schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Bela Fleck Bluegrass-Jazzer-Weltmusiker oder was?



nobbygard offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Schleswig-Holstein
Alter: 68
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Bela Fleck Bluegrass-Jazzer-Weltmusiker oder was?  -  Gepostet: 14.03.2008 - 22:19 Uhr  -  
Bela Fleck, geb. am 10.07.1958 in New York City


In welche Musikkategorie soll man ihn stecken, für die einen ist er ein Bluegrassmusiker, der nächste sieht ihn bei Jazz und so geht das weiter. Für mich macht er einfach gute Mucke, die von allem etwas hat!





http://www.belafleck.com/index.html

http://www.flecktones.com/site.php


Von vielen als der beste Banjospieler benannt. Begann Banjo zu spielen mit 15 und wurde 1982 Mitglied der Progressive Bluegrass Band „New Grass Revival“, in der er über acht Jahre spielte. Nebenbei veröffentlichte er auch Soloalben auf Rounder Records.

1989 formierte er die Flecktones. Das Debütalbum unter dem Bandnamen von 1990 enthielt Mischungen aus Bluegrass und Jazz (blu-bop). Schnell wurden die Kritiker aufmerksam und der kommerzielle Erfolg kam. Bela Fleck wurde in diversen Kategorien für Grammies nominiert, unter anderem in Jazz, Bluegrass, Country und Pop. Diverse Auszeichnungen wurden ihm und seinen Flecktones in den Jahren zu teil. Zuletzt das 2006er Album „The Hidden Land“ als „Best Contemporary Jazz Album“!

Startbesetzung:

Bela Fleck – banjos, guitars
Victor Lemonte Wooten – bass
Howard Levy – harmonicas, piano, pennywhistle, ocarina
Futureman – synthaxe drumitar, percussion

Levy wurde später ersetzt durch

Jeff Coffin – saxes, clarinett


1978
Tasty Licks - This is the band Béla joined when he moved to Boston. Band members were Jack Tottle, Stacy Phillips, Paul Kahn, Robin Kincaid. Rounder 0106
1979
Crossing The Tracks - Béla's first solo album featuring Jerry Douglas, Pat Enright, Sam Bush, Mark Schatz, Bob Applebaum and Russ Barenberg
Anchored to the Shore - Tasty Licks Rounder
1981
Opening Roll - Spectrum with Mark Schatz, Glenn Lawson, and Jimmy Gaudreau Rounder
Fiddle Tunes For Banjo - with Tony Trischka and Bill Keith, an album of traditional fiddle tunes played on the 5-string banjo featuring Russ Barenberg, Andy Statman, Sam Bush and Darol Anger ROUN0124
1982
Natural Bridge - featuring Mark O'Connor, David Grisman, Mike Marshall and Sam Bush - New Acoustic Music ROUN0146
It's Too Hot For Words - Spectrum with Jimmy Mattingly, Mark Schatz, Glenn Lawson, and Jimmy Gaudreau. Rounder
1983
The Dreadful Snakes - Jerry Douglas, Pat Enright, Blain Sprouse, Mark Hembree, Roland White - Traditional-grounded Bluegrass Music Rounder
Live in Japan - Spectrum Rounder
Live - New Grass Revival - Live show from Touluse, France. Sam Bush, Béla Fleck, Pat Flynn and John Cowan - Hard-edged blend of bluegrass, rock and soul Sugar Hill
1984
Double Time - a series of duets between Béla and other musical greats such as David Grisman, Mark O'Connor and Tony Rice ROUN0181
Deviation - rock and jazz-influenced album featuring Sam Bush, John Cowan, Pat Flynn, Mark O'Connor, Jerry Douglas and others ROUN0196
On the Boulevard - New Grass Revival Sam Bush, Béla Fleck, Pat Flynn and John Cowan - Hard-edged blend of bluegrass, rock and soul Sugar Hill
1986
Inroads - solo project featuring Sam Bush, Jerry Douglas, Pat Flynn, Kirby Shelstad, Mark O'Connor, John Cowan, Timothy Britton, Edgar Meyer ROUN0219
New Grass Revival - New Grass Revival Sam Bush, Béla Fleck, Pat Flynn and John Cowan - Hard-edged blend of bluegrass, rock and soul Capitol
1987
Daybreak - compilation featuring selections from Crossing The Tracks, Fiddle Tunes For Banjo, Anchored To The Shore and Natural Bridge ROUN11518
Hold to a Dream - New Grass Revival Sam Bush, Béla Fleck, Pat Flynn and John Cowan - Hard-edged blend of bluegrass, rock and soul Capitol
1988
Drive - a solo Bluegrass project featuring Sam Bush, Jerry Douglas, Stuart Duncan, Mark O'Connor, Tony Rice and Mark Schatz
Places - a compilation featuring selections from Deviation, Snakes Alive, Double Time and Inroads ROUN11522
1989
Friday Night in America - New Grass Revival - Last NGR Album Sam Bush, Béla Fleck, Pat Flynn and John Cowan - Hard-edged blend of bluegrass, rock and soul Capitol
The Telluride Sessions - Strength In Numbers with Sam Bush, Jerry Douglas, Edgar Meyer and Mark O'Connor, a work of New Acoustic music MCA
1990
Béla Fleck And The Flecktones - the first Flecktones album. Howard Levy and Victor Wooten and FutureMan Warner Brothers
1991
Flight Of The Cosmic Hippo - the second Flecktones album Warner Brothers
1992
UFO TOFU - third Flecktones album (last with Howard) Warner Brothers
Solo Banjo Works - with Tony Trischka, an album of unaccompanied banjos ROUN0247





1993
Three Flew Over The Cuckoo's Nest - the fourth Flecktones – first Trio album with guests Branford Marsalis and Bruce Hornsby Warner Brothers
1995
Tales From The Acoustic Planet - solo project featuring Chick Corea, Sam Bush, Bruce Hornsby, Edgar Meyer, Branford Marsalis, Jerry Douglas, Paul McCandless, Tony Rice, Victor and Future Man to name a few Warner Brothers
1996
Live Art - Béla Fleck & the Flecktones - a double live album with many guests Warner Brothers
Tabula Rasa - with Béla, Jie-Bing Chen, V.M. Bhatt, Rony Majumdar, Poovalur Srinivasan and Sangeeta Shankar Water Lily Acoustics
Curandero - by Aras with Kai Eckhardt
1997
Uncommon Ritual - with Edgar Meyer & Mike Marshall Sony
1998
Left of Cool - Béla Fleck & the Flecktones with Dave Mathews and Amy Grant Warner Brothers
1999
Tales from the Acoustic Planet Vol 2, the Bluegrass Sessions - Earl Scruggs, Vassar Clements, John Hartford, Sam Bush, Tony Rice, Jerry Douglas, Mark Schatz, Stuart Duncan Warner Brothers
Greatest Hits of the 20th Century - Warner Brothers released this CD after the band moved to Columbia Records. This is a compilation from 5 previous albums. There are two new tunes on this CD that were not released on any other CD's. Warner Brothers
2000
Outbound - Béla Fleck & the Flecktones Grammy Winning CD Columbia
2001
Perpetual Motion - Classical Crossover Grammy Winning CD Sony Classical
2002
Live at the Quick - Béla Fleck & the Flecktones with many guests Columbia
2003
Little Worlds - Béla Fleck & the Flecktones with the Chieftains, Bobby McFerrin and many great guests Columbia






2004
Music for Two - Béla & Edgar Meyer Live SONY
2006
The Hidden Land - Béla Fleck & the Flecktones SONY

2007
The Enchantment - Béla Fleck & Chick Corea Concord

Béla Fleck Production Credits:
1985 - Nashville Bluegrass Band - My Native Home - Rounder CD 0212
1987 - Nashville Bluegrass Band - Nashville Bluegrass Band - Rounder CD 0232
1987 - Nashville Bluegrass Band - To Be His Child - Rounder CD 0242
1989 - Maura O'Connell - Just In Time - Rounder / Philo CD PH 1124
1989 - Maura O'Connell - Helpless Heart - Warner Brothers Records dw
1992 - Stuart Duncan - Stuart Duncan - Rounder CD 0263
2005
- The Duhks - The Duhks - Sugar Hill ( co-produced with Gary Paczosa)
- Abigail Washburn - Song of the Traveling Daughter - Nettwerk Records
- Blaine Sprouse - Brilliancy- Rounder
- Mark Schatz- Brand New Old Time Way - Rounder
Hier bin ich Mensch, hier will ich sein.

Hier jetzt auch - vor allem Vinyl: Nobby's Vinylladen
nach unten nach oben
firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20869
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Bela Fleck Bluegrass-Jazzer-Weltmusiker oder was?  -  Gepostet: 17.03.2008 - 13:24 Uhr  -  
an den habe ich mich bislang noch gar nicht "herangetraut".

Ich kenne ihn von "NEW GRASS REVIVAL", und ich kenne das kosmische Nilpferd, aber zu den Flecktones habe ich noch nicht den rechten Zugang gefunden, ich weiß nicht genau, warum.......

Ich versuche weiter.... :wink:
nach unten nach oben
nobbygard offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Schleswig-Holstein
Alter: 68
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Bela Fleck Bluegrass-Jazzer-Weltmusiker oder was?  -  Gepostet: 17.03.2008 - 13:47 Uhr  -  
Zitat geschrieben von firebyrd
an den habe ich mich bislang noch gar nicht "herangetraut".

Ich kenne ihn von "NEW GRASS REVIVAL", und ich kenne das kosmische Nilpferd, aber zu den Flecktones habe ich noch nicht den rechten Zugang gefunden, ich weiß nicht genau, warum.......

Ich versuche weiter.... :wink:


Ich bin der festen Überzeugung, dass es Dich überzeugt. Besonders die Du- und Trioaufnahmen mit Chick Corea und Bobby McFerrin (?) sind sicher was für dich. Die Duos mit dem Bassisten Edgar Meyer auch und ich glaube, die Aufnahmen von der letzten Tour mit Gästen (unter anderem Paul McCandless von Oregon) sind der absolute Hammer!

Victor Wooten ist sowieso seit letztem Jahr mein Lieblingsbasser!

Soll ich Dir mal was leihen?

Nobby
Hier bin ich Mensch, hier will ich sein.

Hier jetzt auch - vor allem Vinyl: Nobby's Vinylladen
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Bela Fleck Bluegrass-Jazzer-Weltmusiker oder was?  -  Gepostet: 17.03.2008 - 14:35 Uhr  -  
Wow, das war eine Fleissarbeit.

ich kenne leider nichts davon.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
krautprog offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Köln, Rheinkai
Alter:
Beiträge: 1741
Dabei seit: 12 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Bela Fleck Bluegrass-Jazzer-Weltmusiker oder was?  -  Gepostet: 17.03.2008 - 15:31 Uhr  -  
bei bela fleck, ist auf meiner musikalischen landkarte, ein großer, schwarzer fleck!
[b]And no one sings me lullabies, and no one makes me close my eyes
So I throw the windows wide and call to you across the sky....
[/b]
nach unten nach oben
nobbygard offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Schleswig-Holstein
Alter: 68
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Bela Fleck Bluegrass-Jazzer-Weltmusiker oder was?  -  Gepostet: 17.03.2008 - 15:35 Uhr  -  
http://www.myspace.com/belaflecktones


Hier kann man 6 Titel der Flecktones probehören und gebt nicht gleich nach dem ersten auf!

Es lohnt sich mMn!

Nobby
:daumen:
Hier bin ich Mensch, hier will ich sein.

Hier jetzt auch - vor allem Vinyl: Nobby's Vinylladen
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 00:46