schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Beaver & Krause - the nonesuch guide to electronic music



Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12786
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Beaver & Krause - the nonesuch guide to electronic music  -  Gepostet: 01.07.2006 - 22:24 Uhr  -  
Hi,

ich bin ein großer Freund der frühen elektronischen Gehversuche, daher habe ich eine weitere Obskurität aus der Frühzeit der elektronischen Musik ausgegraben und bestellt:

Beaver & Krause the nonesuch guide to electronic music

Das Debütalbum als Rerelease erschien bei "Collectors' choice music".

Wie das Label selbst schreibt: "We’ve put out a number of unusual albums on our 'Collectors’ Choice Music' label, but this one takes the cake" Dem kann ich nur zustimmen :lol:

Zur Entstehung dieses Werkes: Beide wollten für Bob Moog beim Monterey Pop Festival den neuen MOOG Series III verkaufen (was sie erfolgreich taten). Allerdings hatten sie keine große Lust, den Leuten alles zu erklären. So heckte Krause zusammen mit dem ELECTRA-Chef während des Fluges zu dem Festival folgenden Plan aus. Eine DoLP mit Soundbeispielen mit dazugehörigem Booklet, wo die verschiedenen Möglichkeiten erklärt wurden (inkl. Notation des einzigen Songs "Peace Three".

So enthält diese CD neben dem oben erwähnten Titel (am Anfang und als Reprise am Ende) sage und schreibe weitere 66 "Stücke" mit so illustren Namen wie "Composition-Tuning Through Harmonics" oder "Periodic: Sine-Timbre Vibrato Effects". Also kurze Vorführungen der Klangmöglichkeiten des Gerätes. Für mich eine unterhaltsame Zeitreise in die Frühzeit dieser Musik, zu mal man einiges wiedererkennt, wenn man frühe Aufnahmen des Genres kennt.

Das einzige Stück selbst ist eine sehr kurze, sanft dahinfließende Melodie. Für Freaks des Genres zu empfehlen - oder für Soundtüftler, um einen Sampler damit zu füttern .-))

Trurl

P.S.: 1:0 Für Frankreich :Frankreich :wein:
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Beaver & Krause - the nonesuch guide to electronic music  -  Gepostet: 02.07.2006 - 00:00 Uhr  -  
Du wirst doch nicht noch zum Fußballer werden ????? :shock:

Diese Scheibe ist bestimmt witzig, ich nehme an das sind meist Beispiele im Sekundenbereich, oder ?

Jerry
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12786
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Beaver & Krause - the nonesuch guide to electronic music  -  Gepostet: 02.07.2006 - 11:15 Uhr  -  
Hi Jerry,

yep, alles unter einer Minute (bis auf drei Stücke). Nur der einzige Track geht über 3 Minuten hinaus. Trotzdem hat es was, dieses Gezirpe, Gefippe etc - erinnert mich daran, wie ich mit einem KORG-MS 20 gespielt habe.

Trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 23.11.2017 - 10:25