schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Musik von der Platte

Streamen via NAS

badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Musik von der Platte  -  Gepostet: 09.06.2017 - 18:25 Uhr  -  
Hi in die technikaffine Runde,

seit längerer Zeit höre ich neben der Heimanlage auch immer wieder vom mobilen mp3-Player. Manchmal wurde dieser auch an dem Verstärker angeschlossen. Besonders im Shuffle-Modus kamen auf diesem Weg immer wieder Perlen an's Tageslicht, die lange vergessen im CD-Regal schlummerten. Von freaksound weiß ich, dass er gerne auf diesem Weg Musik hört.

Damit war erst einmal das Ende der anderen Hörweise erreicht. Bis ich vor längerer Zeit auf die Idee kam, den CD-Bestand nach und nach zu "digitalisieren", sprich auf Platte zu überspielen.

Die einzige Ergänzung, die der HiFi-Anlage noch angetan werden musste, war eine NAS, bestückt mit entsprechenden Festplatten. So wurde also angeschafft eine:

- Synology DiscStation DS214+ incl.
- zwei Western-Digital-Festplatten Red, je 3 TB, die im Spiegelbetrieb laufen.

Somit besteht das "Gesamtpaket" zum Streamen aus diesen Komponenten:

FritzBox 7490 (erforderlich zur Anbindung an das LAN-Heimnetz)
Pioneer N-50A (Multimediaplayer und Renderer für die Musik über das Netz)
Synology DS214+
Samsung-Tablet zur Bedienung der Steuerapp "BubbleUpNP" (ist nicht erforderlich, aber zur Steuerung sehr komfortabel, siehe Bildbeispiele)
...und natürlich Verstärker sowie Boxen, alternativ Kopfhörer.

Mehr und mehr bin ich begeistert.

- Klanglich: Null Unterschied zur CD.
- Komfort: Alles, was sich bereits digitalisiert auf der NAS befindet, lässt sich über das Tablet absolut bequem steuern, siehe ebenfalls die Beispielbilder.


Beispiel 1: Ansicht in der Albensortierung. Die Sortierung kann alphabetisch nach Interpreten oder alphabetisch nach Albumtitel erfolgen.



Beispiel 2: Ansicht der aktuellen Playlist bzw. des gerade gespielten Albums.



Beispiel 3: Ansicht des gerade gespielten Songs.



Ansicht 4: Ansicht und Auswahlmöglichkeit nach Genre. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die Alben entsprechend getaggt wurden.



Ansicht 5: Ansicht der gerade laufenden Playlist, die nach der Auswahl "Shufflemodus" durch BubbleUpnP per Zufallsgenerator aus allen gespeicherten Titeln zusammengestellt wurde.

War ich anfangs etwas abgeschreckt bzw. verspürte eine leichte Überforderung, das notwendige Netz zusammenzustellen, kann ich heute sagen: Gar nicht so schwer. Und sich ein wenig mit der Materie zu beschäftigen, machte nicht nur Spaß. Vielmehr führte es zu einer neuen Art des Musikhörens, die mehr und mehr begeistert.

So, nun gilt es, lediglich noch ein paar hundert CD's zu rippeln. Man hat ja sonst nix zu tun.

Und jetzt geh ich Bütterken essen.

:happy:
Käse immer unten.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3254
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 09.06.2017 - 18:38 Uhr  -  
Danke für die Erläuterung. Für mich allerdings wäre dies nichts, ich wüsste echt nicht, warum ich all meine CDs (>2000) irgendwie umwandeln, sprich "rippen" sollte. Der Aufwand wäre mir viel zu hoch. Hinzu kommt noch, dass sicherlich nicht alle CDs die ich habe, in irgendeiner DB untergebracht, also "getaggt" sind und die erforderlichen Daten abrufbar wären. Merke ich manchmal, wenn ich eine CD duplizieren will und die einschlägigen Programme, angefangen vom Windows Player über free db und solch Zeuchs, diese CD als "unbekannt" einstufen, obwohl es eine originale CD ist. Selbst bei neueren CDs und auch bekannten CDs passiert dies.

Aber du bist ja jünger und fitter. :D Weiter so!

radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 09.06.2017 - 19:19 Uhr  -  
Hi radiot,

kann ich (fast) alles nachvollziehen. Klar muss ein gewisser Spaß an der Sache vorhanden sein. Ansonsten wäre tatsächlich das Gefühl vorhanden, "...was'n Haufen Arbeit". Ist (bei mir) aber nicht so - ich hab Spaß daran, und interessant an der ganzen Aktion war natürlich auch, sich mit den ganzen neuen Techniken zu beschäftigen.

Für mich (noch??? :whistle: ) uninteressant: Musik in unterschiedlichen Räumen zu ermöglichen. Die NAS wäre bereits der erste gewaltige Schritt in die Richtung...

Was Dein Argument mit dem Taggen betrifft: Aktuell habe ich ca. 300 CD's gerippt, und sage und schreibe erst eine CD wurde nicht automatisch zugeordnet. Und da war wahrlich manch "obskurer" Knös dabei.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11645
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 09.06.2017 - 19:58 Uhr  -  
...diese ganze neumodische Gedöhns kommt mir nicht mehr in Haus...CDs sind für mich high und auch last end...
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
nixe offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  am Rande von NDS
Alter: 55
Beiträge: 7046
Dabei seit: 10 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 10.06.2017 - 09:16 Uhr  -  
Ich grabbe auch schon seit Jahren jedes Album, was ich in die Finger bekomme & transferiere es auf eine externe FestPlatte!
Tschüß
nixe



!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!
nach unten nach oben
Ziggy offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  SüdOstNiedersachsen
Alter: 58
Beiträge: 2904
Dabei seit: 07 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 10.06.2017 - 10:22 Uhr  -  
Seit Jahren nutze ich einen Ipod classic mit 160 GB Speicher, der voll mit Musik ist zum Hören während der Radfahrt zur und von der Arbeit. Da wird regelmässig der Shuflemodus genutzt und so immer wieder altes neu entdeckt. Für mich auch eine spannende Art des Musikhörens.
Welches Wort wird immer falsch geschrieben?
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 56
Beiträge: 5595
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 10.06.2017 - 19:57 Uhr  -  
Hallo bM, willkommen im Club. So mache ich es schon seit Mitte 2000. Damals habe ich wenige Bestands-CDs geripped. Alle noch gut erhaltenen Vinylscheiben mit Wavelab und spezieller HW von Steinberg digitalisiert, mit DeClicker und DeNoiser nachbearbeitet und als WAV auf etlichen Platten gespeichert. Ich kam damals an die Software umsonst und an die HW zum Distripreis ran. Da war tatsächlich mühsam, vor allem das Taggen, da es damals kaum Internet-Datenbanken gab.
Jede neu erworbene CD wurde gleich geripped und anschliessend in mindestens 192kbps mp3 gespeichert.
Inzwischen lagern alle CDs auf dem Dachboden.

Die Abspielmedien haben allerdings häufig gewechselt. Eine Synology als NAS ist eine sehr gute Wahl. Du kannst auch mit der Audiostation von unterwegs auf Deine Sammlung zugreifen. Im eigenen WLAN kannst Du bei Audiostation auch den Pio als Renderer nehmen. Dabei baut die Audiostation vom SYnology die Verbindung direkt auf, Handy oder Tablet kann danach ausgeschaltet oder weggepackt werden.

Bei mir läuft seit 5 Jahren eine DS211j, die ich allerdings etwas getuned habe. Im Herbst kommt dann allerdings eine DS716+2 mit ein paar mehr TB dazu - so langsam kommen auch Videos dazu. Es müssen noch ca. 1000 DVDs und BluRays auf den Dachboden...
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 11.06.2017 - 07:43 Uhr  -  
herzlichen Glückwunsch zum platzsparendem Musikhören.
Da freut sich Frau/Mann das weniger rumliegt.

Ich muss mich da mal einlesen, hier sind wahrlich einige Experten unterwegs. (positiv gemeint)

Einiges ziehe ich mir zur Zeit auf den Stick und schwupps kann man im Auto seine Musik hören.
Über Handy ist so was auch möglich, aber da bin ich kein Freund von.
Die Mp3 Qualität ist zumindest für mich ausreichend, meine Nachbarn wissen genau wer und wo in die Siedlung fährt. Die speichern auch alles, man könnte meinen die arbeiten alle bei Facebook.

Nun sei es wie es ist, eine feine Sache ist es allemal. :D
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 11.06.2017 - 13:52 Uhr  -  
Nun, ...da dies hier ein Musikforum und kein "Technikforum" ist, habe ich eigentlich gar nicht mit so vielen Antworten gerechnet. Von daher bin ich natürlich positiv überrascht - vor allem von den Usern, von denen ich nicht vermutete, dass sie diese Technik(en) ebenfalls nutzen.

Speziell zu...

...hallo Frimp :happy:

Den Ehrgeiz, meine LP's zu rippen, hatte ich auch einmal gehabt. Angefangen hatte ich damals mit einem Mini-mp3-Player von iRiver, mit dem Aufnahmen von der Stereoanlage möglich waren. Etwas später bin ich dann auf eine spezielle Lösung zum Überspielen von LP's übergegangen (...ich glaube, mittlerweile liegt diese Hardware bei xanadu ( <_< ).

Allerdings habe ich schnell festgestellt, dass die Umwandlung von LP's viel zu zeitraubend war (Entknacksen, Aufteilen in einzelne Songs, taggen usw. Da ging pro LP wesentlich mehr Zeit drauf, als die LP Spieldauer selber hatte). Zumal immer mehr LPs nach und nach preiswert auf CD verfügbar waren.

Die Audiostation nutze ich bislang ausschließlich zuhause. Für unterwegs nutze ich entweder den fiioX3 oder den fiioX5, je nachdem, wohin die Reise geht.

***Zwischeninfo Start***

Nebenbei befindet sich in der Rippfabrik:

Roger Chapman - Live in Berlin



*** Zwischeninfo Stop ***

Zum Abspielen zuhause nutze ich bislang entweder direkt den Pioneer (mit Fernbedienung) oder, und das meistens, bubbleUpnP.

Sofern Du einen Tipp für eine weitere gute App hast, mit der sich die Songs von der Synology bequem und komfortabel steuern lassen, würde ich den gerne ausprobieren.

@Sunny,

sofern Du Dich mit dem Thema beschäftigen möchtest: Anfangs sieht man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. Und am Ende stellt man oft fest: alles gar nicht so schwer.

Bei Fragen - einfach fragen. Du siehst, hier sind einige, die sich mit dem Thema beschäftigen.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 11.06.2017 - 18:03 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon

Nun, ...da dies hier ein Musikforum und kein "Technikforum" ist, habe ich eigentlich gar nicht mit so vielen Antworten gerechnet. Von daher bin ich natürlich positiv überrascht - vor allem von den Usern, von denen ich nicht vermutete, dass sie diese Technik(en) ebenfalls nutzen.


@Sunny,

sofern Du Dich mit dem Thema beschäftigen möchtest: Anfangs sieht man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. Und am Ende stellt man oft fest: alles gar nicht so schwer.

Bei Fragen - einfach fragen. Du siehst, hier sind einige, die sich mit dem Thema beschäftigen.


nun mein lieber badMoon, das könnten wir bei einem Becher Rhabarbersaftschorle besprechen. :D
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 56
Beiträge: 5595
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 11.06.2017 - 18:15 Uhr  -  
Ein Grund LPs selbst zu digitalisieren war schlicht die Qualität. Als es mit den CDs losging, waren einfach die ersten in reiner AAD-Technik versauten CDs - und das waren fast alle aus 60er, 70er und Anfang 80ern - nur klanglich schlecht. Was da teilweise aus den Masterbändern (wenn überhaupt) zurechtgeschustert wurde konnt ich mit meinem Steinberg-Equipment aus meinen Vinylscheiben besser.

Soweit dazu. Zum Thema gute App - versuch bitte mal Audiostation. Dazu musst nur das Paket auf der Sysnology mit dem Paketmanager installieren und starten. Die Client-App läuft unter iOS und Android. Oder nativ auf der Synology per Web-Login.
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
nach unten nach oben
freaksound offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  München
Alter:
Beiträge: 6782
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 12.06.2017 - 09:34 Uhr  -  
@BM: feines Equipment und fein gemacht.
Da könnt ich doch glatt neidisch werden.

Ich spiele nach wie vor über meinen mac und iTunes ab.

So´n NAS wäre sicher die bessere Wahl, aber für einen
derartigen SW-Dummy wie mich (bisher) mit zu hohen
Einstiegshürden vernagelt.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand;jeder glaubt er hat genug davon.

René Descartes


(alle meine beiträge geben nur meine persönliche meinung wieder !
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 12.06.2017 - 10:07 Uhr  -  
Eine sehr gute Lösung hast du da gefunden. Hätte ich nicht vor vielen Jahren das All-in-Gerät Olive Opus No. 4 (hier stellte ich ihn 2010 vor: topic.php?t=16221&page=fst_unread&highlight=olive) erworben auf dem seitdem sämtliche CDs "schlummern" und den ich vor 2 Jahren um den etwas mobileren Bruder Olive One (http://www.myoliveone.com/) ergänzt habe, hätte ich auch das von dir jetzt eingerichtete Setup genommen. Mit 3 TB Speicher solltest du auf viele Jahre hin kein Platzproblem bekommen.
Willt du denn deine CDs in naher Zukunft verkaufen? Ich sprach am Wochenende mit Radiot und Ziggy auch über das Thema. Irgendwann fasst man sie ja nicht mehr an, da sie ja so einfach über das Tablet aufzurufen sind. Aber wo und wie soll man die CDs an den Mann/die Frau bringen? Über die Ankaufsportale (medimops u.ä.) wohl eher nicht. Auf Flohmärkte gehen? (sehr zeitintensiv). Bei Ebay? Oftmals erzielt man da noch einen recht guten Preis, vor allem für etwas rare Sachen. Fragen über Fragen.
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 12.06.2017 - 10:27 Uhr  -  
Beim Thema "Verkaufen" stehen die CD's momentan nicht an, das war auch ein Thema zwischen Frau C. und mir. Die Frage täte sich auf: "was, wenn die Platten mal fratze gehen sollten???"

Zum Verkauf stehen zu 99% die LP's. Und hier gilt: Alles oder Nix, heißt: kleckerweise auf dem Flohmarkt, ebay oder sonstwo wäre mir zu zeitaufwendig. Jedoch muss der ganze Vinylknös erst noch katalogisiert werden - was bei den CD's bereits geschehen ist.

Ansonsten bin ich bei diesem Punkt vollumfänglich bei Dir: Aktuell werden die CD's nur noch zum Rippen aus dem Regal gezogen. Ist die Mucke erst einmal auf dem Server, wird bequem über das Netz gelauscht. Ich möchte behaupten: Jede(r), der/die die Vorteile erst einmal kennenlernte, will sie nicht mehr hergeben.

bG - bM
Käse immer unten.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 13.06.2017 - 19:57 Uhr  -  
@Frimp,

So, DS Audio ist eingerichtet, der Verbindungsaufbau zur DS geht ja recht fix. Grundsätzlich ist erst einmal recht viel Ähnlichkeit mit bubbleUpnp vorhanden. Manches wird aber doch anders gesteuert, da hat sich folgende Frage aufgetan:

Bei bubble gibt es die Ansicht "alle Lieder ". Diese Liste lässt sich dann sofort abspielen.

Bei DS Audio finde ich diese Funktion nicht. Ist es tatsächlich so, dass erst Wiedergabelisten erstellt werden müssen? Selbst dann, wenn ich alle vorhandenen Lieder, bspw. im Shufflemodus, wiedergeben mochte?
Käse immer unten.
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12786
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 13.06.2017 - 20:13 Uhr  -  
das Ganze wäre was für meine ganzen Livekonzerte, die ich momentan auf den Rechnerfestplatten liegen habe :-)

sind aber auch wieder mit allem so 800€, die drauf gehen :-)

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 13.06.2017 - 20:32 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Trurl

das Ganze wäre was für meine ganzen Livekonzerte, die ich momentan auf den Rechnerfestplatten liegen habe :-)

sind aber auch wieder mit allem so 800€, die drauf gehen :-)

trurl


Je nachdem, was bereits vorhanden ist, bin ich fast sicher, dass Du wesentlich weniger einkalkulieren müsstest. ..

8)
Käse immer unten.
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 56
Beiträge: 5595
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 13.06.2017 - 23:16 Uhr  -  
Hey bM, muss ich passen, da mein DS Audio zur Zeit nicht läuft (ich spiele über mein Sonos-System ab, das geht für mich noch besser). Aber es muss über Titel alle auszuwählen sein! Muss ich demnächst checken.
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
nach unten nach oben
pearl offline
Sammler
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Warstein
Alter: 59
Beiträge: 502
Dabei seit: 06 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 13.06.2017 - 23:17 Uhr  -  
das läuft bei mir und sehr gut:

https://jriver.com/
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12786
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Musik von der Platte  -  Gepostet: 14.06.2017 - 11:28 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon

Zitat geschrieben von Trurl

das Ganze wäre was für meine ganzen Livekonzerte, die ich momentan auf den Rechnerfestplatten liegen habe :-)

sind aber auch wieder mit allem so 800€, die drauf gehen :-)

trurl


Je nachdem, was bereits vorhanden ist, bin ich fast sicher, dass Du wesentlich weniger einkalkulieren müsstest. ..

8)


ich habe nur nen normale Hifi-Anlage, nix mit NAS oder anderen digitalen Teilen

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 23.11.2017 - 13:40