schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Steve Smith And Vital Information NYC Edition - Heart Of The City

Wenn ich eine aktuelle Band nennen müsste, die den Gedanken des Jazz Rocks/Fusion der Siebziger mit Brillanz und auf höchstem Niveau fortschreibt, dann fällt mir das absolut nicht schwer: Steve Smith And Vital Information NYC Edition!

firebyrd offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20815
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Steve Smith And Vital Information NYC Edition - Heart Of The City  -  Gepostet: 07.11.2017 - 18:56 Uhr  -  
Steve Smith And Vital Information NYC Edition - Heart Of The City

Der im Rock wie auch im Jazz und Jazz Rock rührige Schlagzeuger Steve Smith hat mit seiner Formation Vital Information, hier ist es abermals die NYC Edition, das neue Album Heart Of The City vorgelegt.

Wie bereits beim Album “Viewpoint” liegt der Akzent der Musik wieder ein wenig mehr auf Jazz als auf Rock. Und wie dort gibt es ebenso einige Standards des Genres, gleich “Mr.P.C.“ stammt von John Coltrane. Nach kurzer an Fusion angelehnter Einleitung swingt der Song dann höllisch los und nimmt den Gitarristen Vinnie Valentino mit auf die Fahrt. Und Smith erweist sich als hervorragender Schlagzeuger, der Mann ist mit allen Wassern gewaschen, im Mittelteil des Songs brennt er zusammen lichterloh im kurzen Duett mit dem Altsaxofonisten Andy Fusco. Zum Schluss von “Mr. P.C.“ gibt es dann wiederum eine funky Einlage, das ist herrlich, verschiedene Elemente in einen Song zu packen und ihn dennoch als grandiose Einheit erscheinen zu lassen.

Im Übrigen ist die Band ganz dicht beieinander, diese traumwandlerische Verbundenheit der Musiker untereinander ist Ausdruck eines jeden einzelnen Titels, egal, in welchem Untermetier des Jazz man sich gerade befindet. Insofern mag diese Platte gleichermaßen Jazz-Rocker, Fusion-Begeisterte und Puristen (zumindest am Rande) anlocken und begeistern können.

Mit diesen Musikern hat Smith eine Band zusammen, die allesamt Individualisten sind und äußerst ausdrucksvoll und kreativ. Wenn ich eine aktuelle Band nennen müsste, die den Gedanken des Jazz Rocks/Fusion der Siebziger mit Brillanz und auf höchstem Niveau fortschreibt, dann fällt mir das absolut nicht schwer: Steve Smith And Vital Information NYC Edition!


Steve Smith (drumset & konnakol)
Baron Browne (acoustic & electric basses, vocals on “Eight + Five”)
Mark Soskin (acoustic piano & Fender Rhodes)
Vinny Valentino (electric guitar)
Andy Fusco (alto sax on “Mr. P.C.”, “Bugalulu” and “Heart Of The City”)
George Brooks (tenor sax, alto saxes & drones on “Charukeshi Express”)

1 Mr. P.C. (6:23)
2 Rhythm-A-Ning (5:23)
3 Eight + Five (5:53)
4 Bugalulu (4:57)
5 Heart of the City (5:34)
6 City Outskirts East (2:42)
7 I Love You (7:27)
8 I'm An Old Cowhand (From the Rio Grande) (5:45)
9 City Outskirts West (2:26)
10 Open Dialogue (4:02)
11 Charukeshi Express (3:51)
12 Cherokee (Indian Love Song) (5:35)

http://www.vitalinformation.com/


...und ich empfehle, auch hier einmal hinein zu schauen:

http://www.rocktimes.de/
http://www.musikansich.de/review.php
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 19.11.2017 - 18:58