schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out



Guestuser
 
Avatar
Betreff: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 08.01.2008 - 21:30 Uhr  -  
Ok…weiter geht es mit meinen Lieblingsscheiben….diesmal aus den Bereichen Jazz7Jazzrock/Smooth/Funk und Chill out

Zuerst die Klassilker:

Miles Davis: In a Silent way…..von vielen Miles Platten die
zweitliebste

Miles Davis: Ascenseur Pour l'Echafaud. …Besser geht es
nicht. Die Nr. 1 von Miles

Herbie Hancock: Cantaloupe island….Maiden Voyage,
Watermelon Man

Herbie Hancock: Headhunters….eine Blaupause des modernen
Funks

Pat Metheny Group: American Garage….der erste Klassiker

Pat Metheny Group: Travels…auf dem Höhepunkt des
Quartets

PMG: Speaking of Now…perfekter kann man Smoothsounds
nicht mehr spielen

PMG: The way up….das „Tales…" der Pat Metheny Group.
Unglaublich perfekt

- Pat Metheny/Jack DeJohnette/Dave Holland/Herbie Hancock: Flower Hour live...die Traumbesetzung spielt Klassiker des Jazz

- Pat Metheny/Lyle Mays: As falls whichita, so falls whichita falls"....ein "progressiver" Nachfolger von Floyd "wish you were here". Ambient!

- The Crusaders: The Royal Scam...ein Live Klassiker

- Bill Evans: Soul Insider....straighter Funkjazz

- Joshua Redman; Wish....mit Pat Metheny, Charlie Haden, Billy Higgins und einem formidablen Blues for Pat Live!

- Lee Ritenour: Rio: Rio Funk!

- Lee Ritenour: Festival...Akustisch, praktisch, gut..."Night Rythms"

- Prince: N.E.W.S Prince instrumentaler Jazzrock mit vier exakt gleich langen Fusionstücken

- Al Jareau: Al I got ..von vielen Scheiben neben "Heaven and Eart" meine Liebste von Al

- Randy Crawford: Naked ( :shock: ) and true: Cajun Moon, Give me the Night, Purple Rain, What a difference a day makes...

Fourplay: Fourplay...immer noch ein Klassier des Smoothjazz...mit Moonjogger, Bali Run, Midnight Stroll

Yellowjackets: The Spin...inkl. der schönen Russell Ferrante Komposition "Geraldine


.....wird fortgesetzt
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 08.01.2008 - 23:20 Uhr  -  
Da siehts so aus bei mir

Zuerst die Klassilker:

Miles Davis: In a Silent way

Miles Davis: Ascenseur Pour l'Echafaud

Herbie Hancock: Cantaloupe island

Herbie Hancock: Headhunters

Pat Metheny Group: American Garage…

Pat Metheny Group: Travels

PMG: Speaking of Now

PMG: The way up

- Pat Metheny/Jack DeJohnette/Dave Holland/Herbie Hancock: Flower Hour live

- Pat Metheny/Lyle Mays: As falls Wichita, so falls Wichita falls".

Bis hierher steht alles auch bei mir im Regal. Probleme hätte ich nur beim benennen. Welche Miles denn ? Hmm heute die, morgen die und dann wieder ne andere. Bei Metheny nicht anders, obwohl ich "The Way Up" als sein Meisterwerk empfinde. Und auch die anderen da....nein werten kann/mag ich die nicht, die sind einfach alle saugeil für mich, Jazz vom Feinsten

- The Crusaders: The Royal Scam

hab ich nur die erste unter dem kurzen Namen, die gefällt mir aber gut

- Bill Evans: Soul Insider

der Saxer oder ? Hab ich noch nix

- Joshua Redman; Wish....mit Pat Metheny, Charlie Haden, Billy Higgins und einem formidablen Blues for Pat Live!

Joshua kenn ich, die Scheibe aber nicht. Ist das ne Livescheibe durchgehend ?


- Lee Ritenour: Rio: Rio Funk!

- Lee Ritenour: Festival

Von dem kenn ich kaum was. Irgendwann mal eine gehört wo er auf dem Cover mit der Synthaxe sitzt, die war nix damals für mich.


- Prince: N.E.W.S Prince instrumentaler Jazzrock mit vier exakt gleich langen Fusionstücken

die kenn ich nicht, aber da ich Prince eh mag und deine Beschreibung mehr als verlockend klingt, kommt die auf die Checkliste

- Al Jareau: Al I got
auch noch keine gefunden die mir taugen würde aber auch noch nicht soooo viel gehört von ihm

- Randy Crawford: Naked ( :shock: ) and true
kenn ich nur als Sängerin von Street Life

Fourplay: Fourplay
sacht mir nix

Yellowjackets: The Spin
da gibts nur die eine gelbe, oder ? Die hab ich nämlich und find ich ganz okay bis gut.


wie zu erwarten, wenns an den Jazz geht gibts viele Volltreffer für mich in deiner Liste
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 09.01.2008 - 07:51 Uhr  -  
Gratuliere, das kommt selten vor. Aber in dieser Liste kenne ich keine einzige Platte. Von den Yellowjackets hab ich immerhin das Debutalbum auf CD. Da meint man immer, so viel zu kennen....... :shock:
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 09.01.2008 - 09:10 Uhr  -  
@Mista, Du schreibst "Al Jarreau: Al I got ..von vielen Scheiben neben "Heaven and Eart" meine Liebste von Al."

Ist die "Heaven and Earth" nicht deutlich kommerzieller, also eher dem Pop zuzuordnen?
Kenne viel von Al, hier bin ich mir aber nicht sicher.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11644
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 09.01.2008 - 09:35 Uhr  -  
Für mich sind die Alben

• Miles Davis: In a Silent way - ein Klassiker

• Miles Davis: Ascenseur Pour l'Echafaud. - da habe ich die Remastered und mit Sessions vollgeladene Ausführung, die erst die ganze Bandbreite seiner französishcen Zeit ausfühlichst repräsentiert

• Pat Metheny Group: American Garage - meine Lieblingsplatte von ihm - zudem die erste, wo ich ihn damals zuerst wahrgenommen habe

• Pat Metheny Group: Travels - ein intensives Konzertdokument zum Wegfliegen

• Herbie Hancock: Cantaloupe island….Maiden Voyage, Watermelon Man - der klassische Hanncock at his Best

auch ganz vorne...
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 09.01.2008 - 10:56 Uhr  -  
Zitat geschrieben von hmc
@Mista, Du schreibst "Al Jarreau: Al I got ..von vielen Scheiben neben "Heaven and Eart" meine Liebste von Al."

Ist die "Heaven and Earth" nicht deutlich kommerzieller, also eher dem Pop zuzuordnen?
Kenne viel von Al, hier bin ich mir aber nicht sicher.


Stimmt schon...aber das jazzige, "croonige" ist immer noch da...und Jarreauwar, wie Chaka Khan und/oder Carlos Santana, z.B., immer ein "Wanderer zwischen den Welten"
nach unten nach oben
firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20819
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 09.01.2008 - 11:05 Uhr  -  
das kann ich dazu verlautbaren:

• Miles Davis: In a Silent way…..von vielen Miles Platten die
zweitliebste

Da ich keine Lieblingsplatte von Miles habe, zählt auch diese zu meinem zumindest "engen Favoritenkreis" der VÖ Davis'...

• Miles Davis: Ascenseur Pour l'Echafaud. …Besser geht es
nicht. Die Nr. 1 von Miles

fürwahr, eine "coole" Scheibe!!!!

• Herbie Hancock: Cantaloupe island….Maiden Voyage,
Watermelon Man

mit Sicherheit mit zu den feinsten BLUE NOTE - Scheiben zählend!

• Herbie Hancock: Headhunters….eine Blaupause des modernen
Funks

auch für mich einer DER KLASSIKER des Jazzrocks!

• Pat Metheny Group: American Garage….der erste Klassiker

nicht meine liebste PM, das ist und bleibt seine allererste ECM, aber meine zweitliebste des Musikers immerhin!

• Pat Metheny Group: Travels…auf dem Höhepunkt des
Quartets

leider ist PM zu dieser Zeit nicht mehr "mein Fall" gewesen...

• PMG: Speaking of Now…perfekter kann man Smoothsounds
nicht mehr spielen
siehe "Travels".

• PMG: The way up….das „Tales…" der Pat Metheny Group.
Unglaublich perfekt

diese Scheibe kam mir dann doch wieder "in's Haus"...

- Pat Metheny/Jack DeJohnette/Dave Holland/Herbie Hancock: Flower Hour live...die Traumbesetzung spielt Klassiker des Jazz

ich gestehe : ich kenne sie nicht... :oops:

- Pat Metheny/Lyle Mays: As falls whichita, so falls whichita falls"....ein "progressiver" Nachfolger von Floyd "wish you were here". Ambient!

not bad, but....., steht hier noch als LP, aber ich glaube, das wird nix mit CD..., spricht mich nicht 100%ig an...

- The Crusaders: The Royal Scam...ein Live Klassiker

das unterstreiche ich einfach so!

- Bill Evans: Soul Insider....straighter Funkjazz

diese ganze spätere Fusionbewegung wurde mir zu langweilig, einschl. Evans...

- Joshua Redman; Wish....mit Pat Metheny, Charlie Haden, Billy Higgins und einem formidablen Blues for Pat Live!

doch, recht gut, wie ich meine, doch von Redman gibt es andere Lieblinge...

- Lee Ritenour: Rio: Rio Funk!

- Lee Ritenour: Festival...Akustisch, praktisch, gut..."Night Rythms"

beides feine Musik, doch Ritenour war nie der Gitarrist, der mich besonders ansprach..

- Prince: N.E.W.S Prince instrumentaler Jazzrock mit vier exakt gleich langen Fusionstücken

die steht auch bei mir, trotz vieler negativer Kritiken halte ich das für eine echt starke Scheibe des Prinzen!!!

- Al Jareau: Al I got ..von vielen Scheiben neben "Heaven and Eart" meine Liebste von Al

CD ist anwesend, ich schätze das Frühwerk Al's sehr!

- Randy Crawford: Naked ( ) and true: Cajun Moon, Give me the Night, Purple Rain, What a difference a day makes...

Von der guten Randy habe ich einiges an Scheiben, auch diese, ich mag ihre besondere Art der Stimme und die Musik ist für mich Unterhaltung auf höchstem Niveau...

Fourplay: Fourplay...immer noch ein Klassier des Smoothjazz...mit Moonjogger, Bali Run, Midnight Stroll

Klasse, FOURPLAY, die einzige Fusion der seichten Art, die ich mir gern gefallen lasse!

Yellowjackets: The Spin...inkl. der schönen Russell Ferrante Komposition "Geraldine

wiederum : GESTÄNDNIS: kenne ich nicht, die Band schon, nicht diese Platte jedoch...

Meine Jazz/Jazz-Rock-Klassiker sehen eigentlich ganz anders aus und nur die "Headhunters" ist darunter.


Wolfgang
:D
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 09.01.2008 - 16:24 Uhr  -  
Update Nr. 1

Weather Report: Heavy Weather.....allein wg. dem Gespann "Birdland" und "A Remark you made"

Return to Forever...ein absoluter Klassiker und meine liebste von Corea

George Duke: A Brazilian Love Affair...ich liebe seine synthetisches Sounds

Quincy Jones: The Dude...mit Perlen wie Ai No Corrida, Betcha' Wouldn't Hurt Me6, Razzamatazz

George Benson: Give Me the Night ...ganz klar

Rufus and Chaka Khan: Live/Stompin at the Savoy...ein Klassiker des Funk

Material: One Down...seiner Zeit weit voraus. Ein Kalssiker des modernen Funk

Massive Attack...TripHop..."Unfinished Sympathy" der nächste Klassiker

King Crimson: Discipline...eine tanzbare Artrockscheibe? ...hier ist sie!

Santana: Borboletta...es gibt "jazzigere" von ihm...mein eleganter Klassiker

Stevie Wonder: Songs in the key of Live...ein Monument...das "Physical Graffitty" des Soulgenies

Brand X: Morrocan Roll fantastisches Jazzrockteamwork...mit Phil Collins

Billy Cobham: Spectrum...mit Jan Hammer, Ron Carter, Lee Sklar, Tommy Bolin, Joe Farrell.

Phil Collins BigBand: Hot Night in Paris ...Collins Schmalz entschlackt und groovende Versionen von "Pick up the Pieces" und "Los Endos"...ein Comeback mit dem niemand gerechnet hat...leider nur von kurzer Dauer

Al diMeola: Elegant Gipsy, Kiss my Axe, Orange and Blue...musiziert seit Jahrzehnten auf gleichbleibend hohem Niveau!


....more to come!
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6146
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 09.01.2008 - 18:37 Uhr  -  
Sehr viel Übereinstimmung bei mir! Insbesondere find ich schön, daß du MASSIVE ATTACK erwähnst. Die "BLUE LINES" auf der auch Unfinished... drauf ist, find ich total genial(wenn nicht gerade "gejodelt" wird, Mr. U. weiss was ich meine).
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 09.01.2008 - 18:45 Uhr  -  
...Na Ja...die "unbekannteren" kommen ja noch! :daumen: :prost:
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11644
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Meilensteine des Jazz/Rock-Funk-Smooth-Chill Out  -  Gepostet: 17.06.2010 - 13:55 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Anonymos

Herbie Hancock: Cantaloupe island….Maiden Voyage

Dieses Album wurde heute vor 45 Jahren eingespielt...

Zu diesem Jubiläum mal wieder nach oben...

Zitat geschrieben von Anonymos
...Na Ja...die "unbekannteren" kommen ja noch! :daumen: :prost:


...denn darauf warte ich schon seit fast 2 1/2 Jahren!
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 20.11.2017 - 01:12