schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

A.Cole/C.Bunch - Die fernen Königreiche



pearl offline
Sammler
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Warstein
Alter: 59
Beiträge: 502
Dabei seit: 06 / 2006
Private Nachricht
Betreff: A.Cole/C.Bunch - Die fernen Königreiche  -  Gepostet: 19.01.2007 - 16:16 Uhr  -  
Ich muß dieses Buch mal hier vorstellen,weil ich von der ersten Seite an
wie besessen war. Alles was man von einem Fantasyroman erwartet
findet man hier.

Bevor ich mir aber einen abbreche um eine Kritik zu schreiben,
zitiere ich lieber etwas vom Einband.

......Als Amalric Antero, verwöhnter Sohn eines reichen Kaufmanns aus
Orissa, den Abenteurer Greyloak kennenlernt, beschließen beide, eiene Reise
zu den fernen Königreichenzu machen, die kein Auge vor ihnen erblickt hat.
Niemand kann sie von ihrem Vorhaben abhalten, weder Kannibalen noch Sklavenhändler, weder schwarze Magier noch finstere Kreaturen.
Doch über den fernen Königreichen lastet ein furchtbares Geheimnis,dunkler
als Nacht und schlimmer als der Tod......

Also, die Leute die das Träumen noch nicht verlernt haben, zugreifen.

Gruß
pearl
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: A.Cole/C.Bunch - Die fernen Königreiche  -  Gepostet: 19.01.2007 - 16:34 Uhr  -  
Dann lies schneller, ich bin ja bald bei Dir. :blaugrins:
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: A.Cole/C.Bunch - Die fernen Königreiche  -  Gepostet: 19.01.2007 - 17:29 Uhr  -  
Ich mag ja Fantasy gerne, wenns nicht die 1000ste "nur er kann die Welt retten" Geschichte ist. Die sind meist langweilig, weil spannende Charakterisierunen ausbleiben.

Dein vorgestelltes Buch kenne ich aber gar nicht, nichtmal die Autoren.

Jerry
nach unten nach oben
freaksound offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  München
Alter:
Beiträge: 6782
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: A.Cole/C.Bunch - Die fernen Königreiche  -  Gepostet: 22.01.2007 - 10:47 Uhr  -  
Kannte die beiden nur durch ihren "Sten-Zyklus"
Habe 2 oder 3 Bände, Hard-SF, nicht wirklich berauschend.

Hier ein ganz treffender Auszug von Amazon:


Die beiden Erfolgsautoren des Fantasy-Genres Cole und Bunch taten sich offenbar schon früh zusammen, um einen abenteuerreichen Sciencefiction-Zyklus aus der Taufe zu heben. Herausgekommen sind bislang mehr oder weniger action- und leichenreiche Landserromane, die es vielleicht mit Star Wars aufnehmen wollen, aber noch meilenweit von dessen Tiefgang und Buntheit, was fremde Rassen angeht, entfernt sind.

Handlung: Die Figur, die den Zyklus zusammenhält, ist natürlich Sten. Aufgewachsen auf der Raumstation eines Minenkonzerns, verliert er seine komplette Verwandtschaft durch skrupellose Manöver des machtbesessenen Konzernbosses. Aus der Freiheit gerät er in die Sklaverei, rebelliert, sammelt Mitstreiter um sich und stellt eine Untergrundarmee auf. Es kommt beinahe, wie es kommen muss: Der Geheimdienst des Imperators des bekannten Universums nimmt ihn in seine Dienste, bildet ihn aus und schickt ihn schließlich gegen eben jenen aufmüpfigen Konzernboss aus. Schließlich bekommt Sten also seine Rache. Fortan macht sich Sten einen Namen in den Geheimtruppen seiner Majestät: gegen religiöse Fanatiker, gegen feindselige Aliens usw. Da macht die Vorstellung wieder Spaß, so viele Abenteuer zu erleben, während man gleichzeitig brav staatstragend ist.

Fazit: Der Sten-Zyklus erfordert für die flüssige Lektüre weder Mitdenken noch einen Abiturabschluss, bietet aber ausreichend Action für jeden Fan von Landserromanen. --Michael Matzer
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand;jeder glaubt er hat genug davon.

René Descartes


(alle meine beiträge geben nur meine persönliche meinung wieder !
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: A.Cole/C.Bunch - Die fernen Königreiche  -  Gepostet: 22.01.2007 - 11:01 Uhr  -  
Na mit viel Action hab ichs ja beim Film schon nicht, geschweige denn beim Lesen. Wenn die eher Action-Stoff schreiben, dann wäre es nichts für mich.

Jerry
nach unten nach oben
Twister offline
Grande Dame of Desaster
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Warstein
Alter: 53
Beiträge: 4551
Dabei seit: 01 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: A.Cole/C.Bunch - Die fernen Königreiche  -  Gepostet: 22.01.2007 - 11:34 Uhr  -  
Also ich habe dieses Buch noch vor Pearl gelesen und ich muss sagen: Es ist ein unterhaltsamer Fantasyroman. Nicht mehr und nicht weniger. Wir haben dieses Buch geschenkt bekommen und uns waren die Autoren gänzlich unbekannt.

Action?? Na ja, wenn jemand eine Fechtszene aus "Die drei Musketiere" als Action bezeichnen möchte, dann kommt das auch in diesem Buch vor.

Ich habe es ziemlich schnell durchgelesen, da es eine Geschichte ist bei der ich entspannen konnte, die mich aber trotzdem gefesselt hat.
Manchmal verlange ich (nach stressigen Tagen) von einem Buch nicht mehr.

Fazit : Ich fand es super und habe es deshalb auch Pearl ans Herz gelegt.


Twister
Manchen sieht man schon von weitem an, dass sie versuchen bei Tetris das Quadrat zu drehen.
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: A.Cole/C.Bunch - Die fernen Königreiche  -  Gepostet: 22.01.2007 - 12:11 Uhr  -  
Action wie ich sie meine, ist z.B. sowas wie Dan Brown. Nachdem da alle schwärmten weit und breit hab ich mal "Illuminati" gelesen. Bis so ca. zwei Drittel, dann waren mir einfach diese völlig unlogischen, rein auf Effekt zielenden Handlungen zu blöd. Hab den Rest dann quer gelesen und so ungefähr gings aus wie ich mir schon dachte als ich abgebrochen hatte.

Dann hatte ich "Sakrileg" angefangen weil "das ja ganz anders und viel besser ist" wie mir gesagt wurde. Und das hab ich dann nach so ca. 100 Seiten sein lassen. Beim Dan Brown hab ich dauernd das Gefühl er schreibt Drehbücher zu Romanen um. Kurzer Dialog, Action, Dialogfetzen, Action, bißchen Erklärung zur Hintergrundgeschichte, Action usw. usw.

Also diese Art Action mag ich gar nicht. Wo es in reinen Selbstzweck ausartet. Fechten dürfen sie schon mal ;-)

Jerry
nach unten nach oben
Twister offline
Grande Dame of Desaster
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Warstein
Alter: 53
Beiträge: 4551
Dabei seit: 01 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: A.Cole/C.Bunch - Die fernen Königreiche  -  Gepostet: 22.01.2007 - 12:25 Uhr  -  
@Jerry:
Ganz deiner Meinung. Ich habe beide Dan Browns angefangen und überhaupt keinen Zugang gefunden. War mir zu konfus und war nachts um 23.30 Uhr auch wohl kaum die richtige Lektüre um nochmal ein paar Minuten abzuschalten.

Ich mag auch eher Bücher, die mein Herz berühren. Wie z.B. die Geschichte von Emmy Herzog aus Münster, die mit 96 Jahren ihr erstes Buch geschrieben hat - "Leben mit Leo". Traurige Geschichte aus dem dritten Reich.

Twister
Manchen sieht man schon von weitem an, dass sie versuchen bei Tetris das Quadrat zu drehen.
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: A.Cole/C.Bunch - Die fernen Königreiche  -  Gepostet: 22.01.2007 - 12:29 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Twister

Wie z.B. die Geschichte von Emmy Herzog aus Münster, die mit 96 Jahren ihr erstes Buch geschrieben hat - "Leben mit Leo". Traurige Geschichte aus dem dritten Reich.

Twister


Kenne ich gar nicht, klingt aber sehr interessant. Stell das doch mal bitte vor hier in der Literaturecke.

Jerry
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 21.11.2017 - 14:31