schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

bMF - Unter dem Sand

Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit

badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 13084
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: bMF - Unter dem Sand  -  Gepostet: 18.07.2017 - 12:55 Uhr  -  
Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit


Regie: Martin Zandvliet
Produktionsland: Dänemark / 2015
Länge: 101 Minuten

Darsteller:
* Roland Møller: Carl Rasmussen
* Mikkel Boe Følsgaard: Ebbe Jensen
* Louis Hofmann: Sebastian
* Joel Basman: Helmut
* Leon Seidel: Wilhelm
* Emil und Oskar Belton: Ernst und Werner
* Oskar Bökelmann: Ludwig

Mancher Film zerrt allein deshalb an den Nerven, weil das Dargebotene auf wahren Begebenheiten beruht. Weil aufgrund der oft unfassbaren Wirklichkeit um so mehr mit den Protagonisten gelitten wird.

Dieses Antikriegsdrama erzählt die Geschichte einiger deutscher Jugendlicher, die nach der Kapitulation in dänische Gefangenschaft gerieten. Sie werden dem Feldwebel Rasmussen zugeteilt. Rasmussen, der ob der Kriegsgeschehnisse wie die meisten, die unter den Deutschen gelitten hatten, einen großen Hass auf die Deutschen entwickelte, begegnete der Gruppe Jugendlicher, allesamt zwischen 15 und 18 Jahre alt, mit Missachtung, Schikanen, Demütigungen und Sadismus.

Aufgabe der Kriegsgefangenen ist es, einen Teil der rund 40.000 Landminen, die irgendwo an der Küste vergraben sind, aufzuspüren und zu entschärfen. Dies geschieht nicht mit moderner Technik. Allein mit bloßen Händen müssen die Minen ausgegraben werden. Einziges Hilfsmittel ist ein langer Stab, der in den Sand gesteckt wird, um eine vermeintliche Mine aufzuspüren.

Die Schikanen des Feldwebels machen allein auf den Minenfeldern keinen Halt vor den Deutschen. Eingesperrt in ihrer Unterkunft lässt er sie Hunger leiden, quält sie mit Schlägen oder menschenunwürdigen Aufgaben.

Erst ganz langsam lässt Rasmussen wieder menschliche Züge und eine gewisse Nähe zu seinen Gefangenen zu. Als Grund hierfür sind die tödlichen Begebenheiten zu sehen, die sich auf oder neben den Minenfeldern ereigneten. Eine solche Nähe ist für den Vorgesetzten Rasmussen's nicht vorstellbar. So kommt es angesichts dessen, dass die Gefangenschaft der Deutschen sich dem Ende nähert, zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Rasmussen und dem Hauptmann. Die Minen sind noch lange nicht abgeräumt, der Hauptmann verlangt, dass die Freiheit der Kriegsgefangenen eben warten müsse. Dies jedoch hatte der Feldwebel "seiner" Truppe mittlerweile versprochen...

Ob der Feldwebel sein Versprechen halten kann oder er sich dem Befehl seines Vorgesetzten unterordnet, soll hier nicht verraten werden...

Ein absolut sehenswerter Film über kaum bekannte Begebenheiten, über den Verlust und das Wiederfinden der Menschlichkeit, ohne die man selber als Mensch nur schwerlich überleben kann.


Aus "Zeit.de", April 2016 ---> zum Artikel

Der Hass liegt über den Figuren wie das Salz in der Luft über der Küste. Es ist ein hochexplosiver Hass, der jederzeit losbrechen und sich entladen kann: in einem Lachen über den Beinahe-Tod eines Jungen; in einer nächtlichen Misshandlung; in dem Befehl, ein als geräumt geltendes Minenfeld zwecks endgültiger Gewissheit noch einmal zu Fuß abzumarschieren.

Bei seinen Recherchen zu Unter dem Sand hat sich Zandvliet auf historische Fakten gestützt. Das britische Oberkommando in Dänemark hatte sofort nach der Kapitulation etwa 2.000 deutsche Kriegsgefangene verpflichtet, die Minen der deutschen Wehrmacht zu räumen. Schätzungsweise 2,2 Millionen lagen an der Nordseeküste vergraben – mehr als an allen anderen europäischen Küsten zusammen, weil die NS-Führer die Landung der Alliierten an dieser Stelle der Atlantikküste befürchteten und weniger in der Normandie. Dokumentiert ist die Entschärfung von 1,4 Millionen Land- und Seeminen allein in den ersten fünf Monaten nach Kriegsende. Erst 2012 wurden Dänemarks Küsten offiziell für minenfrei erklärt. Dennoch fand das dänische Militär unmittelbar vor den Dreharbeiten, als es den Strand, an dem gedreht wurde, zur Sicherheit noch einmal absuchte, einen weiteren alten Sprengsatz.
Kenn ich nicht - muss gut sein.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 18.07.2017 - 14:40 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
Maddrax offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  bei Heidelberg
Alter:
Beiträge: 2519
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: bMF - Unter dem Sand  -  Gepostet: 18.07.2017 - 15:16 Uhr  -  
könnte mir gefallen. Danke für den Tip !
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Well, listen everybody
To what I got to say
There's hope for tomorrow
If we wake up today

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
nach unten nach oben
Street66 offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Nordfriesland
Alter:
Beiträge: 5635
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: bMF - Unter dem Sand  -  Gepostet: 18.07.2017 - 23:55 Uhr  -  
Einige Statisten direkt aus meinem Ort und der Umgebung haben in diesem Film mitgewirkt. Soweit ich weiß, wurden auch auf unserem stillgelegtem Militärflugplatz gedreht.
Den Film ich noch nicht gesehen. Noch nicht!

Ein dunkles Kapitel in der Geschichte Dänemarks. Dieser Hass und die Abneigung gegen die Deutschen habe ich selbst noch kennengelernt. Oftmals wurden wir als jugendliche Handballer bei Punktspielen oder Turnieren in Dänemark von Gleichaltrigen als Hitlerfreunde und Nazischweine beschimpft...und das, obwohl wir in einem dänischen Verein der dänischen Minderheit spielten.
Selbst noch vor ca 10 Jahren war von den älteren Einwohnern einer grenznahen Gemeinde in DK viel Negatives zu hören.
It´s only Rock´n´Roll, but I like it
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 19.07.2017 - 00:00 Uhr von Street66.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 13084
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: bMF - Unter dem Sand  -  Gepostet: 22.07.2017 - 18:02 Uhr  -  
@street66,

eine interessante Ergänzung und Zusatzinfo. Verständlich, dass in der Zeit nach der Kapitulation ein dermaßen großer Hass auf alles deutsche herrschte. So bin ich froh, dass nach all den Greueltaten überhaupt wieder eine Versöhnung stattfand, und die in einer doch relativ kurzen Zeit. Heute sind kaum noch Aversion zu verspüren, und oft liegen diese, wenn sie vorkommen, an aktuellen Geschehnissen.

Sag was zu dem Film, wenn Du ihn gesehen hast. Deine Meinung würde mich sehr interessieren.

LG,
-bM-
Kenn ich nicht - muss gut sein.
nach unten nach oben
35 years after offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6316
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: bMF - Unter dem Sand  -  Gepostet: 22.07.2017 - 22:05 Uhr  -  
Wir haben uns den Film gerade angeschaut, man oh man geht der unter die Haut.

Danke für den Tipp, Wolfgang.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 13084
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: bMF - Unter dem Sand  -  Gepostet: 25.04.2018 - 13:14 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon

@street66,

eine interessante Ergänzung und Zusatzinfo. Verständlich, dass in der Zeit nach der Kapitulation ein dermaßen großer Hass auf alles deutsche herrschte. So bin ich froh, dass nach all den Greueltaten überhaupt wieder eine Versöhnung stattfand, und die in einer doch relativ kurzen Zeit. Heute sind kaum noch Aversion zu verspüren, und oft liegen diese, wenn sie vorkommen, an aktuellen Geschehnissen.

Sag was zu dem Film, wenn Du ihn gesehen hast. Deine Meinung würde mich sehr interessieren.

LG,
-bM-


Und, ...hast Du schon? o)
Kenn ich nicht - muss gut sein.
nach unten nach oben
Moniek offline
DJ
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Hannover 30451
Alter: 68
Beiträge: 3564
Dabei seit: 07 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: bMF - Unter dem Sand  -  Gepostet: 11.05.2018 - 16:39 Uhr  -  
Torfi und ich haben den Film in der letzten Woche gesehen.
Beide waren wir sehr betroffen.
Die schauspielerische Leistung war so real, dass man oft vergaß,
dass es *nur* ein Film ist.

Sehr empfehlenswert, aber auch nur für starke Nerven.

Danke für die Vorstellung.
Humor ist eines der besten Kleidungsstücke, das man in Gesellschaft tragen kann.
nach unten nach oben
Street66 offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Nordfriesland
Alter:
Beiträge: 5635
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: bMF - Unter dem Sand  -  Gepostet: 11.05.2018 - 20:19 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon

Zitat geschrieben von badMoon


Sag was zu dem Film, wenn Du ihn gesehen hast. Deine Meinung würde mich sehr interessieren.

LG,
-bM-


Und, ...hast Du schon? o)


inzwischen ja. Ich war begeistert und erschüttert zugleich.
Ein persönlicher Bezug entsteht für mich dadurch, dass ich an den Orten schon oft gewesen bin. Wir haben als Kinder schon sehr oft an dänischen Stränden gespielt, wo noch halbwegs intakte Bunker stehen/standen. Ich habe Dänen kennengelernt, die anfangs eine große Abneigung gegen Deutsche hatten und diese dann ablegten.
Erstaunlich, dass dies immer noch ein dunkles Kapitel ist, über das man in Dänemark ungerne spricht. Mein Vetter ist Historiker und er hat mir bestätigt, dass auch der dänische Staat nicht alles veröffentlicht hat.
Gräber der Kriegsgefangenen, die bei der Minenräumung gestorben sind, sind aber an vielen Orten noch in großen Mengen zu finden. Auch die Altersangaben stimmen. Der Staat betont allerdings immer noch, dass dies größtenteils Freiwillige und zudem erfahrene Minensucher waren und so schlimm wie in Frankreich war es ja auch nicht. Erfahrene Minensucher heißt nun soviel, dass sie bereits mit Minen zu tun hatten.

Der Film war fantastisch. Diese Idylle mit dem Strand und dem Meer und als Kontrast die verzweifelten Jungs. Hammer. Der dänische Feldwebel hat so ziemlich die gesamte dänische Nachkriegs-Gefühlswelt verkörpert...

Die Szene mit den Engländern, die einen der Jungs mishandeln, erinnert mich an die Geschichten, die mir mein Vater und seine Brüder erzählt haben...die "Tommies" waren damals wohl recht rüde und gewalttätig gegenüber den Deutschen, auch denen mit dänischem Hintergrund.
It´s only Rock´n´Roll, but I like it
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 19.09.2018 - 09:40