schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

HEAVEN Brass-Rock I



Jersch offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Kiel
Alter:
Beiträge: 5940
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: HEAVEN Brass-Rock I  -  Gepostet: 14.02.2008 - 22:47 Uhr  -  
Unserem lieben Horst sei gedankt, beginne ich mit einer der mir liebsten Stilrichtungen in der jüngeren Musikgeschichte, aus der so einige tolle Bands hervorgingen. Lasst uns es auch nicht so sehr streng sehen, wenn genügend Einflüsse für Euch vorhanden sind, müssen nicht immer ab 5 "Bläsern" aufwärts die Bandbesetzungen ausschauen! Beginnen darf ich den Thread mit einer Band, wo der Name des Doppelalbums gewissermasen Programm ist:

HEAVEN "Brass Rock I"

Eingespielt im Sommer/Herbst 70, kam dieses Doppelalbum 1971 zur Veröffentlichung.Vergleichen kann man die Musik eigentlich mit keinen der damaligen Bands, die in dem Genre den Ton angaben. Eher sind aus aus allen Ecken und Winkeln, der Kompositionen der "Speerspitze" des Brass-Rocks Einflüsse zu vernehmen. Und doch hat dieser "Doppler" berechtigt seinen eigenen Platz in der "Brass-Rock-Geschichte".

Klingt der Sänger sehr nach David-Clayton-Thomas, sind die Bläsersätze mehr CHICAGO "like", die leisen Zwischenstücke (einfach wunderbar) lassen stimmlich an Colin Horton-Jennings erinnern und der progressive Platz, der in den längeren Stücken beansprucht wird, der lässt einen an???? If, COLOSSEUM denken!

Nichtsdestsoweiter hat dieses einzige Werk der Mannen aus UK absolut seinen eigenen Stil und passt perfekt in die obige angedeutete Musikrichtung!Einzelheiten:

Tracks:

1. Things I Should`ve Been 6:20
2. This Time Tommorow 5:15
3. Never Say Die 3:59
4. Come Back 5:24
5. Song for Chaos 7:45
6. Morning Coffee 4:59
7. Number One 4:57
8. Number Two 5:44
9. Dawning 5:15
10. Got To Get Away 8:55

Musiker:

TERRY SCOTT Lead Vocals,Guitar,Piano
EDDIE HARNETT Lead Vocals,Guitar
JOHN JAMES GORDON Bass,Vocals,Bass Fiddle
VIC GLOVER Drums,Percussion
DAVE GAUNTREY Trumpet,Flugel Horn
BUTCH HUDSON Trumpet,Flugel Horn
RAY KING Tenorsax,Altosax,Sopranosax,Flute,Clarinet
DEREK SOMERVILLE Tenorsax,Altosax,Spopranosax,Flute,Trombone
DAVID HORLER Trombone,Piano

Erschienen ist dieses Doppelalbum nur in England und es bietet ein wunderschönes Multi-Foldoutcover an, das wenn es in voller Größe ausgeklappt ist, die Form eines Kreuzes darstellt, die Band wiederum sieht man stehend unter einem Marterpfahl! Für mich eines der schönsten Cover-Artworks überhaupt. Absoluter Minuspunkt, die sehr kurzen Laufzeiten der Lp-Seiten, das ist aber auch das einzige Manko
an diesem guten Werk. Aber "Spitzenklasse" ist diese Do-Lp in meinen Ohren nicht, ich wollte nur damit beginnen, da der Name der Lp Programm ist, aber vielleicht empfindet Ihr ja etwas anders, qualitätsmäßig gesehen!

Eine Single-Auskopplung gab es auch noch, die beiden Tracks sind der CD-Veröffentlichung noch als Bonüsse drangehängt und befinden sich nicht auf der regulären LP-Veröffentlichung!

Die CD ist erschienen:

Golden Reborn Classics GRC 005 und auf
Cherry Red(Remastered)

beide CD`s haben die Single als Bonustracks vorzuweissen!

Nun noch ein paar Bildchen!

"Kann ich so nicht beurteilen, muss ich nackt sehen!"
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 16.05.2017 - 16:11 Uhr von Jersch.
nach unten nach oben
krautprog offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Köln, Rheinkai
Alter:
Beiträge: 1741
Dabei seit: 12 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: HEAVEN Brass-Rock I  -  Gepostet: 15.02.2008 - 09:10 Uhr  -  
booh, als original US-pressung, glücklicher!!!!!
[b]And no one sings me lullabies, and no one makes me close my eyes
So I throw the windows wide and call to you across the sky....
[/b]
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: HEAVEN Brass-Rock I  -  Gepostet: 15.02.2008 - 09:48 Uhr  -  
Bisserl kurze Spielzeiten für Brass-Rock wie ich ihn gern mag, aber die muß ich mir schonmal irgendwo anhören, da bin ich neugierig drauf.

Übrigens ist das ein Totempfahl, Marterpfähle waren nicht verziert, da hätten die Ahnen sich sonst wohl schön beschwert bei dem ganzen Blutgeschmiere
nach unten nach oben
krautprog offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Köln, Rheinkai
Alter:
Beiträge: 1741
Dabei seit: 12 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: HEAVEN Brass-Rock I  -  Gepostet: 15.02.2008 - 09:55 Uhr  -  
ich habe die platte so ca. 35 jahre nicht mehr gehört, damals war das nicht so meine musik, müsste ich mir nochmal anhören, habe das teil aber nicht, wird also schwer mit dem hören. ;)

jerry, was du alles weißt, so genau habe ich garnicht geguckt.
aber du hast natürlich recht, gut so.
[b]And no one sings me lullabies, and no one makes me close my eyes
So I throw the windows wide and call to you across the sky....
[/b]
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: HEAVEN Brass-Rock I  -  Gepostet: 15.02.2008 - 10:15 Uhr  -  
Zitat geschrieben von krautprog


jerry, was du alles weißt, so genau habe ich garnicht geguckt.
aber du hast natürlich recht, gut so.


Ich bin ein Gern-Genau-Gucker, ein Detailliebhaber mit allem was dran positiv und negativ ist :wink:
nach unten nach oben
Jersch offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Kiel
Alter:
Beiträge: 5940
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: HEAVEN Brass-Rock I  -  Gepostet: 15.02.2008 - 11:10 Uhr  -  
Merci Jerry,

wieder was gespeichert,wusste ich nicht,den Unterschied!

@ krautprog

kleine Verbesserung meinerseits,es existiert meines Wissens nur die UK-Ausgabe,wäre dies eine Pressung aus den Staaten,hätte COLUMBIA veröffentlicht!
"Kann ich so nicht beurteilen, muss ich nackt sehen!"
nach unten nach oben
krautprog offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Köln, Rheinkai
Alter:
Beiträge: 1741
Dabei seit: 12 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: HEAVEN Brass-Rock I  -  Gepostet: 15.02.2008 - 15:58 Uhr  -  
das cover sieht aber amerikanisch aus! sieht auf deinem bild, wie die typische bedruckte papphülle aus den staaten aus.
[b]And no one sings me lullabies, and no one makes me close my eyes
So I throw the windows wide and call to you across the sky....
[/b]
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 25.11.2017 - 01:06