schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Atlantic-Gründer Ahmet Ertegun



Guestuser
 
Avatar
Betreff: Atlantic-Gründer Ahmet Ertegun  -  Gepostet: 26.12.2006 - 21:32 Uhr  -  
19.12.06 06:54
"Atlantic"-Gründer Ahmet Ertegun im Alter von 83 Jahren gestorben
In New York ist der bekannte Musikproduzent und Labelbesitzer Ahmet Ertegun im Alter von 83 Jahren gestorben. Er erlag an den Gehirnverletzungen, die er sich bei einem Sturz bei einem Rolling Stones-Konzert Ende Oktober zugezogen hatte.
Bereits in jungen Jahren streifte er mit seinem älteren Bruder Nesuhi auf der Suche nach raren Schallplatten mit schwarzer Musik durch die Schwarzenviertel Washingtons.
1947 lieh sich Ahmet Ertegun 10 000 Dollar von einem türkischen Zahnarzt und beschloss gemeinsam mit dem Blues-Experten Herb Abramson eine eigene Plattenfirma zu gründen.
1948 landete Atlantic Records mit Stick McGhees Neuaufnahme von "Drinking Wine, Spo-Dee-O-Dee" den ersten Hit. In der Anfangszeit folgten weitere Erfolge mit R'n'B-Künstlern wie Joe Turner, Ruth Brown, The Clovers, The Drifters und Ray Charles. Es gelang den Erteguns, das R'n'B-Genre zu einem wichtigen Teil der Musikszene zu machen.
Ende der sechziger Jahre hörte Ahmet Ertegun eine Demo-Aufnahme von Led Zeppelin. Er nahm die englische Hardrock-Band sofort unter Vertrag. Er überzeugte auch David Crosby, Stephen Stills und Graham Nash, Neil Young mit auf Tournee zu nehmen und trug so zur Gründung von Crosby, Stills, Nash and Young bei.
Zu den bekannten Atlantic-Künstlern gehörten John Coltrane, Charles Mingus, das Modern Jazz Quartet, Ornette Coleman, Hank Crawford, Eddie Harris, Aretha Franklin, Wilson Pickett, Otis Redding, Sam & Dave, Dr. John und Billy Cobham.
Auch Pop- und Rock-Acts wie Dire Straits, AC/DC, Genesis, Bee Gees und Bette Midler veröffentlichten bei Atlantic. Zudem gaben auch die drei Tenöre Luciano Pavarotti, Placido Domingo und Jose Carreras Schallplatten bei dem Label heraus.
Ertegun wurde für sein Wirken mehrfach geehrt, unter anderem mit der Aufnahme in die Rock'n'Roll Hall of Fame. Er soll in der Türkei beigesetzt werden.

Zitat aus: www.rockinfo.de
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 16.12.2013 - 21:22 Uhr von caramel.
Grund der Editierung: Threadtitel angepasst
nach unten nach oben
The Return of Brian J. offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Rheinland
Alter:
Beiträge: 2351
Dabei seit: 09 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Atlantic-Gründer Ahmet Ertegun  -  Gepostet: 27.12.2006 - 15:42 Uhr  -  
Es bleibt nicht aus, dass nach James Brown und Ahmet Ertegun in den kommenden 12 Monate noch viele unserer Pop Heroen oder denen, die ihre Musik fördern (wie Letztgenannter) versterben werden. Als es Jimmy, Janis oder John traf, waren sie noch viel zu jung um von uns zu gehen. Mittlerweile ist es aber so, dass die Meisten in einem Alter sind, in welchem sie in Verbindung mit ihrem intensiven Lebenstil doch sehr, sehr gefährdet sind.
So makaber es klingt, man(n) könnte eigentlich einen eigenen Thread für "Verstorben sind..." einrichten.
Zum Tode von Ahmet Ertegun - Ich war immer ein besonderer Fan der Musik und der Plattenveröffentlichungen auf dem Atlantic Label.
Die 45er erschienen auf der Katalagnummernserie ATL 70.000 - 70.478 zwischen 1959 - 1970 in Deutschland. Während bei den frühen Veröffentlichungen noch Jazz Interpreten wie Paul Barbarion oder Errol Garner führend sind, übernehmen in den 60er Interpreten wie Otis Redding, Aretha Franklin, Joe Tex, Solomon Burke etc. das Kommando, ehe dann auch weiße Interpreten wie Sonny & Cher, Young Rascals, Vanilla Fudge aber auch Led Zeppelin und Crosby Stills & Nash im Atlantic Katalog geführt werden.
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Atlantic-Gründer Ahmet Ertegun  -  Gepostet: 27.12.2006 - 17:35 Uhr  -  
Ein eigener Thread würde gut passen finde ich. "Wrapped in sky" wäre mein Threadname dafür. Finde ich ne schöne Vorstellung, hat etwas poetisches.

Jerry
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 15:29