This Mortal Coil – 3 Alben (1984 – 1991)

ART- Verwandtes

 
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12432
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

This Mortal Coil – 3 Alben (1984 – 1991)

 · 
Gepostet: 29.08.2007 - 13:48 Uhr  ·  #1
This Mortal Coil

Ich möchte eine hier im Forum leider sehr unerwähnte und somit wohl zu unrecht unbekannte Formation vorstellen, die mich seit Mitte der 80er durch ihre sehr eigenwillige und emotionsgeladene Musik bis heute noch immer sehr beeindruckt und deshalb auch zu einer meiner Hall-Of-Fame-Bands geworden ist.

Ihre Musik ist irgendwo zwischen Independent, Underground, Prog, Elektronik, Folk, Ambient und klassischer Moderne anzusiedeln (...ich habe sie mal unter "Progrock und" vor allem "Art- Verwandtes"eingeordnet).

This Mortal Coil“ bestand anfangs aus Ivo Watts-Russell (u.a. Gründer vom Pixies- Label 4AD) und John Fryer. Sie haben für ihre Aufnahmen unterschiedlichste Musiker aus der damaligen englischen Independent-Szene eingeladen, um bei ihrem Projekt mitzuwirken.

TMC wurden erstmals bekannt, indem sie den Song „Song To The Siren “ von Tim Buckley (der 1967 in der TV-Show "The Monkees" erstmals gespielt wurde) coverten und einer Shampoo- Firma als Werbemusik zur Verfügung stellten. Eine alternative und m.M.n. sehr schöne Version mit Elisabeth Frasier (Cocteau Twins) ist auf dem ersten Album enthalten (...und zudem auch auf meinem "Upduff-Chef-Sampler"). Dieser Song war übrigens seinerzeit fast ein Jahr lang Spitzenreiter der Berliner Independence Charts, so daß die Band auch in Deutschland bekannter wurde.

Hier dazu ein Anhörlink: http://www.youtube.com/watch?v=5Aw0tKfiV5s

Ihr vielfältiges Musik- und Sounduniversum besteht aus teilweise traurigen, melancholischen und ruhigen aber auch manchmal psychedelisch verrockten, aber immer sehr sphärischen, mystischen und tiefgründigen Eigenkompositionen sowie auch aus einigen Coverversionen. Die Alben verdichten sich zu einem fast symphonischen Gesamtkunstwerk. Aufgrund ihrer Intimität und der geheimnisvollen Stimmungsbilder könnte man diese Kollagen auch als moderne Kammermusik bezeichnen.

Ich denke, daß TMC die nachfolgende "ruhige" Musikwelt und deren Interpreten (wie z.B. Sigur Ros ) mit ihren dichtatmosphärischen Klängen stark beeinflußt haben .

TMC haben zwischen 1984 und 1991 insgesamt (leider) nur drei Alben in unterschiedlichsten Besetzungen veröffentlicht, die ich alle nebeneinander hier sehr empfehlen möchte.

Alben:

CD1 : 'It'll End In Tears' (1984)

1-01 Kangaroo (3:29)
1-02 Song To The Siren (3:30)
1-03 Holocaust (3:37)
1-04 Fyt (4:23)
1-05 Fond Affections (3:49)
1-06 The Last Ray (4:09)
1-07 Another Day (2:54)
1-08 Waves Become Wings (4:29)
1-09 Barramundi (3:51)
1-10 Dreams Made Flesh (3:48)
1-11 Not Me (3:44)
1-12 A Single Wish (2:27)

CD2 : 'Filigree & Shadow' (1986)

2-01 Velvet Belly (1:19)
2-02 The Jeweller (3:15)
2-03 Ivy And Neet (4:48)
2-04 Meniscus (2:28)
2-05 Tears (0:22)
2-06 Tarantula (4:58)
2-07 My Father (5:58)
2-08 Come Here My Love (3:42)
2-09 At First, And Then (1:58)
2-10 Strength Of Strings (4:41)
2-11 Morning Glory (2:56)
2-12 Inch Blue (1:08)
2-13 I Want To Live (4:05)
2-14 Mama K I (0:53)
2-15 Filigree And Shadow (1:19)
2-16 Firebrothers (3:54)
2-17 Thaïs I (1:08)
2-18 I Must Have Been Blind (3:30)
2-19 A Heart Of Glass (3:45)
2-20 Alone (4:13)
2-21 Mama K II (0:34)
2-22 The Horizon Bleeds And Sucks Its Thumb (2:53)
2-23 Drugs (3:08)
2-24 Red Rain (3:54)
2-25 Thaïs II (3:13)

CD3 : 'Blood' (1991)

3-01 The Lacemaker I (4:06)
3-02 Mr. Somewhere (2:52)
3-03 Andialu (3:03)
3-04 With Tomorrow (2:40)
3-05 Loose Joints (2:26)
3-06 You And Your Sister (3:14)
3-07 Nature's Way (3:19)
3-08 I Come And Stand At Every Door (3:54)
3-09 Bitter (6:25)
3-10 Baby Ray Baby (2:13)
3-11 Several Times (3:11)
3-12 The Lacemaker II (1:24)
3-13 Late Night (3:03)
3-14 Ruddy And Wretched (3:15)
3-15 Help Me Lift You Up (5:06)
3-16 Carolyn's Song (3:47)
3-17 D.D. And E. (0:47)
3-18 'Til I Gain Control Again (4:42)
3-19 Dreams Are Like Water (8:37)
3-20 I Am The Cosmos (4:05)
3-21 (Nothing But) Blood (4:03)

Musiker:

Alison Limerick : vocals, voice
Andrew Gray : guitar (The Wolfgang Press)
Anne Garrigues : voice
Anne Turner : vocals
Brendan Perry : bass drone, drum (Dead Can Dance)
Caroline Crawley : voice (Shelleyan Orphan)
Caroline Seaman : vocals
Chris Pye : guitar
Dave Curtis : guitar (Dif Juz)
Deirdre Rutkowski: backing vocals, vocals, voice
Dominic Appleton : vocals, voice (Breathless)
Elizabeth Fraser : vocals (Cocteau Twins)
Gini Ball : violin, viola
Gordon Sharp : vocals (Cindytalk)
Heidi Berry : voice
Howard Devoto : vocals
Ikuko Kozu : voice
Ivo Watts-Russell : music
Jean : vocals
Jim Williams : guitar
John Fryer : programming
Jon Turner : organ, keyboards, music, programming
Keith Mitchell : guitar
Kim Deal : voice (The Pixies, The Breeders)
Les McKuen : vocals
Lisa Gerrard : (looped) accordion, vocals, yang t'chin (Dead Can Dance)
Louise Rutkowski : backing vocals, vocals
Manuela Rickers : guitar (Xmal Deutschland)
Mark Cox : organ, DX7 (The Wolfgang Press)
Martin McCarrick : cello, string arrangement
Martin Young : synthesizer, guitar, bass, vocals (Colourbox)
Nigel K. Hine : guitar
Peter Ulrich : percussion (Dead Can Dance)
Pieter Nooten : music
Rain Parade : drums
Richard Thomas : saxophone (Dif Juz)
Richenel : vocals
Robbie Grey : vocals (Modern English)
Robin Guthrie : guitar, 6 and 12-string electric guitars, e-bow (Cocteau Twins)
Simon Raymonde : bass, (acoustic) guitars, DX7, gizmo, piano, keyboards (Cocteau Twins)
Steven Young : piano, drum programming (Colourbox)
Tanya Donelly : voice (Throwing Muses)
Tim Freeman : voice (Frazier Chorus)
Tony Waerea : didgeridoo
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14223
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: This Mortal Coil – 3 Alben (1984 – 1991)

 · 
Gepostet: 29.08.2007 - 14:41 Uhr  ·  #2
musst DU mich an die Lücken in meiner Sammlung erinnern :->?

Wie vieles von 4AD eine klasse Band

Trurl
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12432
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: This Mortal Coil – 3 Alben (1984 – 1991)

 · 
Gepostet: 29.08.2007 - 14:53 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von Trurl
musst DU mich an die Lücken in meiner Sammlung erinnern :->?

Wie vieles von 4AD eine klasse Band

Trurl

Diesen Mut zur Lücke bewundere ich.

Ich beabsichtige zwar nicht, aus Deiner Lücke einen Elephanten zu machen...aber wenn es so wäre, dann sollte er Dich aus dieser tödlichen Spirale doch irgendwie herausziehen können - die Links dazu: s.o..
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14223
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: This Mortal Coil – 3 Alben (1984 – 1991)

 · 
Gepostet: 29.08.2007 - 16:07 Uhr  ·  #4
keine Sorge, die Lücke bleibt nicht mehr lange :-))
wenn das neue Album von Tuxedomoon erscheint (die Deluxeausgabe) werde ich TMC gleich mitbestellen.
Danach muss ich nur noch die Lücke "Cocteau Twins" schließen, und In the Nursery haben auch noch kleinere Lücken bei mir

Trurl
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 57
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: This Mortal Coil – 3 Alben (1984 – 1991)

 · 
Gepostet: 03.01.2014 - 07:47 Uhr  ·  #5
wow, da haste Dir aber viel Mühe gemacht, vielen Dank.

Die ersten Hörproben funzen zwar bei mir noch nicht, aber ich wurschtle mich weiter durch.
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12432
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: This Mortal Coil – 3 Alben (1984 – 1991)

 · 
Gepostet: 01.01.2016 - 11:08 Uhr  ·  #6
...für ein friedvolles Jahr diese ebensoige Musik mal wieder ins Bewußtsein...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.