schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

M. Walking On The Water - Dogma 13



Shamble offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Frankfurt am Main
Alter: 22
Beiträge: 2673
Dabei seit: 11 / 2015
Private Nachricht
Betreff: M. Walking On The Water - Dogma 13  -  Gepostet: 28.05.2018 - 16:56 Uhr  -  
M. Walking On The Water - Dogma 13 (2018)


Die Neue Ep von M. Walking On The Water namens Dogma 13 beinhaltet 6 neue Acoustic Versionen alter Songs und Katapultiert mich damit zurück in meine frühe Jugend, denn 4 von ihnen nämlich Pink Pinks, Party In The Cemetry, Pluto, und Anymore stammen von ihren ersten beiden Alben die ich im Alter von ca. 12 Jahren geliebt habe. Dazu kommen der Song „Poison“ laut Wikipedia einer ihrer größten Hits, „Day to Day“ und zwei relativ neue grandiose Cover. Zum einen wäre da „Enjoy The Silence“ im Original von Depeche Mode und zum anderen „Fade To Grey“ im Original von Visage.

Doch das sagt noch nicht viel über die Musik aus. Zunächst mal zur Band. M. Walking On The Water stammen aus Krefeld und wurden 1985 gegründet. Sie veröffentlichten seit dem 8 Alben und 5 Ep`s. Sie selbst bezeichnen ihre Musik als Short-Distance-Psycho-Folk. Alternative Rock mit Folk-Elementen würde ich es nennen. Das Folk-Element kommt vor allem durch den häufigen Einsatz eines Akkordeons manchmal aber auch durch Mandolinen und Violinen. Am Wichtigsten ist für mich aber die sehr markante Stimme von Markus Maria Jansen. Auch wenn er sicher nicht der beste Sänger ist verpasst er den Songs häufig eine sehr eigene Note.

Die insgesamt 8 Tracks sind allesamt soweit ich das sehe ruhiger gehalten als ihre Originale dadurch tritt das Folkige noch mehr in den Vordergrund.

Die EP beginnt mit „Pluto“ ein mystisch wirkender Song bei der immer wieder zwischen Hypnotischem Gesang und treibenden Drums und Geigen wechselt. Gerüchten zu Folge, so erzählte mir mein Vater, nutzt die Band hier Frequenzen auf denen der Pluto sendet!?

„Pink Pinks“ gehörte schon im Original zu meinen Favorisierten Tracks der Band. Es beginnt hier mit einem schönen Mundharmonikaintro. Dann kommt der Refrain in spoken Words, die Rhythm section schaltet sich ein und treibt den Song voran. Die Kirsche auf dem Eis ist der wunderbar fast Hymnische Refrain, dann auch gesungen.

Die Cover „Enjoy The Silence“ und „Fade To Grey” übertreffen ihre Originale um Meilen... meiner Meinung nach. Prägendes Instrument bei zweitem ist das das Akkordeon. Immer wieder werden auch die spoken Words, im Original sowie auch hier von einer Frau gesprochen, eingestreut. Ansonsten ist dieses Cover um Meilen entfernt von dem Electro-Pop von Visage. Auch „Enjoy The Silence“ ist ruhiger gehalten als das Original. Geige und Akkordeon ersetzen den Synthesizer und dezente Drums den aufdringlichen Bass. Geht echt ans Herz muss ich sagen.

Das Einzige stück dass seinem Original ein wenig nachsteht ist „Party In the Cemetry“. Auf dem Debut der Band noch ein schöner, schneller, lustiger, tanzbarer Partysong. Hier im Verse sehr ruhig gehalten und dann im Refrain plötzlich Hecktisch. Dass passt für mich nicht so ganz.

Für mich ist diese EP eine tolle Enddeckung und Wiederenddeckung die Ich wärmstens empfehlen kann. Die Platte ist als Vinyl (Ich glaube limitiert auf 3000 Stück) auf der Website der Band oder als Download erhältlich. Leider gibt’s nicht so viele Songs Online, daher müsst ihr mir vertrauen… oder eben nicht.

Tracks:
1. Pluto
2. Enjoy The Silence
3. Pink Pinks
4. Poison
5. Fade To Grey
6. Anymore
7. Party In The Cemetry
8. Day To Day


M. Walking On The Water sind:
Markus Maria Jansen
Mike Pelzer
Axel Ruhland
Konrad Mathieu
Martell Beigang

Hier => Gehts zur Website und zum Album
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 46
Beiträge: 5852
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: M. Walking On The Water - Dogma 13  -  Gepostet: 28.05.2018 - 19:18 Uhr  -  
Ja, gibts denn die auch noch :-)

Ich hatte Sie so Anfang der 90er kennen gelernt. Mit der EP The Waltz und dem krachigen Dead President Waltz.
The Wood ist auch noch eine Empfehlung.
Danke Shamble für deine Rezi. Ich werde da mal reinhören. Lang lang ist es her.

Hier noch ein kleines Hörbeispiel:
M Walking on the Water - Enjoy the Silence
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
Shamble offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Frankfurt am Main
Alter: 22
Beiträge: 2673
Dabei seit: 11 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: M. Walking On The Water - Dogma 13  -  Gepostet: 28.05.2018 - 19:43 Uhr  -  
Sie waren sogar auf Tour damit... bis gestern. Das sie bei mir in der nähe spielen hatte ich sogar mitbekommen. Vor der Wiederentdeckung durch die EP hatte mich das aber nicht wirklich interessiert. Jetzt bereue ich das...

Danke für die Empfehlungen Xanadu. Da werd ich bei gelegenheit mal reinhören.
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 60
Beiträge: 33165
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: M. Walking On The Water - Dogma 13  -  Gepostet: 28.05.2018 - 19:49 Uhr  -  
Hier muss ich meinem Alter Tribut zollen. >_< Weder Depeche Mode noch Visage haben mich jemals angeturnt. Das ist hier nicht meine Baustelle, aber Respekt vor dieser Rezi. Weiter so... ://
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
kraut-brain online
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Reinbek
Alter: 62
Beiträge: 7590
Dabei seit: 05 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: M. Walking On The Water - Dogma 13  -  Gepostet: 28.05.2018 - 22:44 Uhr  -  
Shamble, erst einmal vielen Dank für deine umfassende Rezi, in der du uns die Gruppe M. Walking On The Water näher gebracht hast. Sie war mir bisher völlig fremd. Ich wusste nicht einmal, dass sie aus Deutschland stammen und bereits weitere Tonträger herausgebracht haben.

Gruppen wie Depeche Mode, Visage und anderweitige Synthie-Pop-Bands gehören nicht unbedingt zu meinem Beuteschema. Ich habe aber trotzdem in deine beiden Hörbeispiele reingehört und muss feststellen, dass sich M. Walking On The Water in einem ganz anderen Fahrwasser bewegen und musikalisch nichts mit den zuvor genannten Bands zu tun haben. Sie interpretieren diese Stücke völlig anders und vermitteln den Stücken einen ganz anderen, eigenen Charakter. Und das machen sie richtig gut.
Ein Tag ohne Musik ist kein schöner Tag!
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3898
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: M. Walking On The Water - Dogma 13  -  Gepostet: 29.05.2018 - 08:30 Uhr  -  
Hallo Shamble,

vielen Dank für die Rezi und das Herausholen aus der Versenkung, in der sie bei mir verschwunden sind. Ich habe MWOTW kennengelernt als sie in den 80ern ihr erstes Album herausgebracht haben und öfters in Radio Dortmund gespielt worden sind. Die Musik sagt mir sehr zu. Auch heute noch, wie mir deine Hörbeispiele zeigen. Es ist wieder mal Zeit sich näher mit ihnen zu beschäftigen.
Ich meine mich erinnern zu können, dass sie seinerzeit mal eine ungewöhnliche Tour gemacht haben. Da sind sie mit einem Schubschiff auf Flüssen (oder nur Fluss?) unterwegs gewesen und haben dort, wo sie angelegt haben, ein Konzert gegeben. Das Schiff war quasi eine schwimmende Bühne.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12839
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: M. Walking On The Water - Dogma 13  -  Gepostet: 29.05.2018 - 19:36 Uhr  -  
Keine Frage - als "Über-den-Tellerrand-Schauer" und interessierter Musikfreund kennt man diese Truppe selbstverständlich, zumal selbige an einschlägigen Musikmagazinen nicht vorbeikam. Und natürlich - wenn Kids vorhanden sind, die diesen Sound mit in die Stube bringen.

Insofern erinnere ich mich noch recht gut an den ein oder anderen Song, ohne jedoch Titel oder gar Album behalten zu haben. Allerdings waren Deine Soundpröbchen jeweils mit einem Aha-Effekt versehen. Gefällige Musik, würde ich sagen, gleichzeitig jedoch bin ich mir sicher, dass auch diesmal kein Gesamtwerk im Regal Platz finden wird.

Also, Mr. Shamble, bleibt zu sagen: besten Dank für diese schöne Erinnerung an "frühere Zeiten" und die feine Rezi. Schön, wenn sich manche Artisten noch die Mühe machen, in die Zeilen zu hauen und mehr als einen Daumen-Hoch-Smily zu Werke bringen.

@Holger:

Deine Anmerkung bzgl. des Tourschiffes erinnert mich an mein Hubert von Goisern-Konzert. Auch dieser ist mit einem Tourschiff erst über die Donau, dann über den Rhein geschippert. Angelegt in Köln, haben Frau C. und ich ein phantastisches Konzert genossen. ByTheWay, Herr Köster (The Piano Has Been Drinking) war bei diesem Konzert mit an Bord. Spitze!
Kenn ich nicht - muss gut sein.
nach unten nach oben
OldMcMetal offline
Sammler
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Paderborn
Alter: 57
Beiträge: 536
Dabei seit: 03 / 2018
Private Nachricht
Betreff: Re: M. Walking On The Water - Dogma 13  -  Gepostet: 29.05.2018 - 21:40 Uhr  -  
Ich erinnere mich noch so genau als wäre es gestern gewesen. Ich sitze gegen Ende 1989 in einer kalten Novembernacht in meinem Toyota, friere fürchterlich. WDR 2, kein Heavy Metal im Sender aber was ist das? Warum scheint auf einmal die Sonne? Was singt der da? "The holy night of Rosemarie". M. Walking on the Water? Muss ich haben! Aber heimlich kaufen, sonst lachen mich meine Hart und Heftig Freunde aus! Ich habe (natürlich) alles was von den Wasserläufern daheim und freue mich dass es die Band wieder zu einer neuen Aufnahme geschafft hat
Don`t follow me! Follow SC Paderborn 07
nach unten nach oben
Shamble offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Frankfurt am Main
Alter: 22
Beiträge: 2673
Dabei seit: 11 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: M. Walking On The Water - Dogma 13  -  Gepostet: 30.05.2018 - 23:00 Uhr  -  
Erstmal Danke für die vielen Rückmeldungen. Ich wusste gar nicht das die Band so Bekannt war dass sie sogar mal im Radio lief, aber ich bin halt iner anderen zeiten aufgewachsen :D

@holger_fischer
Bei so einem Konzert wär ich auf jedenfall gerne dabei gewesen. Gerade bei dem Namen passt das ja. Ich wüsst auch einige stellen am Main...im Sommer..."schwärm"

@Xanadu
Danke fürs Cover einfügen. Hatte bei Amazon keins gefunden.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.06.2018 - 17:37