben-sich-verkauft-Einstellung" ?

Bis auf die Live Shit stehen hier im Hause Street alle Alben und werden regelmäßig gehört. Zudem ist der Through the never Konzertfilm/Musikfilm ein gern gesehener Gast im Player.

one
https://youtu.be/tbFZO1V5hrE?t=1

Und übrigens gehört die St. Anger ordentlich laut gehört...dann wummerts im Gebälk und die Organe tanzen Polka. Insbesondere wenn man sich über irgendetwas aufregt...baut Aggressionen ab.


Das ist zwar etwas abseits vom eigentlichen Thema, aber:
Erinnert euch doch mal, wieviele Bands oder Alben gibt es, wo wir uns fragen, warum es die Band nicht weitergebracht hat und es nicht mehr davon gibt. Hat eine Band mal Erfolg, erlebe ich es sehr oft, dass das dann auch nicht recht ist.

Ich beobachte Folgendes: Metallica spielen bei Rock im Park. Das Publikum trällert alle alten Thrash-Songs mit! Jetzt mag man vorwerfen, Metallica bekommen nicht den Kragen voll, aber ganz ehrlich, genau DAS ist es doch, was sich jeder Musiker, jede Band wünscht: das Publikum singt deine Songs mit, feiert dich und geht ab. Genau dafür geht man doch auf die Bühne, um solche Momente zu erleben! Würden sie damit kein Geld verdienen, könnten sie das nur eingeschränkt oder halt gar nicht mehr machen.
nach unten nach oben
Street66 online
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Nordfriesland
Alter:
Beiträge: 5086
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 13:42 Uhr  -  
ok, zurück zum Thema:

Hardwired hört sich verdammt gut an und wird wohl auch in meiner Sammlung einen Platz finden
It´s only Rock´n´Roll, but I like it
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 56
Beiträge: 5591
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 14:11 Uhr  -  
Aber sicher. Und die Garage Inc. ist ein besonderes Album, weil es ausschließlich Coverversionen enthält, und da finde ich eine genialer als die andere. Klar, es gibt auch Versionen wie Cover von Diamond Head aus der NWOBHM die notengetreu am Original,kleben, aber selbst die sind klasse gespielt.
Dagegen machen sich die Coverversionen die Dream Theater spielen meist wie ein laues Lüftchen.

Bei Metallica hat sich auch der Tod von Cliff Burton schmerzlich bemerkbar gemacht. Trotzdem hatten sie die Kurve bekommen. Und ehrlich gesagt ist es mir shiceegal ob eine Anbiederung an den Massenmarkt stattfindet, solange es mir gefällt. Aber das scheint ja für manche ein Sakrileg zu sein.
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
nach unten nach oben
kraut-brain offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Reinbek
Alter: 61
Beiträge: 5318
Dabei seit: 05 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 15:50 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Proggy

Moment, Krauti!

Was ist mit "Black Album" "Load" reload" "SM"?
Garage inc.?

So einfach kannst du hier nicht urteilen! Der vergleich mit PF hinkt in meinen Augen auch!
Denk mal an dein eigenes Zitat. Wie ist das mit den Geschmäckern?
Hier bin ich nicht deiner Meinung!

LG Proggy


Hallo Proogy,

du alter Schlawiner, du scheinst ja jedes Wort aufzusaugen, was ich in der zurückliegenden Zeit an einer wünschenswerten Geschmackvielfalt hier im Musikforum von mir gegegeben habe. Und dieser Linie bleibe ich auch treu. Um auf Metallica zurückzukommen könnte man es so umschreiben: Jedem Musikfan sein Pläsierchen.

Ich bin ein großer Fan der ersten 4 Alben von Metallica und der "Garage Inc." und daran wird sich nichts ändern. Und alles danach ist nicht mehr meine Baustelle. Das ganze hat nichts mit einem Sakrileg zu tun, da bin ich vielmehr ein klassischer Purist. Aber Proggy, so bin ich halt.


LG Kraut-Brain :e:
Ein Tag ohne Musik ist kein schöner Tag!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 21.08.2016 - 16:03 Uhr von kraut-brain.
nach unten nach oben
nixe offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  am Rande von NDS
Alter: 55
Beiträge: 7041
Dabei seit: 10 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 16:38 Uhr  -  
Zitat geschrieben von frimp

Aber sicher. Und die Garage Inc. ist ein besonderes Album, weil es ausschließlich Coverversionen enthält, und da finde ich eine genialer als die andere. Klar, es gibt auch Versionen wie Cover von Diamond Head aus der NWOBHM die notengetreu am Original,kleben, aber selbst die sind klasse gespielt.
Dagegen machen sich die Coverversionen die Dream Theater spielen meist wie ein laues Lüftchen.

Bei Metallica hat sich auch der Tod von Cliff Burton schmerzlich bemerkbar gemacht. Trotzdem hatten sie die Kurve bekommen. Und ehrlich gesagt ist es mir shiceegal ob eine Anbiederung an den Massenmarkt stattfindet, solange es mir gefällt. Aber das scheint ja für manche ein Sakrileg zu sein.


Als wenn gegen Dream Theater gewettert wird, betrifft es mich, also:
Whiskey in the Jar, in meinen Ohren besser ist das Original, das von Thin Lizzy!
Hatfield sollte mal seine Stimme ölen!
Tschüß
nixe



!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 21.08.2016 - 16:38 Uhr von nixe.
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 16:43 Uhr  -  
Zitat geschrieben von kraut-brain

Zitat geschrieben von Proggy

Moment, Krauti!

Was ist mit "Black Album" "Load" reload" "SM"?
Garage inc.?

So einfach kannst du hier nicht urteilen! Der vergleich mit PF hinkt in meinen Augen auch!
Denk mal an dein eigenes Zitat. Wie ist das mit den Geschmäckern?
Hier bin ich nicht deiner Meinung!

LG Proggy


Hallo Proogy,

du alter Schlawiner, du scheinst ja jedes Wort aufzusaugen, was ich in der zurückliegenden Zeit an einer wünschenswerten Geschmackvielfalt hier im Musikforum von mir gegegeben habe. Und dieser Linie bleibe ich auch treu. Um auf Metallica zurückzukommen könnte man es so umschreiben: Jedem Musikfan sein Pläsierchen.

Ich bin ein großer Fan der ersten 4 Alben von Metallica und der "Garage Inc." und daran wird sich nichts ändern. Und alles danach ist nicht mehr meine Baustelle. Das ganze hat nichts mit einem Sakrileg zu tun, da bin ich vielmehr ein klassischer Purist. Aber Proggy, so bin ich halt.


LG Kraut-Brain :e:


Ist doch vollkommen okay. Sag ich doch!
Wäre ja schlimm, wenn es nicht so ist!
Also, schön seine Meinung sagen, sonst kommen wir hier nicht weiter!
LG Proggy
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 16:45 Uhr  -  
Zitat geschrieben von nixe

Zitat geschrieben von frimp

Aber sicher. Und die Garage Inc. ist ein besonderes Album, weil es ausschließlich Coverversionen enthält, und da finde ich eine genialer als die andere. Klar, es gibt auch Versionen wie Cover von Diamond Head aus der NWOBHM die notengetreu am Original,kleben, aber selbst die sind klasse gespielt.
Dagegen machen sich die Coverversionen die Dream Theater spielen meist wie ein laues Lüftchen.

Bei Metallica hat sich auch der Tod von Cliff Burton schmerzlich bemerkbar gemacht. Trotzdem hatten sie die Kurve bekommen. Und ehrlich gesagt ist es mir shiceegal ob eine Anbiederung an den Massenmarkt stattfindet, solange es mir gefällt. Aber das scheint ja für manche ein Sakrileg zu sein.


Als wenn gegen Dream Theater gewettert wird, betrifft es mich, also:
Whiskey in the Jar, in meinen Ohren besser ist das Original, das von Thin Lizzy!
Hatfield sollte mal seine Stimme ölen!


Whiskey hat er doch einwandfrei gesungen, der Hetfield der James :)

Eines muss man schon sagen: so gut Dream Theater spielen mögen, aber die haben halt 1:1 nachgespielt, da merkte man nicht mal, dass der Keyboarder anstatt der Gitarre spielte. Und Metallica machten ihre Versionen aus den Songs. Deshalb finde ich das auch viel besser.
nach unten nach oben
nixe offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  am Rande von NDS
Alter: 55
Beiträge: 7041
Dabei seit: 10 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 16:55 Uhr  -  
Zitat geschrieben von MusicalBox

Zitat geschrieben von nixe

Zitat geschrieben von frimp

Aber sicher. Und die Garage Inc. ist ein besonderes Album, weil es ausschließlich Coverversionen enthält, und da finde ich eine genialer als die andere. Klar, es gibt auch Versionen wie Cover von Diamond Head aus der NWOBHM die notengetreu am Original,kleben, aber selbst die sind klasse gespielt.
Dagegen machen sich die Coverversionen die Dream Theater spielen meist wie ein laues Lüftchen.

Bei Metallica hat sich auch der Tod von Cliff Burton schmerzlich bemerkbar gemacht. Trotzdem hatten sie die Kurve bekommen. Und ehrlich gesagt ist es mir shiceegal ob eine Anbiederung an den Massenmarkt stattfindet, solange es mir gefällt. Aber das scheint ja für manche ein Sakrileg zu sein.


Als wenn gegen Dream Theater gewettert wird, betrifft es mich, also:
Whiskey in the Jar, in meinen Ohren besser ist das Original, das von Thin Lizzy!
Hatfield sollte mal seine Stimme ölen!


Whiskey hat er doch einwandfrei gesungen, der Hetfield der James :)

Eines muss man schon sagen: so gut Dream Theater spielen mögen, aber die haben halt 1:1 nachgespielt, da merkte man nicht mal, dass der Keyboarder anstatt der Gitarre spielte. Und Metallica machten ihre Versionen aus den Songs. Deshalb finde ich das auch viel besser.


OK, für mich gibt es zwei Arten von guten covern, entweder 1:1, das muß man auch erstmal hinbekommen, oder wirklich seinen eigenen Stempel aufdrücken!
Also haben wir das doch gut gelößt, oder? Happy :-P
Tschüß
nixe



!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 21.08.2016 - 16:58 Uhr  -  
Zitat geschrieben von nixe

Zitat geschrieben von MusicalBox


Whiskey hat er doch einwandfrei gesungen, der Hetfield der James :)

Eines muss man schon sagen: so gut Dream Theater spielen mögen, aber die haben halt 1:1 nachgespielt, da merkte man nicht mal, dass der Keyboarder anstatt der Gitarre spielte. Und Metallica machten ihre Versionen aus den Songs. Deshalb finde ich das auch viel besser.


OK, für mich gibt es zwei Arten von guten covern, entweder 1:1, das muß man auch erstmal hinbekommen, oder wirklich seinen eigenen Stempel aufdrücken!
Also haben wir das doch gut gelößt, oder? Happy :-P


Klar, muss man auch ein 1:1 Cover erst mal gut und authentisch rüber bringen. Gar keine Frage! :-P
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 23.08.2016 - 20:28 Uhr  -  
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5581
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 24.08.2016 - 21:35 Uhr  -  
Ich bin auch einer der Metallica schon lange und sehr gerne höre, habe alle Dekaden mitgemacht.

Ich fand zum Beispiel die Death Magnetic, also ihre letzte, eine der besten Alben die sie gemacht haben und dieser Klasse scheint Hardwired weiterzugehen.
härter, schneller, böser
Bei St, Anger hatte ich ein paar Jahre später erst den Bezug gekriegt, Sound ist immer noch blechend aber die Songs sind wirklich durchdacht gespielt.


Die Coversongs auf Garage Inc. fand ich teilweise genial (Its Electric, Loverman, DieDie...) andere wiederum völlig überflüssig (Turn the Page, Thusday Gone) aber Sie haben halt ihr Ding durchgezogen.
Genauso wie RUSH mit ihren Coveralbum Feedback, wenn die Band Spass daran haben, why not.

Einzige Metallica Scheibe die ich immer noch meide ist die S+M die mit dem Sinfonieorchester.

Ich freu mich aufjedenfall auf ´Hardwired .
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 56
Beiträge: 5591
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Metallica - Hardwired ... To Self-Destruct  -  Gepostet: 24.08.2016 - 22:50 Uhr  -  
Ja komisch, die S&M höre ich auch nicht mehr. Dann höre ich lieber die Versionen von Apokalyptica.
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 20.11.2017 - 19:51