Bitte wähle nachfolgend aus, welche Beiträge auf dieser Themenseite auf dem Ausdruck ausgegeben werden sollen. Um dies zu tun markiere bitte die Checkbox auf der linken Seite der Posts, die im Ausdruck berücksichtigt werden sollen und klicke anschließend ganz unten auf der Seite auf den Button "Drucken".

Jaco Pastorius – same

Bass-Power!

firebyrd

Betreff:

Jaco Pastorius – same

 ·  Gepostet: 27.10.2006 - 09:59 Uhr  ·  #16573
Jaco Pastorius – same

1976, zu dem Zeitpunkt, als Pastorius auch Mitglied von Weather Report wurde, erschien dieses, sein erstes Soloalbum.

Bereits furios beginnt es, mit einem alten „Schlachtroß“ des legendären Charlie Parker, „Donna Lee“.
Hier bringt es Pastorius als Solostück, nur mit seinem Bass. Ein Meisterstück und gleich vorweg ein Höhepunkt!

Dann funkt es locker weiter mit den Soulstars SAM & DAVE!

Das zeigt bereits :
Insgesamt ein sehr abwechslungsreiches Album, mit Spuren der Musik Weather Reports, mit eigenen Ideen Pastorius', der hier für einige Stücke auch die Streicherarrangements besorgt hat, oder ungewöhnliches wie Bass, Perkussion und French Horn zusammenbrachte.

So ist jedes Stück auf seine Weise ein Kleinod, eine Perle der Jazzrockgeschichte.

Pastorius war ein echtes Talent, sowohl im Schreiben und Arrangieren verschiedener Songstrukturen als auch als famoser Virtuose auf seinem Instrument.

Hier die einzelnen Stücke:


1. Donna Lee (Parker) 2:27
2. Come On, Come Over (Herzog, Pastorius) 3:54
3. Continuum (Pastorius) 4:33
4. Kuru/Speak Like a Child (Hancock, Pastorius ) 7:43
5. Portrait of Tracy (Pastorius) 2:22
6. Opus Pocus (Pastorius ) 5:30
7. Okonkole y Trompa (Alias, Pastorius) 4:25
8. (Used to Be A) Cha Cha (Pastorius) 8:57
9. Forgotten Love (Pastorius) 2:14
10. (Used to Be A) Cha Cha [alternate take/*] (Pastorius) 8:49
11. 6/4 Jam [alternate take/*] (Pastorius) 7:45


Die von mir angesprochene Vielfalt(die für eine Vielzahl verschiedener Platten Stoff geboten hätte), schlägt sich natürlich dann auch in der Menge der beteiligten Musiker nieder.

Hier sind sie alle:

Jaco Pastorius (Bass, String Arrangements),
Sam & Dave (Vocals) ,
Paul Bley (Piano (Electric) ,
Michael Brecker (Tenorsax),
Richard Davis (Double Bass),
Herbie Hancock (Keyboards) ,
Hubert Laws (Flute), Hubert Laws (Piccolo, wind),
Pat Metheny (Guitar),
David Sanborn (Saxophone),,
Wayne Shorter (Saxophone ),
Howard Johnson (Saxophone),
Lenny White (Drums),
Al Brown (Viola),
David Nadien (Violin),
Don Alias (Percussion),,
Peter Graves (Trombone),
Julien Barber (Viola),
Arnold Black (Violin),
Randy Brecker (Trumpet),
Stewart Clarke (Viola),
Harry Cykman (Violin),
Alex Darou (Keyboards),
Bruce Ditmas (Drums),
Bob Economou (Drums),
Paul Gershman (Violin),
Harry Lookofsky (Violin),
Harold Kohon (Violin),
Beverly Lauridsen (Cello),
Joseph Malin (Violin),
Charles McCracken (Cello),
Homer Mensch (Bass,Double Bass),
Narada Michael Walden (Drums),
Othello Molineaux (Percussion, Steel Drums),
Kermit Moore (Cello),
Max Pollikoff (Violin),
Matthew Raimondi (Violin),
Alan Shulman (Cello),
Ron Tooley (Trumpet),
The Manny Vardi Strings (Viola),
Leroy Williams (Percussion),
Leroy Williams (Steel Drums),
Alex Darqui (Fender Rhodes),
Peter Gordon (French Horn).

Eine wichtige Platte, die in keiner guten „Ba(s)sissammlung“ im Jazz-Rock fehlen sollte!

Wolfgang :8)
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.

Guestuser

Betreff:

Re: Jaco Pastorius – same

 ·  Gepostet: 27.10.2006 - 11:08 Uhr  ·  #16584
Firebyrd, weißt du eigentlich mehr über den seltsamen Tod von Jaco ? Er soll bei einer Schlägerei ums Leben gekommen sein. Hat er das selbst provoziert oder trieb sich in dubiosen Kreisen rum oder wie kam es dazu ? Weißt du da was ?

Jerry

Triskell

Betreff:

Re: Jaco Pastorius – same

 ·  Gepostet: 27.10.2006 - 11:21 Uhr  ·  #16587
Den Longplayer hatte ich damals. Verliehen und nicht mehr zurück bekommen.
Unlängst als CD erworben aber kein Gefallen mehr daran gefunden. :(

firebyrd

Betreff:

Re: Jaco Pastorius – same

 ·  Gepostet: 27.10.2006 - 12:01 Uhr  ·  #16597
Zitat geschrieben von Jerry Garcia
Firebyrd, weißt du eigentlich mehr über den seltsamen Tod von Jaco ? Er soll bei einer Schlägerei ums Leben gekommen sein. Hat er das selbst provoziert oder trieb sich in dubiosen Kreisen rum oder wie kam es dazu ? Weißt du da was ?

Jerry


Soweit ich noch weiß, verbrachte er aufgrund seines starken Drogen- und Alkoholproblems, neben vorbestehenden psychischen Beschwerden, sein Leben "auf der Straße".

Und da kann das Leben schon einmal rau abgehen.
Zu dem Vorfall soll es wohl gekommen sein, als er sich in einen Club Einlaß verschaffen wollte und hierbei während einer Schlägerei zu Tode geprügelt wurde.

Guestuser

Betreff:

Re: Jaco Pastorius – same

 ·  Gepostet: 27.10.2006 - 13:28 Uhr  ·  #16608
Das ist aber traurig. Also wieder ein Beispiel wie Depressionen und hohe Kreativität Hand in Hand gehen.

Danke für die Info

Jerry

firebyrd

Betreff:

Re: Jaco Pastorius – same

 ·  Gepostet: 13.08.2010 - 12:14 Uhr  ·  #234562
für diese Jazz-Rock-Perle möchte ich auch noch einmal um die wohlwollende Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit bitten.

Mr. Upduff

Betreff:

Re: Jaco Pastorius – same

 ·  Gepostet: 13.08.2010 - 13:29 Uhr  ·  #234593
Hatte ich vor Kurzem noch im Brezler- allein schon wegen den beiden Versionen vom göttlichen "(Used to Be A) Cha Cha" ...naja....eigentlich Pflicht!

YETI

Betreff:

Re: Jaco Pastorius – same

 ·  Gepostet: 13.08.2010 - 23:32 Uhr  ·  #234798

Sir Henry

Betreff:

Re: Jaco Pastorius – same

 ·  Gepostet: 16.08.2010 - 17:41 Uhr  ·  #235120
Ich hab mal reingehört und muss verkünden, trotz Fan des 70er Jazzrock, das is nix für mich. Keine klare Linie zu erkennen...hier ein kleines Basssolo, dort ein wenig Latin, da ein bißchen Funk...aber es zündet in meinen Ohren nicht.

Gruss
Sir Henry