H. von Karajan

 
dan
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6448
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

H. von Karajan

 · 
Gepostet: 04.11.2017 - 18:09 Uhr  ·  #1
Na das ist doch mal ganze Arbeit! 330 (!) CD's und noch diverse DVD's + BR's. Also wer "Fan" ist, für den dürfte das Weihnachtsfest erfüllt sein:

https://www.jpc.de/jpcng/class…um/7483243

Ach ja: Das Ganze dann für 799,99€!
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 13473
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: H. von Karajan

 · 
Gepostet: 06.11.2017 - 08:02 Uhr  ·  #2
Naja, das macht dann pro CD knapp 2,40 Euro. Also durchaus ein absolut faires Angebot. Ich denke, viele Klassikfreunde werden zugreifen.
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: bei Heidelberg
Beiträge: 2671
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: H. von Karajan

 · 
Gepostet: 06.11.2017 - 08:30 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von badMoon

Naja, das macht dann pro CD knapp 2,40 Euro. Also durchaus ein absolut faires Angebot. Ich denke, viele Klassikfreunde werden zugreifen.

so gesehen, ein "Schnäppchen". Korrekt

Bei mir tut sich da halt immer mehr die Frage(n) auf:
Wenn man in ein bestimmtes Alter kommt, WANN soll man das alles noch anhören, was da so auf dem Markt ist und einem eigentlich interessiert ? Und es kommt ja oft was, wenn auch nicht immer so riesige Boxes.
Oder anderst ausgedrückt, kann man das denn alles noch anhören, bevor man irgendwann mal ablebt oder so krank wird, dass einem Mucke nicht mehr interessiert ?
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 58
Beiträge: 12249
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: H. von Karajan

 · 
Gepostet: 06.11.2017 - 11:27 Uhr  ·  #4
Der Vorteil ist bei Karajan, daß er ein schneller Dirigent war. Er hat z.B. Beethovens Neunte in 66 Minuten wegdirigiert, wohingegen Furtwänglers Version schlappe 8 Minuten länger brauchte und diese mit 74 Minuten die Platz-Vorgasbe zur ersten CD-Entwiclung war. Mit dieser furtwänglersschen Lahmheit wäre die Box noch um viele CDs dicker geworden. Pro Tag eine CD - und schon ist die Box in einem Jahr weggehört. So kan man in den alten Tage noch auf die Schnelle auf den Pfad der Klassik umschwenken.
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: bei Heidelberg
Beiträge: 2671
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: H. von Karajan

 · 
Gepostet: 06.11.2017 - 13:57 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von Mr. Upduff

Der Vorteil ist bei Karajan, daß er ein schneller Dirigent war. Er hat z.B. Beethovens Neunte in 66 Minuten wegdirigiert, wohingegen Furtwänglers Version schlappe 8 Minuten länger brauchte und diese mit 74 Minuten die Platz-Vorgasbe zur ersten CD-Entwiclung war. Mit dieser furtwänglersschen Lahmheit wäre die Box noch um viele CDs dicker geworden. Pro Tag eine CD - und schon ist die Box in einem Jahr weggehört. So kan man in den alten Tage noch auf die Schnelle auf den Pfad der Klassik umschwenken.


auch'n Argument


Vielleicht leidet Karajan unter einer schwachen Blase und musste deswegen immer auf's Tempo drücken .... womit wir wieder beim Alter wären ... 8)

:h: = Karajan's Beethoven


🅰 = Furtwängler's Beethoven
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.