Erlösung (Flaschenpost von p)

 
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 62
Beiträge: 32066
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Erlösung (Flaschenpost von p)

 · 
Gepostet: 17.01.2017 - 18:21 Uhr  ·  #1
Eine Flaschenpost, die auf ihren Schreibtisch landet, stellt Carl Moerck (Nikolaj Lie Kaas) und Assad (Fares Fares) vor ein Rätsel. Nur mühsam gelingt es ihnen, ihre Botschaft zu entziffern: Ein mit menschlichem Blut geschriebener Hilfeschrei - dss letzte Lebenszeichen zweier Jungen, die vor Jahren spurlos verschwunden sind, die aber niemals als vermisst gemeldet wurden. Wer sind die beiden? Und warum haben die Eltern ihr Verschwinden nie angezeigt? Als kurze Zeit später die Entführung eines Geschwisterpaares erschreckende Parallelen zum Flaschenpost- Fall erkennen läßt, wird klar, dass derselbe Täter sein teuflisches Spiel schon seit Jahren unbekannt treibt. Für Moerck und Assad beginnt ein Wettlauf mit der Zeit - um das Leben der entführten Kinder, bald aber auch um ihr eigenes.

Eine starke Verfilmung des dritten Romanes von Jussi Adler- Olsen. Skandinavisches Spannungskino!

Eine klare Empfehlung für die Freunde des nordischen Krimis!

Regie: Hans Pettar Moland
Darsteller: Nikolal Lie Kaas, Fares Fares
Länge: 112 Minuten
Land: Dänemark, Schweden, Deutschland, Norwegen

Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 13419
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Erlösung (Flaschenpost von p)

 · 
Gepostet: 18.01.2017 - 00:16 Uhr  ·  #2
Ich hoffe, der Film hält das Niveau der beiden ersten Teile. Der erste wurde im Kino verköstigt, der zweite via DVD, der dritte soll dem zweiten folgen.

Danke für die Vorstellung :-P
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 62
Beiträge: 1600
Dabei seit: 09 / 2016
Betreff:

Re: Erlösung (Flaschenpost von p)

 · 
Gepostet: 18.01.2017 - 10:46 Uhr  ·  #3
Und im Fernsehen läuft der Film wahrscheinlich erst in ein paar Jahren ... 8)
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 54
Beiträge: 7231
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Erlösung (Flaschenpost von p)

 · 
Gepostet: 15.02.2017 - 16:51 Uhr  ·  #4
Danke für die Vorstellung. Ich habe J. Adler-Olsen im letzten Jahr durch sein Erstlingswerk "Das Alphabethaus" kennengelernt. Danach habe ich mich seiner Krimi-Reihe um das Sonderdezernat Q gewidmet und bis heute die ersten 3 Fälle (zu denen dieser auch gehört) gelesen. Gerade habe ich mit dem 4.Teil "Verachtung" angefangen. Sehr spannend zu lesen. Die ersten 3 Filme stehen jetzt auf meinem Wunschzettel für den nächsten Geburtstag. Ich bin gespannt.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.