schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

November 2018 - HATTLER - Velocity



Floyd Pink offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Freudenstadt
Alter:
Beiträge: 4625
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: November 2018 - HATTLER - Velocity  -  Gepostet: 01.11.2018 - 08:35 Uhr  -  




Lange Zeit war es etwas ruhiger gewesen um Hellmut Hattler, der einem ja neben dem Münster als Erstes zum Thema Ulm einfällt (und der ja auch fast so groß wie selbiges ist). Der 66-jährige Bassist von KRAAN, HATTLER und TAB TWO hatte mit einer schweren Erkrankung zu kämpfen, die ihn fast in den Musikerhimmel gebracht hätte. Aber er konnte nicht nur dem Tod noch einmal von der Schippe springen, sondern auch am Krankenbett (mit desinfiziertem Bass) einige neue Songs entwickeln, die er nun auf "Velocity" gemeinsam mit einigen langjährigen Weggefährten finalisiert hat.

Los geht es mit wunderbar melodiösem Jazzrock (Anthem For Approaching Starships), bevor es mit den Vocals von Fola Dada entspannt funkig-poppig wird (Teaser). In der weiteren Strecke gibt es hippen Clubsound (Trident) und auch melancholische Fusion (Velocity), die auch mal Fahrt aufnimmt (Threshold) oder durch fernöstliche Einflüsse glänzt (Delhi Mail).

Dabei hält der Meister nicht nur mit seinem Bass den Laden zusammen, sondern übernimmt auch gelegentlich den Gesang, was dann nicht immer nach Hochglanz, aber sehr authentisch klingt. Hervorzuheben ist auch der wundervolle Joo Kraus mit seinem sensiblen Trompetenspiel und die fabelhafte Schlagzeugarbeit von Moritz Müller und Jürgen Schlachter. Insgesamt wirkt „Velocity“ so tiefenentspannt, spielfreudig und variabel, dass man wohl mit Fug und Recht behaupten kann, dass man sich mehr als glücklich schätzen darf, noch Einiges von HATTLER zu hören zu bekommen. Wahrscheinlich hat diese Musik den großen Blonden auch wieder ins Leben zurückgebracht, in jedem Falle klingt das hier absolut nicht nach Abschied und Endzeitstimmung.



Audio Video “Velocity” : https://www.youtube.com/watch?v=L2E_uy_-L8E

Audio Video “Trident”: https://www.youtube.com/watch?v=qlPkEaIFHgI

Audio Video “Delhi Mail”: https://www.youtube.com/watch?v=JBLWCn8KbvI

Video Menschen in Ulm: https://www.youtube.com/watch?v=OLWZd-AIJ4M


Hattler
Velocity, Bassball Recordings 2018

Hellmut Hattler Bass & Vocals
Fola Dada Vocals
Kay Chee Vocals
Ali Neander Guitar
Jan Lindqvist Lap Steel Guitar
Torsten De Winkel E-Sitar
Martin Kasper Keyboards, Mellotron & Piano
Moritz Müller Drums
Jürgen Schlachter Drums
Peter Musebrink E-Beats & Sounds
Joo Krauss Trumpet & Flugelhorn
Martin Meixner Organ & Piano
Oli Rubow E-Beats & Percussion

Spieldauer: 54:00 Minuten


01.Anthem For Approaching Starships
02. Teaser
03. Trident.
04. Threshold
05. Home Bass
06. Care
07. Velocity
08. Lieblingslied
09. Mayday In Paradise
10. Delhi Mail
11. Anthem For Approaching Starships (Reprise)
";If you play a Nickelback song backwards you'll hear messages from the devil. Even worse, if you play it forwards you'll hear Nickelback."; - Dave Grohl

Hooked On Music
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 01.11.2018 - 08:36 Uhr von Floyd Pink.
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6355
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: November 2018 - HATTLER - Velocity  -  Gepostet: 01.11.2018 - 09:17 Uhr  -  
Bin ja nun ausgewiesener Fan dieses Herrn, habe ihn auch schon ein paar Mal live mt KRAAN und auch solo gesehen und war immer wieder begeistert. Seine Studio-CD's, die ich bis auf diese alle habe, waren für mich naja, ich sage mal irgendwie so "blutarm". Mal schauen, ob ich mir diese, der Vollständigkeit halber doch auch noch zulege. (Die Tonqualität der Scheiben ist allerdings superb!)
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 58
Beiträge: 12140
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: November 2018 - HATTLER - Velocity  -  Gepostet: 01.11.2018 - 12:22 Uhr  -  
...Hattler scheint ja wieder voll da zu sein...nicht "nur" daß er ein neues (von mir noch zu hörendes) Album vorlegt...nein: auch mit der neuen Kraan-Scheibe "The Trio Years Live" hat er fleißig mit am Kraandenkmal gemeißelt (und WIE sich das anhört: https://www.youtube.com/watch?v=dolOs9ejMsE ) ...

...beide Platten übrigens bei Amazon momentan mit fast 5-******-Bewertungen...

...mein Portemonaie ist wieder am Zuckendarnundtun…

...hier noch eine schöner Liveauftritt von Hattler von Anfang Oktober: https://www.youtube.com/watch?v=c5IVmTUXqws


...und hier noch ein Hammerteil, aus dem man hört, was der Bassgbenadete noch alles so hätte machen können (und hier auch geamcht hat): https://www.youtube.com/watch?v=K_6y-LF-qQ0
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 01.11.2018 - 12:37 Uhr von Mr. Upduff.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 16.11.2018 - 02:48