schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Allan Holdsworth - I.O.U.



firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20834
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Allan Holdsworth - I.O.U.  -  Gepostet: 11.07.2006 - 13:41 Uhr  -  
Allan Holdsworth – I.O.U.

Aus dem Jahre 1979 stammt diese Rock-Jazz-Produktion, die in dieser Besetzung aufgenommen wurde:

Allan Holdsworth: Guitar, Violin
Paul Carmichael: Bass
Gary Husband: Drums, Piano
Paul Williams: Vocals

Holdsworth hatte hier noch nicht die SYNTHAXE entdeckt und bedient hier nur die Gitarre(plus einmal die Violine).

In seinem eigenwilligen Stil mit dem hohen Wiedererkennungswert versteht er es auch hier wieder, den Zuhörer zu fesseln.

Unglaublich vertrackt “erschlägt“ AH uns mit seinen schnellen melodiösen Läufen, die von hohem Können und Innovation nur so strotzen.

Husband am Schlagzeug treibt ihn hierbei gekonnt voran und bildet zusammen mit dem Bassisten eine hervorragende Grundlage für die Höhenflüge des Chefs.

Williams als sehr guter , einfühlsamer Sänger(und das ist nicht einfach bei diesen Stücken) hält das Ganze dann auch mit am Boden und verhindert das Abheben , wie es bei den Instrumentalstücken dann der Fall ist.
Mitunter erinnert er gesanglich an Jack Bruce.

Diese LP/CD war das Fundament für AH’s weitere Entwicklung und zeigt schon deutlich sein Können auch als Komponist auf.
Ein Lehrstück für Gitarristen mindestens und ein Ohrenschmaus für den geneigten Hörer. Darüber hinaus ein guter Einstieg für Neulinge und für alle Unentschlossenen, wie man sich Holdsworth gut nähern könnte.
Aber –man muss auch gut zuhören können, es ist nicht gerade unkompliziert und keine oberflächliche Fusion-Kost!

Die Titel:

The things you see (when you haven't got your gun) (5:50)
2. Where is one (5:32)
3. Checking out (3:34)
4. Letters of Marquee (6:57)
5. Out from under (3:32)
6. Temporary fault (3:15)
7. Shallow sea (5:51)
8. White line (4:50)

Diese Platte erschien übrigens mit verschiedenen Covern...


Wolfgang
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
...und ich empfehle, auch hier einmal hinein zu schauen:

http://www.rocktimes.de/
http://www.musikansich.de/review.php
nach unten nach oben
firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20834
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Allan Holdsworth - I.O.U.  -  Gepostet: 20.03.2012 - 08:56 Uhr  -  
heute geht die mal nach oben....
...und ich empfehle, auch hier einmal hinein zu schauen:

http://www.rocktimes.de/
http://www.musikansich.de/review.php
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 21.11.2017 - 05:32