Vanilla Fudge – same (1967)

halfspeed-cover

 
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 25967
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 11.01.2007 - 13:07 Uhr  ·  #1
Vanilla Fudge – same (1967)

Ein ungewöhnliches Debüt.
Nicht nur, daß es aus lauter Coverversionen bestand, diese wurden tempomäßig dann auch noch heftig reduziert und für einige vielleicht bis zur Unkenntlichkeit „verstümmelt“.

Dabei sprang mit „You keep me hanging on“ auch noch ein passabler Singlehit für die Band ab.
Mark Stein prägt mit seiner Orgel stark das ganze Klangbild der Platte.
Satt quirlt er sich durch die eigenwilligen Interpretationen, insbesondere bei den langen Stücken „You keep me hangin’ on“ und „Eleanor Rigby“, dessen Ausführung treuen Beatles-Fans Tränen in die Augen getrieben haben muß, so zerpflückt wurden ihre Lieblinge hier...

So gewinnen die langen Stücke, auch durch Martell’s Soli, einen gewissen Jam-Charakter.

Aber auch die kürzeren Titel können überzeugen.
„Ticket to ride“, „She’s not there”, “Take me for a little while” sind “überschaubar” und haben durchaus “Hitpotential”.

Schwer schleppend kommt der Sound hier daher, Bogert und Appice als Rhythmusgruppe bringen den rechten Groove dazu. Das hat echt „Soul“!

Klanglich ist das Ganze mitunter leicht verzerrt und scheppernd.
Aber so war das eben....

Hier die Musiker:

Mark Stein (Keyboards, Vocals),
Vince Martell (Guitar),
Tim Bogert (Bass),
Carmine Appice (Drums),

Und hier die Titel, Nummer 5,7, und 9 sind kurze Instrumentalübergänge als Bindeglieder zwischen den jeweiligen Stücken, eine nette Spielerei.

1. "Ticket To Ride" (John Lennon-Paul McCartney) – 5:40
2. "People Get Ready" (Curtis Mayfield) – 6:30
3. "She's Not There" (Rod Argent) – 4:55
4. "Bang Bang" (Sonny Bono) – 5:20
5. "STRA (Illusions of My Childhood—Part One)" – 0:20
6. "You Keep Me Hanging On" (Brian Holland-Lamont Dozier-Eddie Holland) – 7:20
7. "WBER (Illusions of My Childhood—Part Two)" – 0:23
8. "Take Me For A Little While" (Trade Martin) – 3:27
9. "RYFI (Illusions of My Childhood—Part Three)" – 0:23
10. "Eleanor Rigby" (John Lennon-Paul McCartney) – 8:24


Wolfgang
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 11.01.2007 - 13:20 Uhr  ·  #2
Hatte ich lange Zeit und hab ich nun vor kurzem erst verkauft nach nem erneuten Hördurchgang. Hatte mir nie so wirklich richtig gefallen und nun ist der Reiz ganz weg gewesen.

Jerry
The Return of Brian J.
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 11.01.2007 - 15:12 Uhr  ·  #3
Auch wenn ich das Debutalbum nie hatte, dafür die Single Auskopplung You Keep Me Hanging On / Take Me For A Little While, Fudge zählte lange Zeit zu meinen Lieblingsformationen.
Unglaublich stark: Tim Bogert am Bass. Ähnlich wie Jack Bruce und Leo Lyons (Ten Years After) "vergewaltigte" er das vier Saitengriffbrett wie nur wenige seiner Zunft. Ich kann mich erinnern, dass er er in den 70er und 80er oft als Vorzeigebassist gerade auch von deutschen Musiker genannt wurde.
Mit Carmine Appice (drums) bildete er ein erstklassiges Rythmusfundament.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7122
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 09.02.2007 - 13:57 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von The Return of Brian J.


.......: Tim Bogert am Bass. Ähnlich wie Jack Bruce und Leo Lyons (Ten Years After) "vergewaltigte" er das vier Saitengriffbrett wie nur wenige seiner Zunft. I



Man höre sich nur "Break Song " an !

VF hatten durchaus ihre Hänger, sind aber trotzdem für mich unverzichtbar.
Max...
 
Avatar
 
Betreff:

Vanilla Fudge - same

 · 
Gepostet: 17.01.2008 - 20:07 Uhr  ·  #5
Wirklich ein herausragendes Album... die Adaptionen sind manchmal - neben ihrer instrumentalen Genialität - zum Brüllen komisch...
gerade bei "Ticket to Ride" und "Bangbang" vermutet man hinter dem theatralischen Tremolo, das für Mark Stein ja typisch ist/war.
Ein Stückchen besser ist - wie ich finde - noch "The Beat goes on".

Was VF aus Reden von Politikern, Thomas Edison's "Lamb" und Gebrülle des Volkes in "Voices in Time" machen... immer wieder erstaunlich! :shock: :shock: :shock:
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schleswig-Holstein
Alter: 70
Homepage: myspace.com/nobbyg…
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 17.01.2008 - 20:29 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von freaksound


Man höre sich nur "Break Song " an !

VF hatten durchaus ihre Hänger, sind aber trotzdem für mich unverzichtbar.


Hänger war der Fehler, dass sie im zweiten Album versucht haben eigene Songs zu bringen, das zog nicht, die Fans wollten schräge Coverversionen hören.

Kennt Ihr das Rockpalast Video von 200X? Geil, die sind immer noch gut drauf!

Nobby
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 34657
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 18.12.2009 - 20:11 Uhr  ·  #7
Diese längere Version von "You Keep Me Hanging On" ist für mich einfach der Hammer. Schon seit je her. Superstarke Orgel.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6964
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 19.12.2009 - 16:03 Uhr  ·  #8
Ich erinnere mich gerade an den "BEATCLUB", da brachte die Band "You Keep Me Hanging On"! Herrje, war ich begeistert, vor allem von Mark Stein und Tim Bogart und obwohl es nur Playback war, haben mich diese beiden Herren "virtuell" mit ihrem Spiel beeindruckt!!!
CD-Freak
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 171
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 20.12.2009 - 10:57 Uhr  ·  #9
Mein Lieblingsstück von Vanilla Fudge ist immer noch Seasons of the Witch von Donovan.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 34657
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 20.11.2012 - 18:40 Uhr  ·  #10
Hepp, nach oben..... 😉
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 34657
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 25.04.2015 - 19:21 Uhr  ·  #11
Tolles Album mit zahlreichen Klassikern! Also, erneut hoch damit.... ;)
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 25.04.2015 - 19:31 Uhr  ·  #12
Bogert und Appice sagen mir sogar was :ee
Die Band selbst kenn ich nur namentlich
CD-Freak
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Witten a.d.Ruhr)
Beiträge: 243
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 26.04.2015 - 16:59 Uhr  ·  #13
Die Coverversion von "YOU KEEP ME HANGIN ON" ist der Oberhammer. Hatte ich 1967 als Single.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 34657
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 26.04.2015 - 17:09 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von moody

Die Coverversion von "YOU KEEP ME HANGIN ON" ist der Oberhammer. Hatte ich 1967 als Single.


Du sagst (schreibst) es! :) Ist für mich auch d e r Song der Band. Habe ich das erste Mal im Radio in der Sendung "Rock in" Anfang der 70er gehört! Die Single hatte ich ebenfalls mal. 8)
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 57
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: Vanilla Fudge – same (1967)

 · 
Gepostet: 29.04.2015 - 21:23 Uhr  ·  #15
ein recht zeitloses Album, höre ich sehr gerne.
Danke für die Vorstellung
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.