schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Yezda Urfa - Boris

1. CD der Amis

Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Yezda Urfa - Boris  -  Gepostet: 02.04.2008 - 17:43 Uhr  -  
Hallo ihr Lieben,

auf Wunsch von dan stelle ich diese amerikanische Band mal vor. Dafür habe ich meine Rezi von den "babyblauen Seiten" genommen, ich hoffe, dass ist ok. Mein Eindruck hat sich nicht groß verändert, ich mag sie eher noch mehr :-). Leider finde ich die gewünschte Sacred baboon in den hiesigen Stapeln unsortierter CDs nicht mehr (dafür fand ich die 1. von Hinn Islenski Þursaflokkurinn wieder). Hoffe, ihr bekommt trotzdem einen Eindruck. Und ich gehe auf die Suche.


Yezda Urfa - Boris (aufgenommen 1975/76, erschienen 2004)


1. Boris And His 3 Verses, Including Flow Guides Aren't My Bag 10:54
2. Texas Armadillo 1:55
3. 3, Almost 4, 6 Yea 8:50
4. To-Ta In The Moya 10:57
5. Three Tons Of Fresh Thyroid Glands 10:23
6. The Basis Of Dubenglazy While Dirk Does The Dance (aufgenommen 1976 CD-Bonustrack) 9:50

Gesamtlaufzeit 52:49

Brad Christoff - percussion, all sorts
Phil Kimbrough - keyboards, synthesizers, mandolin, wind instruments
Mark Tippins -guitars, banjo, vocals
Marc Miller - bass
Rick Rodenbaugh - vocals

Neugierig geworden durch die vielen kontroversen Besprechungen der zweiten LP/CD der Band habe ich mir beide Veröffentlichungen zugelegt und um es gleich vorweg zu sagen, absolut nicht bereut.

29 Jahre nach der Erstveröffentlichung (300 Stück) dieser Demo-LP für Plattenfirmen und Radiostationen, liegt sie nun als CD vor. Im Booklet schreibt die Band, dass sie sich hier noch in ihrer "akustischen" Phase befanden, entsprechend dominieren hier Banjo, akustische Gitarren, Flöte oder Mandoline. Drei der Stücke waren auch später auf „Sacred baboon“ vertreten.

„Boris and his 3 verses..“ ertönt hier symphonischer und voller mit im Duett gesungenen Leadvocals, wobei der eigentliche Leadvocalist die zweite Stimme übernimmt. Seine Stimme ist der Anderson wirklich täuschend ähnlich. Die Moogeinlagen sind bei dieser Version höher und klingen im Spiel noch stärker nach Wakeman während seiner „Six Wives..“-Zeit. Während „Flow guides..“ bei „Sacred baboon“ ein eigenständiger Titel mit starkem GENTLE GIANT-Einschlag ist (besonders der Gesang), wird er auf dieser CD mit dem Vorgänger verbunden und es gibt einen Parforceritt durch YES-Zitate und Wakemans „Journey..“-Phase inkl. Grieg. Einer der schönsten Stücke, die YES nicht gespielt haben.

„Texas Armadillo“ ist eine kleine, fröhliche Nummer mit Banjo, die immer schneller wird - hübsche Einlage. Almost 4,6 Yea“ klingt in meinen Ohren etwas aggressiver und bietet einige schöne Spinett- und Minimoogklänge und dominantere Gitarren am Ende. Auch „To-ta in the moya“ klingt auf dieser CD leicht anders, allerdings sind die Unterschiede nicht so wesentlich.

„Three tons...“ entwickelt sich zu meinem Lieblingsstück, es gibt wirklich schöne Flötenspielereien, leicht angejazzte Passagen, lyrische Vokals und völlig vertracktes. Aber immer passt alles irgendwie zusammen. Das sie zwischendrin mal bekannte Melodien irgendwelcher Volksweisen einflechten, macht es nur amüsanter. Das Ganze Stück klingt wie eine Mischung aus YES gespielt von Jethro Tull mit dem Sänger von FLASH.

Das letzte Stück entstand nach „Sacred Baboon“ und hier gibt es einen schon irrwitzigen Wirbel durch alle Progklischees – nach dem Motto die bekanntesten Bands im 10 Sekundentakt. Klasse gespielt und auch hier alles irgendwie zusammengehörend.

Fazit. Wie Platte Zwei macht mir dieses Teil einen Riesenspaß – und in meinen Ohren klingt es sogar voller und besser.

8/10

Nachtrag 17:54 Uhr: ich habe doch ein gutes Gedächnis. Beide CDs gefunden. Gleich läuft die 2. von denen.
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
Jersch offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Kiel
Alter:
Beiträge: 5917
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Yezda Urfa - Boris  -  Gepostet: 02.04.2008 - 17:56 Uhr  -  
Na seht Ihr geht doch!Eine tolle Band,obwohl ich das eine oder andere mal schon schmunzeln muss,so nah sind die "Schlingel" an Ihren Vorbildern dran.Erstklassige Musik und Musiker ist aber "Grund genug" sich an tolle "Vorgängerbands" anzulehnen.

Trurl, gab das nicht damals auch eine kleine "Rezischlacht"?Das ging da ja ab wie in einem Forum!
"Kann ich so nicht beurteilen, muss ich nackt sehen!"
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Yezda Urfa - Boris  -  Gepostet: 02.04.2008 - 18:10 Uhr  -  
@Jersch: yep, ich habe es gerade mal wiederschmunzelnd nachgelesen -Nachtrag auf Nachtrag. Ich finde es immer noch spaßig zu lesen.

TRurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6146
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Yezda Urfa - Boris  -  Gepostet: 02.04.2008 - 18:43 Uhr  -  
TRURL: DANKE!

Hab gerade mal die Rezi's (und der Nachträge zum Nachtrag) der BBS dazu gelesen, sollte man/frau sich nicht dazu entgehen lassen!
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
Jersch offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Kiel
Alter:
Beiträge: 5917
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Yezda Urfa - Boris  -  Gepostet: 02.04.2008 - 20:17 Uhr  -  
Das ging damals heiss her,aber einzig der Thorsten Gürntke war empört ob der "Annäherung" der Band an die "Vorbilder",alle anderen überschlugen sich ja fast!
"Kann ich so nicht beurteilen, muss ich nackt sehen!"
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Yezda Urfa - Boris  -  Gepostet: 02.04.2008 - 20:27 Uhr  -  
@Jersch: bei mir läuft gerade Sacred Baboon.Ich finde sie immer noch klasse. Ich kann mich nur nicht entscheiden, ob Boris besser ist, oder diese - ich einige mich: beide sind gleichwertig. Vor allem, was sie im Gesang machen ist brilliant.

Trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.11.2017 - 00:22