R.P.W.L.

plays Pink Floyd's 'The Man & The Journey'

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: am Rande von NDS
Alter: 56
Beiträge: 8902
Dabei seit: 10 / 2015
Betreff:

R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 10:51 Uhr  ·  #1
Nun ja, wo fange ich jetzt an?
Ich glaube im Frebruar spielten sie in Hannover, was für mich auch wieder anderthalb Stunden Piste bedeutet & Karten bestellen, wo noch keiner weiß wie*s Wetter wird! Bei SchneeTreiben muß sowas nicht sein!
Also warten auf Juli (Night of the Prog) & hoffen; war ja nix!
Jetzt kam der Wink mit der ZaunsLatte: zwei Konzerte: Lünen (Historie) & Hamburg (eben diese), wie ich dachte, also shit! Bis ich erfuhr, das Historie nur die halbe Wahrheit, sprich show war! Nun war die Zeit aber knapp, es war der Freitag davor, also e-mail schreiben: die Antwort sah gut aus. Ich sollte aber anrufen, wenn ich die Karte an der Kasse hinterlegen lassen möchte: erster Versuch 12:30 Uhr: es geht niemand ran, ok, MittagsPause; zweiter Versuch 14:00 Uhr: FeierAbend; super gelaufen!
Am Montag noch mal: erst besetzt & dann geht keiner ran, dann endlich doch: alles klärchen, es muß nur noch so klappen, wie ausgemacht! Hat es auch, alles lief am Schnürchen, 1:00 Uhr wieder daheim auf der Matte!

zum concert, das zwei Teile hatte:
Teil eins:
Pink Floyd's 'The Man & The Journey'
Titelverzeichnis:

Part I: The Man
01. Daybreak - Pt. I
02. Work
03. Afternoon
04. Doing It
05. Sleep
06. Nightmare
07. Daybreak - Pt. II
Part II: The Journey
08. The Beginning
09. Beset By Creatures Of The Deep
10. Narrow Way
11. Pink Jungle
12. Labyrinths Of Auximines
13. Behold The Temple Of Light
14. End Of The Beginning
https://www.youtube.com/watch?v=EES4NP0W67o

Es wurde genauso rübergebracht, wie auf der DVD, also nix gekürzt, im Gegenteil, nach Work setzten sich alle an einen Tisch & improvisierten die FrühstücksPause!

Nach 20 min. Pause folgte Teil zwei:
History

Hole In the Sky (8:22)
Part 1: Fly
Part 2: Crawl To You
leider eben nur diese beiden Teile!

Home Again 8:52

Gentle art of swimming 10:18

Silenced 10:11
This is not a Prog Song 6:50

Roses 6:36

Sollte ich was vergessen haben sorry!
Fazit: es ging mit Pause 3 Stunden, achso der Opener:
https://www.youtube.com/watch?v=Jpoz4oJobKY
BLIND EGO - Blackened (official)
das video!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 12:13 Uhr  ·  #2
Wow was für ein Krimi und umso schöner, dass du doch noch Karten bekommen hast. Danke für den Bericht, nixe.
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: bei Heidelberg
Beiträge: 2655
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 13:04 Uhr  ·  #3
klingt nach einem klasse Konzert
Danke für den schönen Bericht
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Beiträge: 13779
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 13:22 Uhr  ·  #4
liest sich gut, das PF-Teil werde ich mir wohl mal zulegen

interessant ist, dass die "The man & the journey" auch Teil in der neuen Pink Floyd Box ist, wenn man da wüsste, wie die Tonqualität ist, ....

trurl
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: am Rande von NDS
Alter: 56
Beiträge: 8902
Dabei seit: 10 / 2015
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 18:14 Uhr  ·  #5
So, dann will ich mal weiter machen:
Yogi hatte die Lizenz Ansagen machen zu dürfen (wie er selbst sagte), da wir bequem saßen!
Er erzählte, das sie sich an dem einzigen Bootleg orientiert haben, da Pink Floyd es stetig verändert haben sollen.
Ich selbst kannte es vorher noch nicht, wußte nur von diesem Mythos!
Da ich ja CD/DVD schon hatte, lief es auch, z.B. auch auf der HinFahrt.
Jetzt will ich mal die songs übersetzen, soweit es geht:
GesamtLänge: 78:13
Part I: The Man 36:35
01. Daybreak - Pt. I = Grantchester Meadows
02. Work
03. Afternoon = Biding my Time
Applause: 18:12
04. Doing It
05. Sleep
06. Nightmare = Cymbaline
07. Daybreak - Pt. II
Part II: The Journey 41:38
08. The Beginning = Green is the Colour
09. Beset By Creatures Of The Deep = Careful with that axe Eugene
10. the Narrow Way - Pt. III
Applause: 35:41
11. Pink Jungle = Pow R. Toc H.
12. Labyrinths Of Auximines
13. Behold The Temple Of Light
14. End Of The Beginning = A Saucerful of Secrets - Pt. III
Applause: 24:20

Ich hoffe, das Ihr mit dieser set-list schon eher was anfangen könnt!
Die anderen songs sind Improvs.
Wie man anhand des Applauses sehen kann, waren beide Teile nicht voneinander getrennt & wenn man The Man als den Tag & The Journey als die Nacht nimmt, wird es schwierig es zu erklähren, weil ich immer dachte, das die vocal-songs der Tag & die Improvs die Nacht, also Träume & AlpTräume darstellen; dem ist nicht so! Wenn man sich einfach die Musik & die Bilder betrachtet, ohne sonderlich drüber nachzudenken, kann man es besser genießen. Viel Spaß!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 18:19 Uhr  ·  #6
Da fällt mir noch was ein, nixe.... die Setlist ist sowieso genial, das ist meine liebste Phase von Pink Floyd.

Ich habe gelesen, Pink Floyd sollen sich einen Tisch gezimmert haben, einen Radio drauf gestellt und angemacht haben, um anschließend Pause zu machen. Hatten RPWL sowas auch eingebaut? Vermute mal nicht, wenn es dazu keine Videodokumente gibt und wie du schon sagst, es wohl nur ein offizielles Bootleg dazu gibt.

Trotzdem arg interessant und sowas von genial, dass mal nicht "Shine" und Co nachgespielt werden, sondern diese höchst interessante Phase!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: am Rande von NDS
Alter: 56
Beiträge: 8902
Dabei seit: 10 / 2015
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 18:23 Uhr  ·  #7
Interessanter Einwurf von Dir!
Sie sollen auf der Bühne eine TeeTime zelebriert haben, die auch nur, soweit ich sie habe & weiß, auf der https://www.pf-roio.de/roio/ro…eux_71.jpg
live in Montreux 1971 Disc 2: 1. Cymbaline 13:05 zu hören ist.
RPWL machten dies nach dem song Work: ließen sich Tisch & Stühle auf die Bühne stellen, die ist auf der DVD aber nicht dokumentiert!
& sie faßten die heißen Eisen von Pink Floyd an, an die sich die AußieFloyd, BritFloyd & Echoes nicht rantrauen! Einzig Interstellar Overdrive trauen sich an FrühWerke richtig ran!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: am Rande von NDS
Alter: 56
Beiträge: 8902
Dabei seit: 10 / 2015
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 18:34 Uhr  ·  #8
Nach der 20 min. Pause ging es weiter, wie auf der Lorelay, zu jedem song erzählte Yogi etwas:
Mit Hole In the Sky, der specialVersion von der eclipsed lernte ich sie damal kennen & war entäuscht, das die originalVersion auf dem Album zerrissen worden war. Teil 3 folgte irgendwann auf diesem Album. Warum, verstehe ich bis heute nicht!
RPWL zählen für mich zu diesen Bands, die sich erst auf longtrack so richtig entfalten, für mich unverständlich, da sie ja mal als reine Pink Floyd cover-Band anfingen & dadurch wissen müßten, wie man songs interessanter arrangieren kann!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 18:45 Uhr  ·  #9
Muss mir mal mehr von der Band anhören, klingt echt interessant.

Genau TeeTime war das!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: am Rande von NDS
Alter: 56
Beiträge: 8902
Dabei seit: 10 / 2015
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 19:02 Uhr  ·  #10
da gab*s vorher noch eine, die jetzt schon im trüben Gewässern sauteuer ist:

RPWL plays Pink Floyd
ProdukInfo:
Zitat
Freunde der früheren Phase von Pink Floyd kommen hier voll auf ihre Kosten! RPWL präsentieren hier 6 Pink Floyd Klassiker, alle live aufgenommen zwischen 2010 und 2015 im einzigartigen RPWL Stil. Als Bonus Track gibt es dazu noch „Let There Be More Light“ vom längst ausverkauften RPWL Album „9“.

Tracklist
01. Arnold Layne 5:14
02. The Embryo 17:18
03. Green Is the Colour 3:24
04. Atom Heart Mother 11:33
05. Fat Old Sun 19:26
06. The Narrow Way 8:40
(incl. Behold The Temple Of Light“)
07. Let There Be More Light 6:29
(Bonus Track, taken from the album „9“)
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: am Rande von NDS
Alter: 56
Beiträge: 8902
Dabei seit: 10 / 2015
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 19:19 Uhr  ·  #11
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 06.11.2016 - 19:25 Uhr  ·  #12
Danke für die Links, habe mir jetzt speziell ihre eigenen Songs angehört und bin erst mal deshalb überrascht, weil ich davon ausging, die Songs könnten in die frühe Kerbe von Pink Floyd einschlagen, doch das tun sie nicht.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 56
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: R.P.W.L.

 · 
Gepostet: 20.01.2017 - 17:18 Uhr  ·  #13
danke für die Vorstellung zu R.P.W.L.
Die Band hab ich jetzt eher weniger beachtet, aber die Links sind schon ,mal sehr gut.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.