schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe



xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5581
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 24.03.2007 - 22:52 Uhr  -  
Everything your listening ever wanted to hear by Rush .....
But you were afraid to Play ?



Qualitätskäufe sind für mich die Alben die mir wichtig sind und die ich mir immer wieder von der ersten bis zum letzten Ton anhören und genießen kann.
Pflichtkäufe sind für mich Alben die mir gut gefallen und die ich meiner Sammlung nicht miesen will.
Normalkäufe sind die Alben die mir nur teilweise gefallen. Gibt es da mehr zu sagen ?
Fehlkäufe sind diese Alben die einfach die komplette Sammlung voll macht. Die man sich wahrscheinlich nie wieder anhört.

Ich will meine persönliche Resümee vorlegen über meine absolute Lieblingsband RUSH und aus meiner Sicht die Alben euch näher bringen.

RUSH wurde 1974, von den Musikern Geddy Lee (bass und voc) und Alex Lifeson (gui)gegründet und seit dem 2. Album 1975 Fly by Night gehört der Ausnahme Drummer Neil Peart dazu. Also seit nunmehr 30 Jahren stehen Sie zusammen auf der Bühne und zum 33. Jubiläum kommt wieder eine neues Studioalbum heraus. Man darf gespannt sein. Alle drei Musiker sind Ausnahmekünstler auf ihren Instrumente, Geddy Stimme ist (muss ich zugeben) am Anfang gewöhnungbedürftig, aber je älter er wird um so besser wird Sie. Ich habe Rush zwei mal Live gesehen und es war jedesmal ein großes Erlebniss für mich und die Fans, wie locker Sie ihre komplizierten Breaks da runterspielen, ein Wahnsinn und das Highlight bei jedem Konzert ist ein mehrmütiges Drumsolo von Neil Peart in seinem drehbaren Schlagzeug.
Die Biographie und Discographie findet sich hier :
http://musikzirkus.eu/viewtopic.php?t=1422&highlight=rush


QUALITÄTSKAUF:


 2112 (1976)

Der Titelsong erzählt eine Geschichte in der Zukunft im Jahr 2112, wo ein Alleinherscher die Musikinstrumente, vorallem die Gitarren verbietet. Eine kleine Gruppe Rocker ist natürlich dagegen und kämpft gegen dieses Verbot. Musikalisch sehr gut umgesetzt. Mit hartem schnelleren Intro, das zum Markenzeichen der Band geworden vom harten Into zum ruhigeren bis rythmischen Zwischenteil zu denn grandiosen Gran Finale , wo der Herrscher die ganzen Gitarren verbrenne will wird ordentlich Gas gegeben. Diese 20min sind heut noch bei Ihren Livekonzerten ein Highlight.
Seite zwei sind sogar noch 2 „Radiohits“ drauf. Passage to Bangok und Letters.

 A Farewell to King (1977)

Mit dem fünften Studioalbum läutet RUSH die zweit Dekade ein. Dieses Scheibe empfehle ich meistens als Einsteigeralbum, da es denn klassische RUSH-Sound repräsentiert Süße Melodien (Xanadu, Closer to the Heart , Cinderella Man) wechseln sich mit wirklich hartem Rhytmus (Xygnus X-1) ab.

 Hemisphere (1978)

Für mich das genialste und perfekteste Album. Auf dem Höhepunkt der Schaffensphase zeigt jeder der drei Musiker seine künstlerischen Fähigkeite auf ihren Instrumenten und sogleich immer melodiös zu bleiben ohne das sie das Wesentliche des Songs verlieren. Die verschiedenen Break, das aufbauen ihrer Melodien die Bassläufe und die Gitarrenarbeit sind sensationell. Als Anspieltip nehme ich mal La Villa Stragiato.

 Permanent Waves (1980)

Was soll ich dazu schreiben, mein absolutes RUSH Album, Angefangen vom „The Spirit of Radio“ , dem „Jacobs Ladder“ (der Song auf der Zirkus CD) bis hin zu dem Rockjazzigen „Natural Science“. Ein wahrer Meilenstein der Rockmusik.

 Clockwork Angels (2012)

Ein Konzeptalbum der Superlative, Rush rocken befreit von allen Zwängen ins Universum
http://www.musikzirkus.eu/viewtopic.php?t=20081&highlight=


Diese 5 Qualitätskäufe sehe ich als die Alben an die dass künstlerische Potenzial von RUSH am bestens präsentieren .


PFLICHTKÄUFE

 Moving Picture (1981)

Das bekannteste Album von Ihnen mit dem Hits Tom Sawyer und Limelight.

 Hold Your Fire (1987)

Eine nette und ruhigere Scheibe, wo Rush sich wieder finden.

 Test vor Echo (1996)
Das sensationelle Album in den 90er Jahren wo Neil Peart seine vorherigen Jazz unterricht in seinen eh schon perfekten Still, in deren Songs einfließen läßt. Geddy Lee und Alex Lifson spielen wieder ein bisschen härter.
Songbeispiel „Driver“

 Fly by Night (1975)

Fly by Night war meine erste LP von Rush und die erste mit Neil Peart, der seine Lyrischen geschichtlichen Texte erstmals einbrachte und die beiden anderen Musiker dies musikalischen beeindruckend umrahmten, bestes Beispiel hier „By-Tor and Snow Dog“ . Hab mich seit dem hier mit dem Rush Virus angesteckt und musste alles haben.

 Carees of Steel (1975)

Das erste Konzeptalbum, härter als der Vorgänger mit sehr schönen Klangmalereien die erahnen lassen dass Rush noch weiteres senstionelle Alben vor sich hatten.

 Feedback (2004)

Eigentlich außer Konkurrenz, läuft diese EP die Sie als Geschenk für die treuen Fans zum 30jährigen Jubiläum eingespielt haben. Ein Coveralbum mit dem Charme der 60er Jahre, wo Sie einfach Ihre Lieblingssongs von damals direkt eingespielt hatten. Vom Summretime Blues, For What it´s Worth über The Seeker bis hin zum Blueser Crossroads. Ein sehr sympathisches Album dass einfach Spaß macht.



und alle Live Alben die eigentlich alle für sich ein besonderes Highlight für die Fans ist. Jeder dieser Livedokumentationen ist nach dem vierten Studioalbum veröffentlicht worden und gibt jede Dekade der Band wieder, welche Meisterweke Sie vorher geschaffen haben und dies sich auch Live sehr gut spielen läßt.
 All the World A Stage (1976) ; Exit... Stage Left (1981) ; A Show of Hands ( 1989) ; Rush in Rio (2003)[/b]

NORMALKÄUFE

 RUSH (1974)
 Power Windows (1985)
 Roll the Bones
 Counterparts (1993)
 Vapor Trails (2002)


FEHLKÄUFE

 Signals (1982)
 Grace under Pressure (1994)
 Presto (1998)


Ich hoffe dass ich euch einen kleinen Einblick dieser Superband aus Kanada näher gebracht habe und der eine oder andere sich vielleicht auch anstecken läßt.

Viel Spaß beim anhören
Euer XANADU
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30708
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 24.03.2007 - 23:40 Uhr  -  
Da kann ich mich überhaupt nicht zu äussern, denn bewusst habe ich noch nie etwas von denen gehört!
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6146
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 25.03.2007 - 11:14 Uhr  -  
1.) Schön, daß du die hier näher vorstellst!
2.) An G. Lee's Stimme scheiden sich die Geister. Ich find sie toll und absolut gleichwertig zu Jon Anderson! Auch der Sänger von "Placebo" hört sich übrigens so an.
3.) Power Windows find ich aus ganz persönlichen Gründen wirklich klasse.
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 25.03.2007 - 11:45 Uhr  -  
@ xanadu:

Klasse aufgelistet !

Noch 2 kurze Anmerkungen von mir:

Die FEEDBACK gefällt mir persönlich so gut, dass ich sie noch eine Gruppe höher unter "QUALITÄTSKAUF" einstellen würde.

A FAREWELL TO KINGS
: In der Tat ein Qualitätskauf, auch für mich; und gut geschrieben, dass es als "Einsteigeralbum" empfohlen werden kann. Das sehe ich exakt genau so !

Rhino-Reiner
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 25.03.2007 - 13:26 Uhr  -  
Bei Rush scheiden sich wirklich die Geister.
G.Lee's Stimme kann ich nicht zu jeder Tages-und Nachtzeit hören. J. Andersons Stimme allerding auch nicht ;-)

Für einen Einsteiger bei Rush empfehle ich mal die Retrospective I (1974-1980) und die II (81-87) oder die Chronicles Doppel CD. Alles weitere entwickelt sich dann *gg*
"A Show of hands" als Live CD könnte ich auch noch empfehlen.

Fly by Night, Signals, Grace under Pressure und Presto und div. Livemitschnitte auf CD hab ich abgestossen, da Null Input.


Die "Feedback" hab ich mir (thx ***MX) damals mal downgeloadet und später im Original gekauft. Braucht auch irgendwie kein Mensch.
Oder doch? Muss ich mir mal wieder rauskramen.

Live in Rio auf DVD ist ein Genuss!


:rocker:
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 25.03.2007 - 14:08 Uhr  -  
Permanent Waves (1980) - allein die Stücke eins bis drei machen diese Ausnahmeplatte zu einem meiner persönlichen Meilensteine.
In meine HoF hat sie es dennoch nicht geschafft, da einige Stücke den Standart der ersten Tracks nicht halten können.
Aber und das soll ein dickes aber sein, aus meiner Sammlung ist das Album nicht weg zu denken.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 25.03.2007 - 15:14 Uhr  -  
Nun meine Meinung zu RUSH

Rush selbst teilen ihre Karriere ja von Anfang an in Abschnitte auf, welche sie mit einem Livealbum abschließen. Das übernehm ich so.

Kapitel 1:
- Rush
- Fly by night
- Carress of steel
- 2112
- All the world's a stage (live)


Dieser Abschnitt gefällt mir allgemein nicht so gut. Hier enstanden zwar die ersten langen Progrockstücke, aber sie spielen sie noch sehr hart und vor allem singt Geddy Lee weit über seinen stimmlichen Möglichkeiten, so dass es meist ein Schreigesang ist. Dennoch gibts auch hier ein paar großartige Songs.
"Here again", eine schleppende Halbballade auf dem Debutalbum ist für mich so einer oder "Overture/The temples of Syrinx" die Einleitung zum 2112-Epos ein anderer. Das Livealbum passt zu dieser Phase.

Kapitel 2:
- A farewell to kings
- Hemispheres
- Permanent Waves
- Moving Pictures
- Exit...stage left (Live)


Die zweite Phase war diejenige mit welcher ich die Band kennengelernt habe. Im Progsinne die qualitativ stärkste Phase und die am stärksten vom Prog-Hardrock gezeichnete. "A Farewell to kings" ist ein gutes Album mit der Fan-Mußballade "Closer to the heart" und zwei langen Stücken (hallo Xanadu).

Die ehemalige Seite 2 der "Hemispheres" LP aber ist der erste Knaller für mich. "Circumstances" ein kurzes Hardrockstück mit Ohrwurmcharakter, "The Trees" ein textlich und musikalisches Meisterwerk im Kurzformat und dann das knapp 10minütige Instrumentalstück "La Villa Strangiato". Eine Tour de Force an Rhythmusverschiebungen, Krummtakten, jazzigen Einsprengseln, Hardrockmomenten und einfach instrumentalen Höchstleistungen.

"Permanent Waves" ist dann sicherlich der Höhepunkt an Prog-Hardrock im gesamten Rush-Schaffen. Die Single "The spirit of Radio" (lief wirklich im Radio damals), "Freewill", "Jacobs Ladder (mein Samplerbeitrag) und das wieder knapp 10minütige "Natural Science" sind alles Höhepunkte. Geddy singt immer noch sofort wiedererkennbar aber inzwischen nun anhörbar.

"Moving Pictures", das Album welches die meisten Nicht-Rush-Fans im Regal haben, markiert dann den Übergang zur nächsten Phase, strotzt aber ebenso nochmal vor hochklassigen Songs: Tom Sawyer, Witch hunt, Vital signs, der Longtrack "The camera eye" und das unglaublich geile Instrumentalstück "YYZ" das auf demselbigen Morse-Code basiert.

"Exit...stage left" das zugehörige Livealbum ist dann leider etwas blutleer, schließt diese starke Phase etwas unpassend ab.

Kapitel 3:
- Signals
- Grace under pressure
- Power windows
- Hold your fire
- A show of hands (Live)


Meine Lieblingsphase von Rush. Hier haben sie einzigartiges geschaffen. Prog-Rock ist üblicherweise groß angelegt, lange Stücke, ausladende Arrangements. Rush ließen das hinter sich und entwickelten eine Art Prog-Pop-Rock. Meist kurze Stücke, höchstens um die 5 Minuten. Starke Refrains, Melodien die ein wenig um die Ecke gehen und allerfeinste Arrangements, nur halt im Kleinen. Nichts was einem hier sofort ins Ohr sticht. Was hier alles bis ins kleinste wunderbar arrangiert wurde, wieviel Feinheiten in den rhythmischen Details stecken hört man auf den vier Alben nur bei mehrmaligem Genuss und Konzentration auf ebendiese Dinge. Wer das nicht hören will/kann hört eingängigen Pop-Rock.

- Signals ist noch etwas rauher als die drei Nachfolger, da hier Lifesons Gitarre noch präsenter ist. Gleich das erste Stück "Subdivisions" ist ein Klassiker. "Digital man", "New world man" und "The weapon" sind hier die weiteren Klassesongs.

Ab "Grace under pressure" gewinnen die Keyboardklänge die Oberhand. Jedoch nicht im opulenten 70er Sinne, sondern malend, ergänzend, den Sound rund machend. Geddy Lee bedient meist die Keyboards, sowie den Bass. Was ihm in den Jahren vor allem auf der Bühne einiges abverlangte. GUP ist ein Hit-Album. Kein Rush-Album lief so oft wie dieses hier bei mir (in LP Zeiten, als CDs muß ich die meisten noch nachlegen). "Distant early warning", "The body electric" und vor allem "Red sector A" und "The enemy within" sind musikalische Ohrwürmer erster Güte. Besser und cleverer, musikalisch hochwertiger kann poporientierter Rock nicht sein finde ich.

"Power Windows" perfektioniert diese Symbiose aus keyboardgeführtem Rock mit wieder allerlei Hochkarätern, die wie üblich beim zweiten oder dritten intensivem Hördurchgang sich erst entfalten. "Manhattan Project" und "Mystic rhythms" meine Favoriten. Auf diesen Alben wird Neal Peart zu einem Drumgott für mich. Was er sich hier alles an kleinen Vertracktheiten ausgedacht hat, die in keiner Weise plakativ ins Ohr springen ist für mich genial. Kunst im Kleinen.

"Hold your fire" ist einen Tick schwächer. Es scheint als ob Rush diese Phase duch haben mit dem Höhepunkt auf dem Vorgängeralbum und nun etwas unentschlossen schwächeln. Prophetisch der Titel des Albums. Mit dem wieder mehr rockenden Opener "Force ten" und "Time stand still" auch hier zwei sehr schöne Stücke. Der Rest gut aber nicht überragend.

Den Abschluss bildet "A show of hands" das ein etwas unnötiges Livealbum ist. Rush waren zu der Zeit im Studio einfach einem perfekten Klang so nahe wie man kommen kann und den auf der Bühne zu reproduzieren macht einfach keinen Sinn. So ist dieses Album etwas steril geworden, weil die Songs dieser Zeit nunmal im Studio durch die komplette Klangvielfalt erst ihren Zauber entfalten.

Kapitel 4:

- Presto
- Roll the bones
- Counterparts
- Test for Echo
- Different Stages (Live)


Mit "Presto" kehrt die Gitarre zurück. Der Grunge ist im Kommen und bringt allgemein eine Renaissance der Rock-Gitarre zurück, so auch beim Kanada-Dreier. Frisch klingt das Album, aber auch noch nicht so entschlossen ob das denn die neue Richtung sein soll. Mit dem superschönen "The Pass" gibts hier aber einen meiner Alltime-Favorites von Rush. Lee singt melancholisch-melodiös in einem sanft und dennoch leicht rockenden Stück. Wie er selber beim Rio-Konzert sagt, auch eines seiner Lieblingsstücke.

"Roll the bones" und Rush kommen nach Deutschland endlich. Bin damals nach Nürnberg gefahren um sie live zu erleben und denke heute noch mit großer Freude daran zurück. Genau die richtige Mischung aus Rock und Keyboards für mich. Nicht zu hart, nicht zu poppig, großartige Songs und ne für damalige Verhältnisse überwältigende Show. Das Album wurde schnell eine meiner Lieblinggsscheiben. Das Titelstück mit schönen Akustikgitarren beim Refrain (Why are we here ? because we're here...roll the bones) und dem rappenden Skelett im Mittelteil, "Dreamline", eines der schönsten melodisch rockig-treibenden Rush Stücke überhaupt, "Face up", das Instrumental "Where's my thing" bis hin zu "You bet your life", wieder so ein Refrainohrwurm. Geddy Lee singt schon seit den 80er Alben mit warmer weicher Stimme in eher hoher Tonlage und weiß was er singen kann und was lieber nicht.

"Counterparts" - Rush werden wieder hart. "Animate", wieder das erste Stück ist ein Totalhammer für mich. Eingängig auf unplatte Art und in seiner gesamten rhythmischen Struktur unglaublich. Was Peart hier am Set spielt über die 6 Minuten ist für mich überwältigend. Mit "Nobody's hero" gibts noch ne schöne Ballade auf dem Album, aber die härtere Gangart trägt nicht zu ihrem besten bei. Nun sind viele Songs einfach plakativ rauh und hart um dem neuen Zug der Zeit standzuhalten.

"Test for Echo", den Nachfolger hab ich mir darum vorher im Laden gründlich angehört und danach nie gekauft. Noch härter, noch langweiliger schienen Rush die Orientierung verloren zu haben.

"Different stages" das zugehörige Livealbum ist da wesentlich besser. Nicht so fad hart wie zuletzt lebt es von den vielen guten Stücken der 80er und frühen 90er Jahre. Als Bonbon enthält es ein drittes Livealbum mit einem kompletten Konzert von 1978.

Danach kam die ungewollte lange Pause. Drummer Neal Peart (der auch ALLE Texte schreibt) verliert innerhalb kurzer Zeit seine Frau durch Krankheit und seine Teenager-Tochter durch Unfall. Rush wissen nicht ob es nochmal weitergeht, wollen auf alle Fälle nur weitermachen wenn Peart will und kann.

Diese Pause dauert sechs Jahre.

2002 kommt "Vapor Trails" das aber ebenso hart, teils noch härter als vorher ist und mich auch nach Hören davon überzeugt es nicht zu kaufen. Der Nachfolger dieses Albums heißt "Snakes & Arrows" und wird dieses Jahr erscheinen.

2003 gab es noch die Doppel DVD und CD "Rush in Rio" wo sie vor 40000 frenetisch feiernden Menschen ein sehr rockiges und sehr gutes Konzert gaben, welches vor allem auf DVD großen Spaß macht (Pearts Drumsolo aus drei verschiedenen Kameraperspektiven z.B.).

Das Coveralbum "Feedback" hat mich nie interessiert, hab ich nicht mal angehört.

Bin gespannt wie es mit den Herren weitergeht. Auch wenn mir nicht alles gefällt, sind sie für mich eine der ganz großen Rockbands der heutigen Zeit weil Rush immer nach Rush klingen und nach niemandem anders. Zudem haben sie mit dem irre perfekt trommelnden Neal Peart eine Ausnahme-Musikerpersönlichkeit in der Band, dessen oft sozialkritischen, politischen nachdenkenswerten Texte sich zudem auch noch lohnen zu lesen.

Jerry
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 25.03.2007 - 17:08 Uhr  -  
@ Jerry:

Hast´e toll geschrieben - mein Kompliment ! :daumen: :daumen: :daumen:

Aber dass Du gerade das Cover-Album "Feedback" noch nicht einmal angehört hast ... tja, da sieht man mal wieder:
Geschmäcker sind verschieden - und das ist auch gut so !
:prost:
Rhino-Reiner
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 25.03.2007 - 18:38 Uhr  -  
Danke fürs Feedback Rhino.

Das Coveralbum hab ich nicht angehört, weil Rush eben so ne eigenständige Musik machen. Da hat mich das gar nicht interessiert wie es ist wenn sie andere Sachen spielen. Außerdem war die Auswahl der Songs darauf, wenn ich mich richtig erinnere, auch nicht so spannend.

Jerry
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5581
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 26.03.2007 - 14:41 Uhr  -  
@jerry:
Sehr intressant deine Sichtweise zu den Rushalben und sehr gut erläutert.
In einem werden alle Rush Fans sich einig sein dass die 2. Dekade die erfolgreichste und musiklisch gesehen die beste war.

Die Feedback musst du Dir unbedingt einmal zu Gehör führen, macht einfach Spaß, wie sie diese Musik spielen.

Die Rush in Rio als DVD ist ein einmaliges Hör- und Sehgenuß, auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, Sie müssen niemanden was beweisen und spielen umsobefreiter auf, gehört aufjedenfall zu den besten Livemitschnitten der Rockgeschichte.
Große Kaufempfehlung.
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
krautprog offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Köln, Rheinkai
Alter:
Beiträge: 1741
Dabei seit: 12 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 26.03.2007 - 14:46 Uhr  -  
finde von rush die intrumentalen stücke einfach hammergut ;)

dieter
[b]And no one sings me lullabies, and no one makes me close my eyes
So I throw the windows wide and call to you across the sky....
[/b]
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 17.04.2007 - 13:58 Uhr  -  
http://musikzirkus.eu/viewtopi...nent+waves

Habe die Permanent Waves besprochen, habe glatt übersehen, das unser Meisterkoch schon gepostet hat.

Soll ich den Beitrag hier drunter packen und die Besprechung um Rockbereich löschen ?
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 17.04.2007 - 15:24 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Jerry Garcia

"Exit...stage left" das zugehörige Livealbum ist dann leider etwas blutleer, schließt diese starke Phase etwas unpassend ab.


Ernsthaft?!? Das ist eine meiner Lieblings-Rush-Scheiben... liegt aber vieleicht daran dass es mal wieder meine erste war und ich die immer und immerwieder durchgenudelt habe... :roll:

Naja die Geschmäcker ... :lol:

Toller Thread übrigens. :daumen:
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 17.04.2007 - 16:20 Uhr  -  
@McRush: Die Scheibe mit der man ne Band kennen- und liebenlernt ist ja oft für einen selbst was ganz besonderes. Bei mir die "Hemispheres" von Rush. Da hatte ich die zweite LP Seite durchgenudelt.

Jerry
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5581
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 17.04.2007 - 23:04 Uhr  -  
@hmc:
Lass deine sehr gute Besprechung des Albums da wo es ist. Kannst es vielleicht noch untereinander verlinken.

@Mc Manimal:
Die Exit Stage Left ist wirklich ein Highlight, aber mittlerweile gefällt mir die DoCD Different Stages Live und Rush in Rio besser.
Vorallem die erstere, bietet Songs auf, die selten live gespielt wurden mit einer guten Portion Spielfreude und beinhaltet sehr viele 80er Rush Hits die mir Studio nicht gefallen, aber Live richtig gut rüberkommen.
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 18.04.2007 - 11:37 Uhr  -  
Zitat geschrieben von xanadu
aber mittlerweile gefällt mir die DoCD Different Stages Live


Hast du die nur als Doppel CD ? Da war extra beigelegt eine Live CD mit nem kompletten Konzert aus dem Hammersmith Odeon, London 1978 dabei.

Jerry
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5581
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 18.04.2007 - 14:15 Uhr  -  
Habe ich natürlich, war damals als Bonus CD dabei,darum habe ich Sie nicht erwähnt.
(Übrigens wollte ich dich damit überraschen :( )
Und das Hammersmith Konzert ist ein ganz anderes Kapitel.
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 18.04.2007 - 14:24 Uhr  -  
Schöne Idee, aber die hab ich leider schon. 1978 waren sie ja noch ganz anders drauf, als 1980 bei der Exit stage left, stimmt.

Jerry
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 22.04.2007 - 11:45 Uhr  -  
Leider hab ich vor einigen Wochen meine CD-Wantlist verloren....:depp: bzw. :daumen:
Die Permanent Waves und die Caress of Steel rem. standen und stehen allerdings wieder ganz oben auf meiner Wunschliste.
Die Retrospective Vol.2 (81-87) wird sich auch noch mein Eigen nennen. :D
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 23.04.2007 - 09:20 Uhr  -  
Zitat geschrieben von nobby
Leider hab ich vor einigen Wochen meine CD-Wantlist verloren....:depp: bzw. :daumen:
Die Permanent Waves und die Caress of Steel rem. standen und stehen allerdings wieder ganz oben auf meiner Wunschliste.
Die Retrospective Vol.2 (81-87) wird sich auch noch mein Eigen nennen. :D


Die "Permannt Waves" habe ich jetzt als "Remastered", bin aber recht enttäuscht.
Das Bassfundament ist nicht sonderlich.
Werde sie heute einmal mit dem Original vergleichen.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5581
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 23.04.2007 - 22:24 Uhr  -  
Ich habe meine Rush LP´s digitalisiert und bin überrascht wie super der LP Sound auf dem PC rüberkommt,habe Sie nicht überarbeiten brauchen. Die haben schon damals eine Wahnsinns Soundqualität bei ihren Aufnahmen gehabt. Da braucht man normalerweise keine remaster Version wenn man die Orginale hat. Bonustracks gibt es bei Rush eh nicht.
Sehe ich dass richtig Horst !!!!!
Gib bitte bescheid wenn du denn Vergleich gemacht hast.
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 23.04.2007 - 22:27 Uhr  -  
Das (die) Original (CD) klingt doch relativ mies, wie die Lp' s waren, kann ich nicht beurteilen.
Habe die CD heute mit der remastered verglichen, der Kauf lohnt, aber HiFi ist es nicht.
Aber die Mucke ersetzt das locker.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 24.04.2007 - 10:52 Uhr  -  
Da es thematisch hierher passt und zumindest für Xanadu (und mich) interessant ist:

JON COLLINS - Die Chemie von Rush

Endlich mal ein deutsches Buch über die Band. Erschienen im Iron Pages Verlag für 23,90 Euro, 356 Seiten.

ISBN 978-3-931624-39-2


Jerry
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5581
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 24.04.2007 - 22:10 Uhr  -  
Das wird ja einmal Zeit dass was auf Deutsch rauskommt über diese Band.

Jerry, danke für diesen Tip, habe leider erst wieder nächstes Jahr Geburtstag, dass ich mir dies Wünschen kann. Dann bleibt nur noch selber kaufen.
Bin gespannt darauf.
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5581
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: RUSH - Qualitäts-,Pflicht- Fehlkäufe  -  Gepostet: 26.05.2007 - 01:27 Uhr  -  
Ein Nachtrag:

Die aktuelle CD "Snakes and Arrows" hat es bei mir gleich in die Kategorie "Qualitätskauf" gebracht.
Einfach darum : http://www.musikzirkus.eu/viewtopic.php?t=4901
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 22.11.2017 - 19:35